Rilhac-Lastours

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rilhac-Lastours
Wappen von Rilhac-Lastours
Rilhac-Lastours (Frankreich)
Rilhac-Lastours
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Haute-Vienne
Arrondissement Limoges
Kanton Saint-Yrieix-la-Perche
Gemeindeverband Pays de Nexon-Monts de Châlus
Koordinaten 45° 39′ N, 1° 7′ OKoordinaten: 45° 39′ N, 1° 7′ O
Höhe 315–557 m
Fläche 16,32 km2
Einwohner 371 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 23 Einw./km2
Postleitzahl 87800
INSEE-Code

Rilhac-Lastours

Rilhac-Lastours, auf okzitanisch „Rilhac las Tors“, ist eine Gemeinde in Frankreich. Sie gehört zur Region Nouvelle-Aquitaine, zum Département Haute-Vienne und zum Arrondissement Limoges. Die Gemeinde liegt im durch ein Dekret vom 24. August 2011 gebildeten Regionalen Naturpark Périgord-Limousin. Sie wurde 2015 zum Kanton Saint-Yrieix-la-Perche geschlagen. Die Nachbargemeinden sind Les Cars im Nordwesten, Flavignac im Norden, Nexon im Nordosten, Saint-Hilaire-les-Places im Osten und Bussière-Galant im Südwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ortschaft hieß während der Französischen Revolution „Rilhac-Chaumière“.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2013
Einwohner 497 416 356 321 302 313 338 375

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rilhac-Lastours – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien