Les Billanges

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Les Billanges
Wappen von Les Billanges
Les Billanges (Frankreich)
Les Billanges
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Haute-Vienne
Arrondissement Limoges
Kanton Ambazac
Gemeindeverband Élan Limousin Avenir Nature
Koordinaten 45° 58′ N, 1° 32′ OKoordinaten: 45° 58′ N, 1° 32′ O
Höhe 280–451 m
Fläche 22,61 km2
Einwohner 291 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 13 Einw./km2
Postleitzahl 87340
INSEE-Code

Les Billanges ist eine französische Gemeinde in der Region Nouvelle-Aquitaine, im Département Haute-Vienne, im Arrondissement Limoges und im Kanton Ambazac. Sie grenzt im Nordwesten an La Jonchère-Saint-Maurice, im Norden an Jabreilles-les-Bordes und Saint-Goussard, im Nordosten an Châtelus-le-Marcheix, im Osten an Saint-Pierre-Chérignat, im Süden an Saint-Martin-Sainte-Catherine und im Westen an Saint-Laurent-les-Églises. Die Bewohner nennen sich Billangeots.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chantegros ist ein Dorf innerhalb von Les Billanges mit galloromanischen Merkmalen. Bei Les Lilas führt eine Brücke über den Taurion. Sonstige Weiler in der Gemeindegemarkung heißen Le Bas-Breuil, La Bergerie, La Besse, La Betoulle, Le Bois, Le Châtelard, Les Égaux, Entrecolles, La Gance, Le Gouteix, Lignac, Maisonnieux, La Nouaille, Le Péchereau, Perrassades, La Planche, Ponchale, Le Puy-Rebourg, Le Rat, Trézin und Virareix.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frühere Ortsnamen waren „Albillus“, Albillanicos und Aubillanges, letzterer um 1273.

1205 wurde in Les Billanges das Grammontenserpriorat Trezin mit der Grammontensischen Bezeichnung Trezins gegründet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2013
Einwohner 515 464 382 313 285 288 302 311

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Jean-Baptiste

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Les Billanges – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien