Moissannes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Moissannes
Moissannes (Frankreich)
Moissannes
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Haute-Vienne
Arrondissement Limoges
Kanton Saint-Léonard-de-Noblat
Gemeindeverband Noblat
Koordinaten 45° 53′ N, 1° 34′ OKoordinaten: 45° 53′ N, 1° 34′ O
Höhe 314–560 m
Fläche 24,64 km2
Einwohner 381 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 15 Einw./km2
Postleitzahl 87400
INSEE-Code

Moissannes ist eine französische Gemeinde in der Region Nouvelle-Aquitaine, im Département Haute-Vienne, im Arrondissement Limoges und im Kanton Saint-Léonard-de-Noblat. Sie grenzt im Norden an Sauviat-sur-Vige, im Osten an Auriat, im Südosten an Champnétery, im Südwesten an Saint-Léonard-de-Noblat und im Nordwesten an Le Châtenet-en-Dognon.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2013
Einwohner 505 406 312 301 302 299 353 391

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Henri Skiba, von 1978 bis 1981 Fußballtrainer beim FC Limoges, gründete in dieser Zeit eine Forellenzucht, die noch nach der Jahrtausendwende im Besitz seiner Familie war. In einer Mühle wird Mehl produziert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Moissannes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien