Rundfunkjahr 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

◄◄2005200620072008Rundfunkjahr 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 |
Weitere Ereignisse

2009: Nach den iranischen Präsidentschaftswahlen kommt es im Iran zu anhaltenden Massenprotesten

Allgemein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 31. Januar – Die amerikanisch-iranische BBC-Journalistin Roxana Saberi wird im Iran wegen unerlaubten Alkoholkaufes verhaftet. Später wird sie wegen Spionage zu acht Jahren Haft verurteilt. Auf internationalen diplomatischen Druck hin wird ihre Haftstrafe am 11. Mai auf Bewährung ausgesetzt und Saberi darf aus dem Iran ausreisen.
  • 16. März – In St. Pölten, Österreich beginnt der Prozess gegen Josef Fritzl. Die Verhandlung ist von großem internationalen Medieninteresse begleitet.
  • 20. März – Anlässlich des iranischen Neujahrsfestes wendet sich US-Präsident Barack Obama per Internet mit einem Gesprächsangebot an die Bevölkerung des Iran. Die Rede, die weder von den staatlichen Fernseh- und Rundfunkstationen noch von den im Iran erscheinenden Zeitungen verbreitet wird, gelangt größtenteils über persischsprachige Rundfunkanstalten, die außerhalb des Irans senden, an ihr Ziel.[1]
  • 20. März – ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz legt ein umfassendes Strategiepapier über die Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Österreich vor.[2]
  • 25. April – Bei der 20. Verleihung des österreichischen Fernsehpreises Romy werden Monica Bleibtreu, Wolfgang Böck und Robert Palfrader geehrt.[3]
  • 12. Juni – Nach den iranischen Präsidentschaftswahlen wird der Vorwurf des Wahlbetrugs laut, worauf es im ganzen Iran zu wochenlangen, teils gewalttätig verlaufenden Protesten und Massendemonstrationen kommt. Da das iranische Regime die Arbeit traditionellen Medien behindert und ausländische Korrespondenten ausweist, werden das Internet, Handykameras und Blogs zu wichtigen Informationsquellen über die Geschehnisse inner- und außerhalb des Landes.
  • Juli – Davut Dursun löst Aykut Zahid Akman als Vorsitzenden der Regulierungsbehörde für den privaten Rundfunk in der Türkei (RTÜK) ab.
  • 17. Juli – Das Internetversandhaus amazon.com löscht einige (bereits heruntergeladene und bezahlte) E-Books, darunter unter anderen Farm der Tiere und Nineteen Eighty-Four von George Orwell von den Amazon Kindle-Lesegeräten seiner Kunden. Diese Maßnahme wird vom Unternehmen mit ungeklärten DRMs der betroffenen Dateien erklärt und in der Öffentlichkeit scharf kritisiert.[4]
  • 20. August – Sprengung des 327 Meter hohen Sendemasten Gartow 1. Über diesen Sendemast konnten bereits vor 1990 viele DDR-Bürger das Programm des ZDF und das 3. Programm des Norddeutschen Rundfunks empfangen.
  • 1. Oktober – Das Bundessozialgericht Kassel entscheidet in einem aufsehenerregenden Spruch, dass Dieter Bohlen arbeitsrechtlich als „Künstler“ zu behandeln ist; wozu unter anderem auch freie Journalisten und ähnliche Tätigkeiten zählen. Bohlens Arbeitgeber RTL muss somit für die Tätigkeit Bohlens als Juror bei Deutschland sucht den Superstar ab 2002 mehr als 170.000 Euro in die Künstlersozialversicherung nachzahlen.[5]

Hörfunk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Trauerfeierlichkeiten nach dem Tod Michael Jacksons werden zum globalen Medienereignis
  • 1. Januar – Der öffentlich-rechtliche türkische Sender TRT beginnt mit der Ausstrahlung seines kurdischen Fernsehprogramms TRT 6.[14]
  • 3. Januar – Die BBC gibt bekannt, dass Matt Smith ab 2010 als elfter Darsteller die Rolle des Doctor in der Fernsehserie Doctor Who verkörpern wird.[15]
  • 8. Januar – Der österreichische Fernsehsender Puls 4 beginnt mit der Ausstrahlung der ersten Staffel von Austria’s Next Topmodel.[16]
  • 9. Januar – RTL beginnt mit der Ausstrahlung der vierten Staffel von Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!
  • 10. Januar – RTL feiert mit einer Gala seinen 25. Geburtstag als erster deutscher Privatsender.[17]
  • 11. Januar – Bei der Vergabe der 66. Golden Globe Awards in Los Angeles werden die Fernsehserien Mad Men und 30 Rock ausgezeichnet.
  • 12. Januar – Die siebte Staffel der Fernsehserie 24 startet gleichzeitig in den USA (FOX) und auf dem deutschen Pay-TV-Kanal Premiere.[18]
  • 24. Januar – Für Aufsehen und Empörung sorgt eine Wette in der ZDF-Samstagabendshow Wetten, dass..? bei der Kandidaten Tierkot am Geruch zuordnen müssen.[19]
  • 3. Februar – Die 69. und letzte Folge der von ORF und Sat.1 produzierten Krimireihe Der Bulle von Tölz wird ausgestrahlt. Titel der Episode: „Abenteuer Mallorca“.
  • 7. Februar – Anlässlich des 30. Jahrestages der Islamischen Revolution im Iran zeigt BBC Two die dreiteilige Dokumentarserie Iran and the West.
  • 17. Februar – Der österreichische Privatsender ATV strahlt die erste Folge der Doku-Reihe ATV Dokument aus. Die Ausgabe mit dem Titel „Jörg Haider – Politiker, Populist, Popstar“ zog bis zu 340.000 Zuseher an, womit der Sender seinen Marktanteil erheblich steigern konnte[20].
  • 1. März – Auf den Sendern ORF 1 und Sat.1 beginnt die deutschsprachige Erstausstrahlung der US-amerikanischen Polizeiserie The Mentalist.
  • 19. März – US-Präsident Barack Obama ist zu Gast in der Tonight Show with Jay Leno. Damit ist er der erste amtierende US-Staatschef, der eine Late-Night-Show besucht.
  • 22. März – Bundeskanzlerin Angela Merkel hat einen Auftritt in der ARD-Sendung Anne Will.
  • 25. März – In einer Club 2-Livediskussion über die Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks im Allgemeinen und jener des ORF im Speziellen attestiert der ehemalige ORF-Generalintendant Gerd Bacher seinem ebenfalls anwesenden Nachfolger Alexander Wrabetz vor laufenden Kameras Unfähigkeit zur Führung des Unternehmens.[21]
  • 31. März – Der Computerspielesender GIGA stellt den Sendebetrieb ein.
  • 16. April – Im Ersten ist die letzte Ausgabe von Schmidt & Pocher zu sehen.[22]
  • 16. Mai – Discovery Geschichte stellt seinen eigenständigen Sendebetrieb ein und wird als Programmblock bei DMAX gezeigt. Bei Premiere wird der Sender durch den National Geographic Channel ersetzt.
  • 4. Juni – RTL Television beginnt mit der Ausstrahlung der schon im Vorfeld umstrittenen Doku-Soap Erwachsen auf Probe.
  • 4. Juli – Der Bezahlsender Premiere Deutschland ändert seinen Namen in Sky Deutschland.
  • 7. Juli – Die Trauerfeierlichkeiten für Michael Jackson werden weltweit im Fernsehen live aus Los Angeles übertragen.
  • 15. Juli – Der ORF gibt bekannt, den Spartenkanal ORF Sport Plus aus Kostengründen einzustellen.
  • 22. August – Der österreichische Unternehmer Dietrich Mateschitz kündigt an, den im Eigentum der Red Bull GmbH stehenden Fernsehsender Salzburg TV unter dem Namen Servus TV als Spartenkanal neu zu positionieren.[23]
  • 2. September – Dominic Heinzl, Präsentator der Gesellschaftssendung Hi Society auf ATV gibt seinen Wechsel zurück zum ORF per Januar 2010 bekannt.[24]
  • 17. September – Nach dem Ende der Zusammenarbeit mit Oliver Pocher beginnt die Late-Night-Show Harald Schmidt im Ersten zum zweiten Mal mit einem völlig neu überarbeiteten Konzept.
  • 24. September – bei Aufbauarbeiten zur ZDF-Sendung Willkommen bei Carmen Nebel in Duisburg stürzt ein Techniker aus neun Metern Höhe und verstirbt am darauf folgenden Tag an seinen Verletzungen.[25]
  • 1. Oktober – Das bisherige Salzburg TV startet neu als Servus TV.
  • 9. Oktober – Michelle Hunziker moderiert zum ersten Mal gemeinsam mit Thomas Gottschalk eine Ausgabe der ZDF-Sendung Wetten, dass..?. Die Maßnahme soll ein Auftakt zu gröberen Veränderungen im Konzept der Show sein[26] und geschieht vor dem Hintergrund von seit etwa 2006 sinkenden Einschaltquoten.[27]
  • 1. November – Im ZDF und auf ORF 2 ist der erste Teil der Neuverfilmung des Romans Der Seewolf von Jack London zu sehen. Die Rolle des „Wolf Larsen“ wird von Sebastian Koch, jene des „Humphrey van Weyden“ von Tim Roth verkörpert. In der Rolle der „Maude Brewster“ ist Neve Campbell zu sehen.
  • 1. November – Start von ZDFneo, der den bisherigen ZDFdokukanal ersetzt. Er wendet sich vor allem an berufstätige Menschen ab 30 und soll in Konkurrenz mit dem Hauptabendprogramm privater Sender wie ProSieben gehen.
  • 3. November – ProSieben beginnt mit der Ausstrahlung der vierten Staffel der Comedy-Serie Stromberg in fünf Doppelfolgen.
  • 4. November – Free-TV-Premiere der US-amerikanischen Sitcom 30 Rock auf ZDFneo. Im Mittelpunkt steht die Drehbuchautorin Liz Lemon, die mit ihrem Team für eine Live-Fernsehshow verantwortlich ist. Sie wird dargestellt von Tina Fey, von der auch das Konzept zur Serie stammt. In einer weiteren Rolle ist Alec Baldwin als Lemons Vorgesetzter Jack Donaghy zu sehen.
  • 10. November – Anlässlich des 40. Jahrestages der US-amerikanischen Erstausstrahlung der Kinderserie Sesamstraße besucht First Lady Michelle Obama die Sendung und zeigt Kindern, wie man sein eigenes Gemüse anpflanzen kann.
  • 25. November – Auf Puls 4 beginnt die zweite Staffel der Castingshow Austria’s Next Topmodel.

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2009: David Carradine stirbt während Dreharbeiten in Thailand

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Obamas Ölzweig fürs iranische Volk, Die Presse, abgerufen am 22. März 2009.
  2. ORF: Kurssuche auf rauer See, Die Presse, abgerufen am 22. März 2009.
  3. Fernsehpreis geht an Bleibtreu und Böck, Die Presse, abgerufen am 26. April 2009
  4. Amazon löscht gekaufte Kindle-eBooks, Heise online, abgerufen am 20. Oktober 2009.
  5. Dieter Bohlen ist ein Künstler die tageszeitung-online, 1. Oktober 2009, abgerufen am 5. Oktober 2009.
  6. „Radio 1476 ab 1. Januar als Ö1 Campus“, Magnus.de, 30. Dezember 2008.
  7. Deutsches RFI-Programm weiter gefährdet Der Tagesspiegel, 16. Januar 2009
  8. Günter-Eich-Preis, abgerufen am 7. Februar 2009.
  9. ORF: Digitales Gedächtnis aus dem Dörrgerät – Artikel in Die Presse vom 12. Februar 2009, abgerufen am 20. Februar 2009.
  10. Hörspielpreis der Kriegsblinden für Paul Plamper, Nachtkritik.de, abgerufen am 6. Mai 2009.
  11. Unteraltschach. Der zehnteilige Radioschocker auf FM4. Premiere: Donnerstag, 21 Uhr. fm4.orf.at, abgerufen am 11. August 2009.
  12. Die 5 da Falter online, abgerufen am 28. Oktober 2009.
  13. Zur Übernahme von Ö1 Martin Blumenau auf FM4-online, abgerufen am 7. November 2009.
  14. „Türkei startet kurdisches Fernsehen“, Spiegel Online, 1. Januar 2009.
  15. Eleventh Doctor Revealed! Matt Smith Is The New Doctor. (Englisch) BBC. 3. Januar 3009. Abgerufen im 3. Januar 2009.@1@2Vorlage:Toter Link/www.bbc.co.uk (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  16. „Puls 4 sucht Austria's next Topmodel“, Seven One Media (offline).
  17. „25 Jahre RTL: Eine ehrenwerte Fernsehfamilie“, Spiegel Online, 11. Januar 2009.
  18. „24: Staffel 7 gleichzeitig bei Premiere und FOX“, Serienjunkies.de, 15. September 2008.
  19. CSU protestiert gegen Tierkot-Wette bei „Wetten, dass..?“ Spiegel Online, 25. Januar 2009
  20. ATV-Doku über Jörg Haider erreichte fast 300.000 Zuseher Die Presse, abgerufen am 18. Februar 2009
  21. Bacher betoniert Wrabetz live, Der Standard, abgerufen am 26. März 2009
  22. Mit Hitlers Schergen in den Sendeschluss, Spiegel Online, abgerufen am 4. April 2009
  23. Mateschitz startet TV-Kanal: Red Bull, aber rot-weiß-rot Die Presse, 22. August 2009, abgerufen am 15. September 2009
  24. Dominic Heinzl wechselt zum ORF, kurier online (Memento vom 5. September 2009 im Internet Archive)
  25. Rene und Sarah Erler: Unfall mit Todesfolge am Set von „Willkommen bei Carmen Nebel“. (movie-village.com), 25. September 2009, abgerufen am 26. März 2010.
  26. Michelle Hunziker moderiert mit Thomas Gottschalk Stern-online, abgerufen am 6. Dezember 2009
  27. Die Festung wackelt Medien Mittweida, abgerufen am 6. Dezember 2009