The Masked Singer (Vereinigte Staaten)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehsendung
OriginaltitelThe Masked Singer
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2019
Produktions-
unternehmen
Endemol Shine North America,
Fox Alternative Entertainment
Länge 42–85 Minuten
Episoden 64+ in 6 Staffeln
Ausstrahlungs-
turnus
wöchentlich
Genre Musikshow
Titelmusik The WhoWho Are You
Moderation Nick Cannon,
Niecy Nash (Vertretung)
Erstausstrahlung 2. Januar 2019 auf Fox

The Masked Singer ist eine US-amerikanische Musikshow, in der Prominente maskiert in Ganzkörperkostümen singen. Sie basiert auf dem südkoreanischen Format King of Mask Singer, das im Jahr 2015 seine Premiere feierte. Ableger des Formats gibt es ebenfalls in mehreren Ländern in Asien und Europa sowie in Australien und Mexiko. Moderator der US-Ausgabe, die wie die deutsche Version ebenfalls von Endemol produziert wird, ist Nick Cannon. The Masked Singer wurde in den Vereinigten Staaten zum ersten Mal am 2. Januar 2019 auf Fox ausgestrahlt.[1]

Fox bestellte am 30. Januar eine zweite Staffel, die am 25. September desselben Jahres anlief.[2] Im Mai 2019 verkündete Fox, dass eine dritte Staffel für 2020 geplant sei, die erstmals ab dem 2. Februar 2020, direkt nach dem Super Bowl, ausgestrahlt wurde.[3] Am 11. Mai wurde die Sendung um eine vierte Staffel verlängert,[4] die am 23. September ihre Premiere feierte.[5] Am 2. Dezember bestellte Fox eine fünfte Staffel.[6] Diese lief am 10. März 2021 an, wobei Nick Cannon aufgrund einer COVID-19-Erkrankung in den ersten Folgen von Niecy Nash vertreten wurde.[7] Am 17. Mai 2021 verlängerte Fox die Sendung um eine sechste Staffel,[8] die ab dem 22. September ausgestrahlt werden wird.[9]

Vom 22. April bis zum 13. Mai 2020 wurde nach jeder Folge The Masked Singer: After the Mask ausgestrahlt, eine Begleitsendung, in der Cannon bei sich zuhause die vorherige Episode mit mehreren prominenten Gästen per Videoschalte diskutierte. Bei diesen handelte es sich unter anderem um Juroren, ehemalige Teilnehmer und den Verlierer der besprochenen Folge.[10]

Ein weiteres Spin-Off mit dem Titel The Masked Dancer, das auf einem gleichnamigen Segment in der The Ellen DeGeneres Show basiert,[11] sollte im Sommer 2020 an den Start gehen, allerdings konnte die Sendung aufgrund der COVID-19-Pandemie vorerst nicht produziert werden.[12] Die Sendung wird stattdessen seit dem 27. Dezember 2020 ausgestrahlt.[13]

Konzept[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In jeder Show treten in Ganzkörperkostümen Prominente wie Sänger, Schauspieler oder Sportler mit einem selbst ausgewählten Lied in einem Gesangswettstreit gegeneinander an. Vor dem Auftritt wird über jeden der Kostümierten ein kurzes Video gezeigt, in dem versteckte Indizien zu seiner Identität enthalten sind. Die Stimmen der Prominenten sind außerhalb des Singens zur Unkenntlichkeit verzerrt.

In den ersten beiden Folgen der ersten Staffel traten jeweils sechs Kandidaten in Duellen gegeneinander an. Im Gegensatz zum deutschen Ableger bestimmen nicht die Fernsehzuschauer, sondern das Saalpublikum und die Juroren die Gewinner. Diese bleiben automatisch im Wettbewerb, während die Verlierer bis zum Ende jeder Folge warten müssen. Dort scheidet der Teilnehmer mit den insgesamt wenigsten Stimmen aus und muss seine Maske abnehmen, während die anderen wie die Gewinner auch erneut teilnehmen.

In den ersten drei Folgen sowie der achten und neunten Episode der zweiten Staffel traten nur vier Kandidaten in Duellen gegeneinander an, die beiden Verlierer mussten in einem Smackdown erneut gegeneinander singen, wobei der Kandidat mit den wenigsten Stimmen ausschied.

In der dritten Staffel wurden die 18 Teilnehmer anfangs in drei Sechsergruppen eingeteilt. Alle Gruppen sangen zunächst in drei Episoden, bis sich die Anzahl der Kandidaten halbierte, da in jeder dieser neun Episoden der Kandidat mit den wenigsten Stimmen ausschied. In der zehnten Folge traten die Teilnehmer wieder in Triellen gegeneinander an, in den darauffolgenden beiden Episoden erneut jeweils vier Kandidaten in Duellen inklusive Smackdown für die beiden Verlierer.

In der vierten Staffel bestand das Publikum aufgrund der COVID-19-Pandemie aus virtuellen Zuschauern, von denen einige von zuhause aus abstimmten.[14]

In der fünften Staffel kam eine Neuerung hinzu: In einigen Folgen gab es jeweils eine Wildcard-Runde. In dieser trat ein neuer Teilnehmender am Ende der Episode an, der den Platz einer der bereits aufgetretenen Kandidaten einnehmen konnte, wenn er mehr Stimmen erhielt.[7] Ebenfalls in der fünften Staffel gab es den Cluedle-Doo, ein Prominenter im Hahn-Kostüm, der dem Rateteam Hinweise zur Identität der Kandidaten gab und schließlich im Laufe der Sendung selbst demaskiert wurde.[15]

Für die sechste Staffel wurde der Take It Off Buzzer angekündigt. Dieser kann je Kandidatengruppe einmal von einem Mitglied des Rateteams betätigt werden, wenn es sich der Identität eines Kandidaten absolut sicher ist. Bei einem korrekten Vorschlag muss sich der oder die Betroffene sofort demaskieren und scheidet aus dem Wettbewerb aus. Eine falsche Antwort hat lediglich Auswirkungen auf die Punktzahl des Jurymitglieds für die Golden Ear Trophy. Diese erhält seit der vierten Staffel stets das Mitglied des Rateteams mit den meisten Punkten, die für korrekte Vorschläge zur Identität der Kandidaten vergeben werden.[16]

Ein weiterer Unterschied zur deutschen Version besteht darin, dass nicht alle Kandidaten von Anfang an in derselben Folge, sondern bis zu einer bestimmten Anzahl übrig gebliebener Teilnehmer jede Woche abwechselnd singen. Zudem sind im Finale nur drei Sänger vorhanden, da im Halbfinale zwei Teilnehmer ausschieden (in der dritten Staffel nur ein Teilnehmer). Auch wird die Sendung nicht live ausgestrahlt, sondern aufgezeichnet.

Das Titellied ist Who Are You von The Who, jeder Teilnehmer hat eine eigene Einlaufmusik.

Staffel 1 (2019)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

T-Pain, Sieger der ersten Staffel

Die erste Staffel der Show wurde vom 2. Januar bis zum 27. Februar 2019 auf Fox ausgestrahlt. Moderiert wurde die erste Staffel von Nick Cannon. Das Rateteam bestand aus dem Sänger Robin Thicke, der Moderatorin Jenny McCarthy, dem Schauspieler Ken Jeong sowie der Sängerin Nicole Scherzinger.[17] Gewinner der ersten Staffel wurde T-Pain als Monster.

Kandidat Kostüm Ergebnis
T-Pain Monster Gewinner
Donny Osmond Peacock Zweiter Platz
Gladys Knight Bee Dritter Platz

Staffel 2 (2019)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wayne Brady, Sieger der zweiten Staffel

Die zweite Staffel der Show wurde vom 25. September bis zum 18. Dezember 2019 auf Fox ausgestrahlt. Moderiert wurde die zweite Staffel von Nick Cannon. Das Rateteam bestand wie schon in der ersten Staffel aus dem Sänger Robin Thicke, der Moderatorin Jenny McCarthy, dem Schauspieler Ken Jeong sowie der Sängerin Nicole Scherzinger.[17] Gewinner der Staffel wurde Wayne Brady als Fox.

Kandidat Kostüm Ergebnis
Wayne Brady Fox Gewinner
Chris Daughtry Rottweiler Zweiter Platz
Adrienne Houghton Flamingo Dritter Platz

Staffel 3 (2020)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kandi Burruss, Siegerin der dritten Staffel

Die dritte Staffel der Show wurde vom 2. Februar bis zum 20. Mai 2021 auf Fox ausgestrahlt. Moderiert wurde die dritte Staffel von Nick Cannon. Das Rateteam bestand wie in den vorherigen Staffeln aus dem Sänger Robin Thicke, der Moderatorin Jenny McCarthy, dem Schauspieler Ken Jeong sowie der Sängerin Nicole Scherzinger.[17] Gewinnerin der Staffel wurde Kandi Burruss als Night Angel.

Kandidat Kostüm Ergebnis
Kandi Burruss Night Angel Gewinnerin
Jesse McCartney Turtle Zweiter Platz
Bow Wow Frog Dritter Platz

Staffel 4 (2020)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

LeAnn Rimes, Gewinnerin der vierten Staffel

Die vierte Staffel der Show wurde vom 23. September bis zum 16. Dezember 2020 auf Fox ausgestrahlt. Moderiert wurde die vierte Staffel von Nick Cannon. Das Rateteam bestand wie in den vorangegangenen Staffeln aus dem Sänger Robin Thicke, der Moderatorin Jenny McCarthy, dem Schauspieler Ken Jeong sowie der Sängerin Nicole Scherzinger.[18] Gewinnerin der Staffel wurde LeAnn Rimes als Sun.

Kandidat Kostüm Ergebnis
LeAnn Rimes Sun Gewinnerin
Aloe Blacc Mushroom Zweiter Platz
Nick Carter Crocodile Dritter Platz

Staffel 5 (2021)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nick Lachey, Gewinner der fünften Staffel

Die fünfte Staffel der Show wurde vom 10. März bis zum 26. Mai 2021 auf Fox ausgestrahlt. Moderiert wurde die fünfte Staffel von Nick Cannon. Das Rateteam bestand wie in den vorherigen vier Staffeln aus dem Sänger Robin Thicke, der Moderatorin Jenny McCarthy, dem Schauspieler Ken Jeong sowie der Sängerin Nicole Scherzinger.[19] Gewinner der Staffel wurde Nick Lachey als Piglet.

Kandidat Kostüm Ergebnis
Nick Lachey Piglet Gewinner
JoJo Black Swan Zweiter Platz
Wiz Khalifa Chameleon Dritter Platz

Staffel 6 (2021)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die sechste Staffel wird ab dem 22. September 2021 ausgestrahlt. Laut Fox erhielten die Teilnehmer zusammen unter anderem 85 Grammy- und drei Oscar-Nominierungen sowie je zwölf für den Emmy und die Goldene Himbeere, gewannen 27 Grammys und traten zwei Mal beim Super Bowl in Erscheinung. Ebenfalls zwei Kandidaten wurde bei (vorerst) nicht näher genannten Preisverleihungen eine Auszeichnung für ihr Lebenswerk überreicht.

Rateteam[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folge Ständige Mitglieder Gastmitglied
1 Robin Thicke Jenny McCarthy Ken Jeong Nicole Scherzinger
2
3
4
5

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Kostüm Person Bekannt als Aus in Folge
Banana Split (Bananensplit)
Beach Ball (Strandball)W
Bull (Stier)
Caterpillar (Raupe)W
HamsterW
Jester (Hofnarr)W
Mallard (Stockente)
Pepper (Chilischote)W
Queen of Hearts (Herzkönigin)
Skunk (Stinktier)
11 Cupcake Ruth Pointer Sängerin 5
12 BabyW Larry the Cable Guy Komiker, Moderator, Schauspieler 4
13 Dalmatian (Dalmatiner) Tyga Rapper 3
14 Pufferfish (Kugelfisch) Toni Braxton Sängerin 2
15 Mother Nature (Mutter Natur) Vivica A. Fox Schauspielerin 1
16 Octopus (Oktopus) Dwight Howard Basketballspieler
W = Wildcard-Kandidat

Folgen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folge 1 (22. September 2021)
Kostüm Lied, Originalinterpret Ergebnis
1 Skunk DiamondsSam Smith Gewonnen
2 Octopus Tutti FruttiLittle Richard Ausgeschieden
3 Pufferfish Say SoDoja Cat Gewonnen
4 Mother Nature I’m Coming OutDiana Ross Ausgeschieden
5 Bull Drops of Jupiter (Tell Me)Train Gewonnen
Folge 2 (23. September 2021)
Kostüm Lied, Originalinterpret Ergebnis Indizien-Gegenstände
1 Hamster Oh, Pretty WomanRoy Orbison Gewonnen Baseballschläger, Moos, Plüsch-Erdbeere
2 Skunk It’s a Man’s Man’s Man’s WorldJames Brown Gewonnen Boa, Pompon, Projektor
3 Pufferfish LevitatingDua Lipa feat. DaBaby Ausgeschieden Spelling Bee-Banner, Seifenblasen
4 Bull What Hurts the MostMark Wills Gewonnen Cheerleader, Rose
5 Baby You’re the First, the Last, My EverythingBarry White Gewonnen Zeugnis
Folge 3 (29. September 2021)
Kostüm Lied, Originalinterpret Ergebnis
1 Queen of Hearts Born This WayLady Gaga Gewonnen
2 Mallard Save a Horse (Ride a Cowboy)Big & Rich Gewonnen
3 Cupcake Heat WaveMartha & the Vandellas Gewonnen
4 Dalmatian BeautifulSnoop Dogg feat. Pharrell Williams & Charlie Wilson Ausgeschieden
5 Banana Split A Million Dreams – Hugh Jackman & Michelle Williams & Ziv Zaifman Gewonnen
Folge 4 (6. Oktober 2021)
Kostüm Lied, Originalinterpret Ergebnis Indizien-Gegenstand
1 Bull CircusBritney Spears Gewonnen Weihnachtsgeschenk
2 Hamster Crazy Little Thing Called LoveQueen Gewonnen Trinkhelm
3 Skunk Midnight Train to GeorgiaGladys Knight & the Pips Gewonnen Radiorekorder mit Down by the Riverside
4 Baby Meet the Flintstones – Randy Van Horne Singers Ausgeschieden Grill, Kühlbox
5 Chili Pepper JealousLabrinth Gewonnen Rollschuhe
Folge 5 (13. Oktober 2021)
Kostüm Lied, Originalinterpret Ergebnis
1 Banana Split Cry Me a RiverJulie London Gewonnen
2 Cupcake FinesseBruno Mars feat. Cardi B Ausgeschieden
3 Queen of Hearts La vie en roseÉdith Piaf Gewonnen
4 Mallard My HouseFlo Rida Gewonnen
5 Caterpillar If I Were a BoyBeyoncé Gewonnen

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kritikerstimmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Der Hirsch trägt eine Gasmaske und sieht aus, als habe man ihn aus altem Mad Max-Plunder zusammengeschweißt. An den Armen des weißen Riesenkaninchens baumeln Zwangsjackenbändel. Das Nilpferd trägt eine silberne Daunenjacke wie die Primark-Version eines Hip-Hoppers, der Löwe sieht aus, als habe man Christina Aguilera in ihrer Moulin-Rouge-Kreppmähnenphase mit flüssigem Gold glasiert. Das Monster ist ein mannsgroßes türkisfarbenes Zäpfchen mit Flauschüberzug. Das gruseligste unter diesen Gruselwesen aber ist die Ananas, ein entfernt menschenähnliches Wesen mit Plastik-Umschnallmuskelbody, Hawaiihemd und Obstkopf, in den irgendwer grob einen Knicktrinkhalm gerammt hat. Die Ananas grinst trotzdem, es ist nur durch Drogen zu erklären. Ein Ensemble aus all diesen Wunderviechern, das allein würde schon reichen, um jedes TV-Format, nun ja: besonders zu machen. Ein neuer Fernsehmeilenstein des US-Senders Fox geht noch weiter: Sie singen. Um die Wette. Und unter ihren Verkleidungen stecken Prominente, deren Identität bis unmittelbar nach ihrem Rauswurf streng geheim gehalten wird. Kurz gesagt: The Masked Singer ist komplett beknackt und sehr wahrscheinlich die beste Show der Welt.“

Kathryn VanArendonk schrieb in der The New Yorker, dass die Sendung wie ein „Fiebertraum“ wirke. Zwar sei The Masked Singer unterhaltsamer, aber auch „sonderbarer, alberner und dümmer“ als andere Musik-Wettbewerbe im US-amerikanischen Fernsehen. Sie beschrieb die Atmosphäre der Sendung mit den Worten „Es ist so, als würde Gritty (Maskottchen der Philadelphia Flyers) auf einer professionellen Bühne Stay With Me von Sam Smith trällern, von Jenny McCarthy als Profi bezeichnet werden und sich anschließend als Joey Fatone zu erkennen geben“, wobei das Konzept nicht weit von Black Mirror entfernt wäre. Zudem sei die Jury beim Raten schwach, die Juroren widmeten sich ihrer Aufgabe mit dem selben Verständnis und Scharfsinn einer Kandidatin von America’s Next Top Model, die versucht, eine Botschaft der Moderatorin Tyra Banks zu entschlüsseln. Zudem seien die Darbietungen einiger Kandidaten enttäuschend, da es sich bei ihnen nicht um professionelle Sänger handle, VanArendonk zog hierbei einen Vergleich zu einem Gastauftritt von Ryan Reynolds im südkoreanischen Original-Format, der viel besser als die betreffenden US-amerikanischen Teilnehmer gesungen habe. Allerdings schloss VanArendonk ihre Kritik mit den Worten, dass die Sendung eine „tiefere Bedeutung“ habe, da sie eine „ziemlich faszinierende Untersuchung von Personenkult, Massenanreiz, Leistung, Image und Berühmtheit“ sei.[21]

Laut Kelly Lawler von der USA Today sei das Rateteam die schlechteste Jury einer US-amerikanischen Reality-Fernsehsendung. Deswegen zeuge die Tatsache, dass die Sendung dennoch erfolgreich sei, von der „Brillanz“ des Konzepts. Die vier Juroren seien unausgeglichen, da jeder von ihnen vergeblich versuche, mit „Cowell-ähnlichen“ Bemerkungen herauszustechen. Robin Thicke sei für eine Sendung, in der Hasenkostüme getragen werden, zu ernst, Jenny McCarthy werde als „Popkultur-Expertin“ bezeichnet, obwohl sie dafür keinerlei Referenzen besäße, Nicole Scherzinger sei „fade und ineffektiv“, während Ken Jeong zwischen „gruseligen Kommentaren und selbstherrlichem Schauspiel“ schwanke.[22]

Nominierungen und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Emmy-Verleihung

  • Nominierung in der Kategorie Beste Kostüme einer Varieté-, Dokumentations- oder Realitysendung, für Marina Toybina und Grainne O'Sullivan[23]
  • Auszeichnung in der Kategorie Beste Kostüme einer Varieté-, Dokumentations- oder Realitysendung, für Marina Toybina, Grainne O'Sullivan, Gabrielle Letamendi und Candice Rainwater[24]
  • Nominierung in der Kategorie Beste Wettbewerbs-Sendung[25]

MTV Movie & TV Awards 2019[26]

  • Nominierung in der Kategorie Bester Moderator, für Nick Cannon

People’s Choice Award

  • Nominierung in der Kategorie Bester Fernseh-Wettbewerb
  • Nominierung in der Kategorie Bester Kandidat bei einem Fernseh-Wettbewerb, für T-Pain
  • Nominierung in der Kategorie Beste Sendung
  • Nominierung in der Kategorie Bester Fernseh-Wettbewerb
  • Nominierung in der Kategorie Bester Kandidat bei einem Fernseh-Wettbewerb, für Kandi Burruss
  • Nominierung in der Kategorie Bester Kandidat bei einem Fernseh-Wettbewerb, Rob Gronkowski

Teen Choice Award 2019[29]

  • Nominierung in der Kategorie Beste Reality-Show

Gracie Award 2020

  • Auszeichnung in der Kategorie Beste Showrunnerin einer Reality-Sendung, für Izzie Pick Ibarra[30]

Nickelodeon Kids’ Choice Awards 2020[31]

  • Nominierung in der Kategorie Lieblings-Realityshow
  • Nominierung in der Kategorie Lieblings-Fernsehmoderator, für Nick Cannon

Producers Guild of America Award 2020[32]

  • Nominierung in der Kategorie Beste Produzenten einer Spiel- und Wettbewerbsshow

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Adrienne Jones: Fox's The Masked Singer Looks Like The Weirdest Singing Competition Yet. In: Cinemablend. 12. November 2018, abgerufen am 30. Oktober 2019 (englisch).
  2. Jennifer Maas: Fox Sets ‘Masked Singer’ Season 2 Sneak-Peek Special. In: The Wrap. 28. August 2019, abgerufen am 30. Oktober 2019 (englisch).
  3. Natalie Stone: The Masked Singer Renewed for Season 3, to Premiere After 2020 Super Bowl. In: People. 13. Mai 2019, abgerufen am 30. Oktober 2019 (englisch).
  4. Joe Otterson: Fox Sets Fall 2020 Schedule, Acquires ‘LA’s Finest’ to Air on Mondays. In: Variety. 11. Mai 2020, abgerufen am 21. Mai 2020 (englisch).
  5. Lauren Huff: The Masked Singer season 4 first characters and premiere date revealed. In: Entertainment Weekly. 26. August 2020, abgerufen am 29. August 2020 (englisch).
  6. Joe Otterson: ‘The Masked Singer’ Renewed for Season 5 on Fox. In: Variety. 2. Dezember 2020, abgerufen am 17. Dezember 2020 (englisch).
  7. a b Lauren Huff: Everything to know about The Masked Singer season 5. In: Entertainment Weekly. 24. Februar 2021, abgerufen am 25. Februar 2021 (englisch).
  8. Joe Otterson: Fox 2021 Fall Schedule Leans on ‘9-1-1,’ ‘Resident,’ ‘Masked Singer’ to Launch New Series. In: Variety. 17. Mai 2021, abgerufen am 19. Mai 2021 (englisch).
  9. Lauren Huff: See new 'The Masked Singer' season 6 characters in action in exclusive promo. In: Entertainment Weekly. 13. August 2021, abgerufen am 14. August 2021 (englisch).
  10. Michael Schneider: ‘The Masked Singer’ After-Show, Hosted by Nick Cannon, to Launch on Fox. In: Variety. 8. April 2020, abgerufen am 30. April 2020 (englisch).
  11. Peter White: ‘The Masked Dancer’: Fox Partners With Ellen DeGeneres On ‘The Masked Singer’ Spinoff – TCA. In: Deadline.com. 7. Januar 2020, abgerufen am 30. April 2020 (englisch).
  12. Lesley Goldberg: A Puzzle Without All the Pieces: Broadcast Networks Scramble to Program an Uncertain Future. In: The Hollywood Reporter. 7. April 2020, abgerufen am 30. April 2020 (englisch).
  13. Danielle Truchiano: ‘The Masked Dancer’ Reveals Ice Cube Costume (EXCLUSIVE). In: Variety. 12. November 2020, abgerufen am 13. November 2020 (englisch).
  14. Peter White: ‘The Masked Singer’: Fox’s Rob Wade On How The Mystery Singing Competition Got Back On Stage. In: Deadline.com. 21. September 2020, abgerufen am 24. September 2020 (englisch).
  15. Dan Seddon: The Masked Singer adds new mystery celebrity clue twist for season 5. In: Digital Spy. 5. März 2021, abgerufen am 3. Mai 2021 (englisch).
  16. Lauren Huff: The Masked Singer season 6 to introduce shocking new elimination twist. In: Entertainment Weekly. 2. September 2021, abgerufen am 2. September 2021 (englisch).
  17. a b c Adrienne Jones: Fox's The Masked Singer Looks Like The Weirdest Singing Competition Yet. In: Cinema Blend. 12. November 2018, abgerufen am 15. September 2021 (englisch).
  18. Lauren Huff: Everything we know about The Masked Singer season 4 so far. In: Entertainment Weekly. 21. September 2020, abgerufen am 16. September 2021 (englisch).
  19. Tim Baysinger: Niecy Nash to Guest-Host ‘Masked Singer’ After Nick Cannon’s Positive COVID Test. In: The Wrap. 3. Februar 2021, abgerufen am 16. September 2021 (englisch).
  20. Anja Rützel: Die beste beknackteste Show der Welt. In: spiegel.de. 26. Februar 2019. Abgerufen am 29. Oktober 2019.
  21. Kathryn VanArendonk: The Masked Singer Is a Reality-TV Fever Dream. In: The New Yorker. 2. Januar 2019, abgerufen am 29. Oktober 2019 (englisch).
  22. Kelly Lawler: The 5 best (and 5 worst) reality-TV show judging panels of all time. In: USA Today. 26. Februar 2019, abgerufen am 29. Oktober 2019 (englisch).
  23. 71st Emmy Awards Nominees and Winners. In: Television Academy. 15. September 2019, abgerufen am 21. Mai 2020 (englisch).
  24. Outstanding Costumes For A Variety, Nonfiction Or Reality Program - 2020. In: Television Academy. Abgerufen am 24. September 2020 (englisch).
  25. Outstanding Competition Program - 2020. In: Television Academy. Abgerufen am 24. September 2020 (englisch).
  26. Crystal Bell: 2019 mtv movie & tv awards winners: see the full list. In: MTV. 17. Juni 2019, abgerufen am 29. Oktober 2019 (englisch).
  27. Greg Evans: E! People’s Choice Awards Finalists Announced; Voting Open Through Oct. 18 – Complete List. In: Deadline.com. 4. September 2019, abgerufen am 29. Oktober 2019 (englisch).
  28. Kimberly Nordyke: E! People's Choice Awards: Tyler Perry, Jennifer Lopez and More Winners Share Inspirational Messages. In: The Hollywood Reporter. 15. November 2020, abgerufen am 30. November 2020 (englisch).
  29. Gil Kaufman: Lil Nas X & Post Malone Lead 2019 Teen Choice Awards Nominations: See the List. In: Billboard. 19. Juni 2019, abgerufen am 29. Oktober 2019 (englisch).
  30. Dino-Ray Ramos: Gracie Awards: Michelle Williams, Amy Poehler And Niecy Nash Among Honorees. In: Deadline.com. 13. Mai 2020, abgerufen am 24. September 2020 (englisch).
  31. Sadie Gennis: Kids Choice Awards 2020: Full Winners List. In: TV Guide. 3. Mai 2020, abgerufen am 21. Mai 2020 (englisch).
  32. Nominations Announced in Motion Pictures and Television Programs Categories - 2020 Awards. In: Producers Guild of America. 7. Januar 2020, abgerufen am 9. April 2020 (englisch).