Saint-Martin-Terressus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Martin-Terressus
Saint-Martin-Terressus (Frankreich)
Saint-Martin-Terressus
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Haute-Vienne
Arrondissement Limoges
Kanton Saint-Léonard-de-Noblat
Gemeindeverband Noblat
Koordinaten 45° 55′ N, 1° 27′ OKoordinaten: 45° 55′ N, 1° 27′ O
Höhe 242–445 m
Fläche 23,53 km2
Einwohner 562 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 24 Einw./km2
Postleitzahl 87400
INSEE-Code

Mairie Saint-Martin-Terressus

Saint-Martin-Terressus, okzitanisch Sent Martin Tarrassos, ist eine Gemeinde in Frankreich. Sie gehört zur Region Nouvelle-Aquitaine, zum Département Haute-Vienne, zum Arrondissement Limoges und zum Kanton Saint-Léonard-de-Noblat. Der Taurion passiert die Ortschaft im Norden. Die Nachbargemeinden sind Ambazac im Nordwesten, Saint-Laurent-les-Églises im Nordosten, Le Châtenet-en-Dognon im Osten und im Südosten und Saint-Priest-Taurion im Südwesten und im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aus dem 10. Jahrhundert ist der Ortsname „Sancti Martini Terre Sul“ nachgewiesen. Spätere Namen waren „Sancti Martini de Terrassus“ und „Sancti Martini Terra Sudoris“, um das Jahr 1200.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2013
Einwohner 576 509 445 439 456 475 540 567

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schloss Plantadis, konstruiert zwischen 1860 und 1880
  • Kirche Saint-Martin
  • Kriegerdenkmal
Kirche Saint-Martin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Martin-Terressus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien