Liste der National Historic Sites of Canada in Ontario

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste beinhaltet Bauwerke, Objekte und Stätten in der kanadischen Provinz Ontario, die den Status einer National Historic Site of Canada (frz. lieu historique national du Canada) besitzen. Das kanadische Bundesministerium für Umwelt nahm 266 Stätten in diese Liste auf.[1] Von diesen werden 37 von Parks Canada verwaltet.[2] Ontario besitzt mit Abstand am meisten historische Stätten, wobei diese überwiegend im Süden der Provinz konzentriert sind. Aus diesem Grund sind einzelne Städte und Regionen in separate Listen ausgelagert:

Stand: Juni 2012

National Historic Sites[Bearbeiten]

Historische Stätte Datum Kenn-
zeichnung
Standort Beschreibung Foto
Adelaide Hunter Hoodless Homestead[3] 1839 (Bauende) 1995 Brant
43° 1′ 53,8″ N, 80° 20′ 20″ W43.031608-80.338898
Farmhaus des frühen 19. Jahrhunderts, in welchem die Aktivistin Adelaide Hoodless aufgewachsen ist. Adelaide Hunter Hoodless Homestead
Algoma Central Engine House[4] 1912 (Bauende) 1992 Sault Ste. Marie
46° 31′ 41,4″ N, 84° 21′ 1,9″ W46.528161-84.350539
Gut erhaltenes Beispiel eines aus Ziegelsteinen errichteten Lokschuppens mit Drehscheibe im Innern des Gebäudes; erbaut für die Algoma Central Railway.
Algonquin Provincial Park[5] 1893 (Gründung) 1992 Nipissing District
45° 35′ 3″ N, 78° 21′ 30″ W45.584167-78.358333
Der erste Provinzpark in Kanada, bekannt für seine Pionierrolle im Bereich des Parkmanagements, der Besucherinformation und der Entwicklung von Parkinfrastruktur. Algonquin Provincial Park
Altes Rathaus (Guelph)[6] 1857 (Bauende) 1984 Guelph
43° 32′ 38,7″ N, 80° 14′ 51,9″ W43.544083-80.24775
Zweigeschossiges Gebäude aus Kalkstein im Stil der Neorenaissance; exzellentes Beispiel eines multifunktionalen öffentlichen Gebäudes, das als Rathaus, Markthalle, Feuer- und Polizeiwache, Gefängnis, Bibliothek und Versammlungsort diente. Altes Rathaus (Guelph)
Altes Rathaus (Port Perry)[7] 1873 (Bauende) 1984 Port Perry
44° 6′ 11,9″ N, 78° 56′ 50,2″ W44.103297-78.947267
Bekanntes Beispiel eines städtischen Mehrzweckgebäudes; die untere Halle wurde für Gemeindeversammlungen genutzt, die obere Halle als kulturelles Zentrum. Altes Rathaus (Port Perry)
Altes Rathaus (Woodstock)[8] 1853 (Bauende) 1955 Woodstock
43° 7′ 45,8″ N, 80° 45′ 26,9″ W43.129381-80.757472
Zweigeschossiges Ziegelsteingebäude im Italianate-Stil; ein exzellentes Beispiel der Adaption eines britischen Rathauses in Kanada. Altes Rathaus (Woodstock)
Amherstburg Navy Yard[9] 1796 (Gründung) 1928 Amherstburg
42° 6′ 6,8″ N, 83° 6′ 45,2″ W42.101883-83.112558
Standort einer Werft der Royal Navy am Eriesee von 1796 bis 1813; Zentrum der britischen Marinepräsenz in den oberen Großen Seen. Amherstburg Navy Yard
Annandale House/ Tillsonburg Museum[10] 1882 (Bauende) 1997 Tillsonburg
42° 51′ 45″ N, 80° 43′ 18″ W42.8625-80.721667
Eines der am besten erhalten gebliebenen Beispiele des Ästhetizismus in Kanada.
Annandale House/Tillsonburg Museum
Backhouse Grist Mill[11] 1798 (Bauende) 1998 Norfolk County
42° 38′ 33,7″ N, 80° 28′ 29,3″ W42.6427-80.4748
Eine der wenigen Getreidemühlen dieser Region, die nicht während des Britisch-Amerikanischen Kriegs niedergebrannt wurden; eine der am besten erhaltenen Gebäude dieses Typs in Kanada. Backhouse Grist Mill
Bahnhof Belleville[12] 1856 (Bauende) 1973 Belleville
44° 10′ 44,4″ N, 77° 22′ 29″ W44.179003-77.374736
Ein von der Grand Trunk Railway erbauter Bahnhof (heute VIA Rail); ältester fortwährend genutzter Bahnhof Kanadas. Bahnhof Belleville
Bahnhof Prescott[13] 1855 (Bauende) 1973 Prescott
44° 42′ 39,7″ N, 75° 31′ 28,6″ W44.711017-75.524611
Bahnhof der Grand Trunk Railway, typisch für die kleineren Bahnhöfe während der ersten Bauphase der Strecke zwischen Montreal und Brockville. Bahnhof Prescott
Bahnhof Smiths Falls[14] 1914 (Bauende) 1983 Smiths Falls
44° 53′ 57,1″ N, 76° 1′ 39,7″ W44.899189-76.027708
Bahnhof der Canadian Northern Railway, der sich mit charakteristischem Türmchen, polygonalem Wartesaal und qualitativ hochstehendem Baumaterial deutlich von den preisgünstigen Standardbauten abweicht; heute vom Smiths Falls Railway Museum genutzt. Bahnhof Smiths Falls
Bahnhof St. Mary’s Junction[15] 1858 (Bauende) 1993 St. Marys Junction
43° 16′ 18,6″ N, 81° 7′ 52,5″ W43.271821-81.131257
Aus Kalkstein im Italianate-Stil errichteter Bahnhof der Grand Trunk Railway und deren vorübergehende Endstation. Bahnhof St. Mary’s Junction
Banting House[16] 1900 (Bauende) 1997 London
42° 59′ 23,8″ N, 81° 13′ 54,5″ W42.989958-81.231794
Gebäude aus gelben Ziegelsteinen, in welchem Frederick Banting das Insulin entdeckte. Banting House
Barnum House[17] 1820 (Bauende) 1959 Grafton
43° 59′ 40″ N, 78° 0′ 57,2″ W43.994436-78.015889
Bekanntes Beispiel der neoklassizistischen Wohnbauarchitektur, von Siedlern aus Neuengland nach Kanada gebracht. Barnum House
Battle Hill[18] 1814 (Schlacht) 1924 Southwest Middlesex
42° 41′ 39″ N, 81° 42′ 18″ W42.694167-81.705
Ort der Schlacht bei Longwoods während des Britisch-Amerikanischen Krieges. Battle Hill
Beausoleil Island[19] 2011 Muskoka District
44° 51′ 58″ N, 79° 52′ 11,6″ W44.8661-79.8699
Eine Insel im Georgian-Bay-Islands-Nationalpark, eine Kulturlandschaft der Anishinabe. Beausoleil Island
Beechcroft and Lakehurst Gardens[20] 1870 (Gründung) 1978 Roche’s Point
44° 16′ 23,9″ N, 79° 30′ 10,9″ W44.273312-79.503025
Von Frederick Law Olmsted gestaltete Gartenanlagen. Beechcroft and Lakehurst Gardens
Bell Homestead[21] 1858 (Bauende) 1996 Brantford
43° 6′ 28,5″ N, 80° 16′ 15″ W43.107918-80.270837
Das erste Wohnhaus des Erfinders Alexander Graham Bell in Nordamerika. Bell Homestead
Belle Vue[22] 1858 (Bauende) 1996 Amherstburg
42° 5′ 35,6″ N, 83° 6′ 46″ W42.093222-83.112775
Zweigeschossiges Ziegelsteingebäude, gehört zu den besten Beispielen palladianischer Architektur in Kanada. Belle Vue
Bethune Memorial House[23] 1880 (Bauende) 1996 Gravenhurst
44° 55′ 13,5″ N, 79° 22′ 34,1″ W44.920403-79.376136
Das Geburtshaus des Arztes und Internationalisten Norman Bethune. Bethune Memorial House
Bethune-Thompson House / White House[24] 1805 (Bauende) 1966 South Glengarry
45° 8′ 37,7″ N, 74° 34′ 29,2″ W45.143798-74.574788
Wohnhaus von John Bethune, dem ersten presbyterianischen Prediger in Oberkanada; später die Residenz des Entdeckers David Thompson. Bethune-Thompson House / White House
Billy Bishop Home and Museum[25] 1884 (Bauende) 2002 Owen Sound
44° 33′ 59″ N, 80° 56′ 51,5″ W44.566389-80.947639
Typisches Mittelklasse-Wohnhaus des späten 19. Jahrhunderts; Geburtshaus des Fliegerasses Billy Bishop. Billy Bishop Home and Museum
Bois Blanc Island Lighthouse and Blockhouse[26] 1839 (Bauende) 1955 Bois Blanc Island
42° 5′ 16,2″ N, 83° 7′ 11,5″ W42.087825-83.119856
Stätte eines Überfalls kanadischer Rebellen während der Oberkanada-Rebellion; als Antwort darauf wurde ein Blockhaus errichtet, der den bereits bestehenden Leuchtturm ergänzte. Bois Blanc Island Lighthouse and Blockhouse
Bridge Island / Chimney Island[27] 1814 (Bauende) 1936 Front of Yonge
44° 28′ 7,1″ N, 75° 50′ 4,2″ W44.468642-75.834503
Standort des Blockhauses einer britischen Garnison auf einer Insel im Sankt-Lorenz-Strom während des Britisch-Amerikanischen Krieges.
Buxton Settlement[28] 1849 (Gründung) 1999 Chatham-Kent
42° 18′ 20,4″ N, 82° 13′ 13,5″ W42.305667-82.220417
Durch den abolitionistischen Reverend William King gegründete Gemeinschaft, um eine neue Heimat für ehemalige Sklaven zu schaffen, die über die Underground Railroad geflohen waren. Buxton Settlement
Canadian Car and Foundry[29] 1912 (Bauende) 2009 Thunder Bay
48° 21′ 25,4″ N, 89° 18′ 20,4″ W48.357047-89.305672
Hauptwerk des größten kanadischen Flugzeugherstellers während des Zweiten Weltkriegs, mit einem Zehntel der Weltproduktion der Hawker Hurricane; heute Teil des Werksgeländes von Bombardier Transportation. Canadian Car and Foundry
Canal Lake Concrete Arch Bridge[30] 1905 (Bauende) 1988 Bolsover
44° 33′ 29,9″ N, 79° 2′ 46″ W44.558308-79.046117
Brücke über den Trent-Severn-Kanal; älteste bekannte Stahlbetonbrücke in Kanada. Canal Lake Concrete Arch Bridge
Carrying Place[31] 1787 (Ereignis) 1929 Bolsover
44° 2′ 54,8″ N, 77° 34′ 58,4″ W44.048547-77.582875
Der Ort, an dem Sir John Johnson und Häuptlinge der Mississaugas einen Vertrag aushandelten, der eine Handelsroute zwischen Ontariosee und Huronsee ermöglichte.
Carrying Place
Castle Kilbride[32] 1877 (Bauende) 1993 Baden
43° 24′ 15″ N, 80° 40′ 17″ W43.404167-80.671389
Villa im Italianate-Stil, bekannt für die dekorativen Wandmalereien; Residenz des Politikers James Livingston.
Castle Kilbride
Chiefswood[33] 1856 (Bauende) 1953 Six Nations of the Grand River
43° 6′ 3,9″ N, 80° 5′ 41,9″ W43.101078-80.094967
Gebäude im Italianate-Stil; Geburtshaus der Schriftstellerin Pauline Johnson. Chiefswood
Christ Church Royal Chapel[34] 1843 (Bauende) 1995 Deseronto
44° 11′ 7,9″ N, 77° 4′ 24,3″ W44.185535-77.073405
Historische Kapelle, die in Verbindung steht mit der Ansiedlung der Mohawk in Ontario steht; eine von zwei königlichen Kapellen in Kanada.
Christ Church Royal Chapel
Claverleigh[35] 1871 (Bauende) 1990 Creemore
44° 19′ 4,9″ N, 80° 6′ 7,8″ W44.318014-80.102178
Bekanntes Beispiel einer Waldvilla im neugotischen Stil.
Cliff Site[36] 1670 (Ereignis) 1919 Port Dover
42° 47′ 8,1″ N, 80° 11′ 46,7″ W42.785592-80.196311
Die Stelle, an der François Dollier de Casson und René de Bréhant de Galinée, zwei Sulpizianerpriester, das Nordufer des Eriesees für Frankreich in Besitz nahmen. Cliff Site
Cobalt Mining District[37] 1903 (Gründung) 2002 Cobalt
47° 23′ 51,3″ N, 79° 40′ 27,7″ W47.397594-79.674353
Kulturlandschaft, bestehend aus Gebäuden und Infrastruktur im Zusammenhang des Silberbergbaus zu Beginn des 20. Jahrhunderts; ehemals eine der weltweit größten Stätten der Silberförderung. Cobalt Mining District
Cox Terrace[38] 1884 (Bauende) 1991 Peterborough
44° 18′ 13,6″ N, 78° 19′ 34,4″ W44.303767-78.326222
Bekanntes Beispiel eines Reihenhauses im Stil des Second Empire. Cox Terrace
Cummins Pre-contact Site[39] 1884 (Bauende) 1991 Thunder Bay
44° 18′ 13,6″ N, 78° 19′ 34,4″ W44.303767-78.326222
Ausgedehnter Steinbruch der Paläoindianer, genutzt vor 9000 bis 5000 Jahren.
Darlingside[40] 1830 (Gründung) 1992 Leeds and the Thousand Islands
44° 22′ 5,8″ N, 75° 58′ 9,5″ W44.368283-75.969317
Seltenes erhalten gebliebens Beispiel eines Holzdepots, das Brennstoff an die Dampfschiffe auf dem Sankt-Lorenz-Strom und den Großen Seen verkaufte. Darlingside
Donaldson Site[41] 1982 Chippawa Hill
44° 30′ 20,7″ N, 81° 20′ 2,6″ W44.505756-81.334042
Archäologische Fundstätte der Ureinwohner, ca. 500 v.Chr. bis 800 n.Chr.
Ehemalige Exerzierhalle (Elora)[42] 1865 (Bauende) 1989 Elora
43° 40′ 48,2″ N, 80° 25′ 44″ W43.680056-80.428892
Repräsentatives Beispiel der frühen Phase des Baus von Exerzierhallen in Kanada, als noch ländliche Milizeinheiten dafür verantwortlich waren. Ehemalige Exerzierhalle (Elora)
Ehemaliges Postamt (Almonte)[43] 1891 (Bauende) 1983 Almonte
45° 13′ 32″ N, 76° 11′ 42,5″ W45.225542-76.195142
Früheres Postamt, erbaut von Thomas Fuller; Steingebäude mit steilem Satteldach und zentralem Uhrturm. Ehemaliges Postamt (Almonte)
Ehemaliges Postamt (Brockville)[44] 1886 (Bauende) 1983 Brockville
44° 35′ 23,3″ N, 75° 41′ 5,6″ W44.589811-75.684883
Ein von Thomas Fuller erbautes Postamt; Verschmelzung flämischer und neoklassizistischer Elemente sowie des Queen Anne Style. Ehemaliges Postamt (Brockville)
Ehemaliges Postamt (Galt)[45] 1887 (Bauende) 1983 Cambridge
43° 21′ 30,1″ N, 80° 18′ 56″ W43.358356-80.315553
Von Thomas Fuller erbautes Postamt; Verschmelzung von Elementen der Neuromanik, der Neugotik und des Second Empire.
Ehemaliges Postamt (Galt)
Ermatinger House[46] 1823 (Bauende) 1957 Sault Ste. Marie
46° 30′ 22,5″ N, 84° 19′ 28,7″ W46.506258-84.324628
Vermutlich das älteste erhalten gebliebene Steinhaus in Nordwest-Ontario; erbaut für Charles Oakes Ermatinger, einem Partner der North West Company; temporäres Hauptquartier von Garnet Wolseley während der Red-River-Rebellion#Red-River-Expedition. Ermatinger House
Etharita Site[47] 1647–1649 1982 Duntroon
44° 24′ 43,2″ N, 80° 12′ 38,1″ W44.412-80.210583
Hauptdorf des Wolfstammes der Petun.
Fairfield on the Thames[48] 1813 (Zerstörung) 1945 Chatham-Kent
42° 37′ 55,8″ N, 81° 52′ 11″ W42.632158-81.869731
Standort des Dorfes Fairfield, das 1792 von geflohenen Ureinwohnern und Missionaren der Herrnhuter Brüdergemeine gegründet worden war; 1813 während des Britisch-Amerikanischen Krieges zerstört. Fairfield on the Thames
Finnish Labour Temple[49] 1910 (Bauende) 2011 Thunder Bay
48° 25′ 56″ N, 89° 13′ 48″ W48.432222-89.23
Zweigeschossiges Ziegelsteingebäude, das eine wichtige soziale und gemeinschaftsfördernde Rolle für finnische Einwanderer spielte. Finnish Labour Temple
Erste kommerzielle Ölquelle[50] 1858 (Ereignis) 1925 Oil Springs
42° 47′ 0,3″ N, 82° 7′ 0,4″ W42.783417-82.116772
Standort der weltweit ersten kommerziell genutzten Erdölquelle; erste gebohrte Quelle in Kanada.
Erste kommerzielle Ölquelle[51] 1863 (Gründung) 1989 Cambridge
43° 25′ 39″ N, 80° 19′ 12,6″ W43.42751-80.32016
Eine Wollspinnerei, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts die größte Kammgarnspinnerei Kanadas war. Forbes Textile Mill
Fort Malden[52] 1815 (Bauende) 1921 Amherstburg
42° 6′ 27,8″ N, 83° 6′ 45,5″ W42.107711-83.112644
Auf den Ruinen von Fort Amherstburg errichtete britische Festung; wichtige Verteidigungsanlage gegen Grenzüberfälle während der Oberkanada-Rebellion. Fort Malden
Fort Norfolk[53] 1814 (Bauende) 1925 Norfolk County
42° 41′ 57,9″ N, 80° 19′ 29,9″ W42.699406-80.324972
Von 1814 bis 1815 Standort einer Festung und eines Marinestützpunktes der Briten; kurz nach dem Britisch-Amerikanischen Krieg aufgegeben. Fort Norfolk
Fort Sainte Marie II[54] 1649 (Gründung) 1920 Christian Island
44° 49′ 27″ N, 80° 9′ 51,2″ W44.824161-80.164233
Überreste einer Missionsstation der Jesuiten auf einer Insel in der Georgsbucht; im Jahr 1651 die letzte Verteidigungslinie der Wyandot gegen die Irokesen, bevor sie nach Québec flohen. Fort Sainte Marie II
Fort St. Joseph[55] 1796 (Gründung) 1923 St. Joseph Island
46° 3′ 48″ N, 83° 56′ 48″ W46.063333-83.946667
Westlichster britischer Außenposten auf einer Insel im Huronsee, erbaut als Kontrapunkt zum amerikanischen Fort Mackinac; 1812 während des Britisch-Amerikanischen Krieges zerstört. Fort St. Joseph
Fort St. Pierre[56] 1731 (Gründung) 1934 Fort Frances
48° 37′ 6,2″ N, 93° 21′ 36,4″ W48.618386-93.3601
Französisches Fort an der Mündung des Rainy River, erbaut von Pierre Gaultier de Varennes, sieur de La Vérendrye; 1758 während des Siebenjährigen Krieges aufgegeben.
Fort Wellington[57] 1813 (Gründung) 1920 Prescott
44° 42′ 46,4″ N, 75° 30′ 30,6″ W44.7129-75.5085
Eine der am besten erhaltenen Festungen des 19. Jahrhunderts in Kanada; das Fort schützte die Schifffahrt auf dem Sankt-Lorenz-Strom während des Britisch-Amerikanischen Krieges. Fort Wellington
Fort William[58] 1803 (Gründung) 1923 Thunder Bay
48° 20′ 34″ N, 89° 21′ 30″ W48.342778-89.358333
Wichtiger Handelsposten der North West Company; heute Bestandteil eines Living-History-Themenparks. Fort William
François Bâby House[59] 1812 (Bauende) 1950 Windsor
42° 19′ 6,6″ N, 83° 2′ 32,6″ W42.3185-83.0424
Zu Beginn des Britisch-Amerikanischen Krieges das Hauptquartier der amerikanischen Truppen während ihres Invasionsversuchs; nach einem Monat von den Briten eingenommen und als Artilleriebatterie verwendet. François Bâby House
Fulford Place[60] 1901 (Bauende) 1992 Brockville
44° 35′ 50,2″ N, 75° 40′ 15″ W44.597289-75.670825
Exzellentes und intaktes Beispiel eines Landsitzes des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts; die Gestaltung des Geländes durch die Olmsted Brothers blieb bis heute erhalten. Fulford Place
Gillies Grove and House[61] 1937 (Bauende) 1993 Arnprior
45° 26′ 42″ N, 76° 21′ 32,2″ W45.444989-76.35895
Wohnhaus, das mit zwei der prominentesten Familien der Forstindustrie im Ottawa-Tal in Verbindung steht, den McLachlins und den Gillies; umgeben von einem der letzten Primärwälder mit Weymouth-Kiefern.
Glanmore / Phillips-Faulkner House[62] 1883 (Bauende) 1969 Belleville
44° 10′ 1,1″ N, 77° 22′ 3,1″ W44.166975-77.367536
Wohnhaus von J.P.C. Phillips, einem wohlhabenden Bankier und Finanzier aus Belleville; ein exzellentes repräsentatives Beispiel des Second-Empire-Stils des späten 19. Jahrhunderts. Glanmore / Phillips-Faulkner House
Glengarry Cairn[63] 1840 (Bauende) 1921 South Glengarry
45° 7′ 18,2″ N, 74° 29′ 23,3″ W45.121719-74.489814
Von der Glengarry-Miliz errichteter Steinhügel, in Gedenken an John Colborne, dem Oberkommandierenden der Truppen während der Oberkanada-Rebellion. Glengarry Cairn
Glengarry House[64] 1792 (Bauende) 1921 Cornwall
45° 2′ 22″ N, 74° 37′ 8,7″ W45.039444-74.619097
Ruinen der Residenz von Oberstleutnant John Macdonell, einem Pioniersiedler in Ontario, dem ersten Sprecher des Parlaments von Oberkanada und Held der Schlacht von Queenston Heights. Glengarry House
Glengarry Landing[65] 1814 (Ereignis) 1923 Edenvale
44° 27′ 6,6″ N, 79° 54′ 0,2″ W44.451828-79.900067
Ort am Zusammenfluss von Nottawasaga River und Marl Creek, wo 1814 die Leichtinfanterie von Glengarry eine Flotte von Booten errichtete, um die britische Garnison von Fort Michilimackinac zu unterstützen. Glengarry Landing
Hamilton and Scourge[66] 1813 (Ereignis) 1976 Ontariosee, 11 km nördlich von St. Catharines
43° 17′ 46,3″ N, 79° 17′ 52,6″ W43.2962-79.297944
Gut erhaltene Wracks der Schoner USS Hamilton und USS Scourge, zweier Handelsschiffe, die während des Britisch-Amerikanischen Kriegs von den Amerikanern in den Dienst gezwungen wurden; von einer heftigen Windbö erfasst und gesunken. Hamilton and Scourge
Her Majesty’s / St. Paul’s Chapel of the Mohawks[67] 1785 (Bauende) 1981 Brantford
43° 7′ 28″ N, 80° 14′ 5,8″ W43.124447-80.234956
Erstes protestantisches Kirchengebäude in Oberkanada, älteste noch erhaltene Kirche in Ontario und eine von zwei königlichen Kapellen in Kanada; Symbol für die wichtige Rolle der Mohawk-Loyalisten bei der Entwicklung der Provinz.
Her Majesty’s / St. Paul’s Chapel of the Mohawks
Hillary House[68] 1862 (Bauende) 1973 Aurora
44° 0′ 10,1″ N, 79° 28′ 7,1″ W44.002803-79.468628
Standort des Koffler Museum of Medicine; exzellentes Beispiel des Picturesque-Ideals in der Neugotik. Hillary House
Homer Watson House / Doon School of Fine Arts[69] 1862 (Bauende) 1973 Kitchener
43° 23′ 41,5″ N, 80° 25′ 6,6″ W43.394867-80.418494
Wohnhaus und Atelier des Landschaftsmalers Homer Watson; einige von Watsons bekanntesten Werke sind Ansichten der Umgebung von verschiedenen Stellen dieses Grundstücks aus.
Homewood[70] 1801 (Bauende) 1982 Augusta
44° 37′ 59,5″ N, 75° 37′ 0,7″ W44.633208-75.616869
Zweigeschossiges Wohnhaus aus Feldsteinen, erbaut für den prominenten Loyalisten Solomon Jones; das Gebäude verschmelzt auf einmalige Weise den Stil des Palladianismus mit der ländlichen Architektur im benachbarten Québec. Homewood
Huron County Gaol[71] 1841 (Bauende) 1973 Goderich
43° 44′ 58,8″ N, 81° 42′ 29,8″ W43.749675-81.708283
Gerichts- und Gefängnisgebäude von Huron County; erbaut in der Panopticon-Bauweise in Form eines Achtecks.
Huron County Gaol
Inverarden House[72] 1823 (Bauende) 1968 Cornwall
45° 1′ 52,8″ N, 74° 40′ 15,9″ W45.031325-74.671071
Für John Mcdonald, einem Partner der North West Company, errichtetes Herrenhaus; exzellentes Beispiel der frühen Regency-Architektur in Kanada. Inverarden House
Joseph Schneider Haus[73] 1816 (Bauende) 1999 Kitchener
43° 26′ 41,3″ N, 80° 29′ 40,7″ W43.444819-80.494628
Museumshaus, in Verbindung stehend mit der Migration deutscher Mennoniten nach Waterloo County in frühen 19. Jahrhundert; typisches Beispiel eines Hauses der Mennoniten aus dieser Zeit. Joseph Schneider Haus
Kay-Nah-Chi-Wah-Nung[74] ca. 3000 v.Chr. 1969 Morley
48° 38′ 49″ N, 94° 5′ 38,5″ W48.646933-94.094017
Eine der bedeutendsten Zentren früher Besiedlung und zeremonieller Begräbnisse in Kanada, mit Spuren von 5000 Jahre dauernder menschlicher Nutzung.
Lansdowne Iron Works[75] 1801 (Gründung) 1932 Leeds and the Thousand Islands
44° 32′ 57,6″ N, 76° 7′ 33,7″ W44.549328-76.126028
Das erste Eisenwerk in Oberkanada; nach einem Jahrzehnt Betrieb durch Feuer zerstört.
Leaskdale Manse[76] 1886 (Bauende) 1996 Leaskdale
44° 12′ 11,1″ N, 79° 9′ 37,6″ W44.203097-79.160434
Wohnhaus der Schriftstellerin Lucy Maud Montgomery, wo sie elf Bücher schrieb; das Haus und ihre Umgebung sind wichtiger Bestandteil in ihrem posthum veröffentlichten Tagebuch. Leaskdale Manse
Leeds and Grenville County Court House[77] 1844 (Bauende) 1966 Brockville
44° 35′ 27,1″ N, 75° 41′ 8,7″ W44.590864-75.685747
Gerichtsgebäude der Leeds and Grenville United Counties; monumentales neoklassizistisches Bauwerk und eines der eindrucksvollsten Gerichtsgebäude in Oberkanada. Leeds and Grenville County Court House
Lynnwood / Campbell-Reid House[78] 1851 (Bauende) 1972 Simcoe
42° 50′ 16,4″ N, 80° 18′ 12″ W42.837897-80.303322
Exzellentes Beispiel eines kleineren Wohnhauses im neoklassizistischen Stil, auf einer Erhebung über dem Lynn River. Lynnwood / Campbell-Reid House
Macdonell-Williamson House[79] 1819 (Bauende) 1969 East Hawkesbury
45° 33′ 49,1″ N, 74° 22′ 59,7″ W45.563628-74.383256
Steinhaus am Ufer des Ottawa River; erbaut als Alterssitz von John Macdonnell, einem Partner der North West Company. Macdonell-Williamson House
Matheson House[80] 1840 (Bauende) 1966 Perth
44° 54′ 3,9″ N, 76° 15′ 2,4″ W44.901089-76.250664
Wohnhaus des Händlers und Politikers Roderick Matheson; erbaut aus Sandstein im Stil des Palladianismus. Matheson House
Mazinaw Pictographs[81] 1982 Bon-Echo-Provinzpark
44° 54′ 2,1″ N, 77° 12′ 23,1″ W44.900572-77.206422
Die größte Stätte mit Petroglyphen im südlichen Kanadischen Schild und die einzige bedeutende Stätte dieser Art in Süd-Ontario. Mazinaw Pictographs
McCrae House[82] 1858 (Bauende) 1966 Guelph
43° 32′ 9,7″ N, 80° 14′ 42,1″ W43.536028-80.245028
Das Geburtshaus des Dichters John McCrae, dem Verfasser von In Flanders Fields. McCrae House
McMartin House[83] 1830 (Bauende) 1972 Perth
44° 53′ 52,1″ N, 76° 14′ 49″ W44.897814-76.246942
Wohnhaus des Politikers Daniel McMartin; besonders beeindruckendes Beispiel eines Gebäudes im Federal Style. McMartin House
Merrickville Blockhouse[84] 1833 (Bauende) 1939 Merrickville-Wolford
44° 55′ 0,5″ N, 75° 50′ 16″ W44.916817-75.837786
Relativ großes Blockhaus; gilt als exzellentes Beispiel für die im 19. Jahrhundert von den Briten zum Schutz des Rideau Canal errichteten Verteidigungsanlagen. Merrickville Blockhouse
Middleport Site[85] 1953 Brant
43° 5′ 54″ N, 80° 4′ 4,2″ W43.098337-80.067828
Archäologische Fundstätte im Zusammenhang mit den Irokesen von Mittel-Ontario. Middleport Site
Middlesex County Court House[86] 1829 (Bauende) 1955 London
42° 58′ 55,6″ N, 81° 15′ 15,6″ W42.982108-81.254347
Gerichtsgebäude von Middlesex County; sehr frühes und national bedeutendes Beispiel der Neugotik in Kanada.
Middlesex County Court House
Mission of St. Ignace II[87] 1649 (Ereignis) 1955 Tay
44° 43′ 9,8″ N, 79° 43′ 4,7″ W44.71939-79.717977
Standort einer Missionsstation der Jesuiten; deren Zerstörung bedeutete das Ende der Huro-Wendat-Konföderation und führte zum Verlassen ihre traditionellen Heimat. Mission of St. Ignace II
Mnjikaning Fish Weirs[88] 1982 Ramara
44° 36′ 15,6″ N, 79° 22′ 10,6″ W44.604342-79.369611
Standort des größten und am besten erhaltenen hölzernen Fischwehrs im östlichen Nordamerika; in Verwendung von ca. 3300 v.Chr. bis in die jüngere Vergangenheit. Mnjikaning Fish Weirs
Moose Factory Buildings[89] 1673 (Gründung) 1953 Moose Factory
51° 16′ 43,2″ N, 80° 38′ 21,5″ W51.278669-80.639306
Gebäude aus dem 19. Jahrhundert, die zum zweiten Handelsposten der Hudson’s Bay Company in Kanada gehören; nach der 1821 erfolgten Fusion mit der North West Company wurde Moose Factory zum Versorgungsstützpunkt für weiter westlich gelegene Handelsposten. Moose Factory Buildings
Nanticoke[90] 1813 (Gefecht) 1924 Nanticoke
42° 47′ 51,4″ N, 80° 3′ 12″ W42.797606-80.053339
Gefecht zwischen kanadischen Milizen und amerikanischen Plünderern während des Britisch-Amerikanischen Kriegs; heute der Standort des Kohlekraftwerks Nanticoke. Nanticoke
Napanee Town Hall[91] 1856 (Bauende) 1984 Napanee
44° 14′ 54,9″ N, 76° 57′ 2,5″ W44.248589-76.950689
Frühes Beispiel einer Kombination von Rathaus und Markthalle sowie ein seltenes erhalten gebliebenes Beispiel eines Rathauses im Greek-Revival-Stil.
Napanee Town Hall
Nazrey African Methodist Episcopal Church[92] 1848 (Bauende) 1999 Amherstburg
42° 6′ 4,9″ N, 83° 6′ 21,7″ W42.101358-83.106014
Einfaches Kirchengebäude aus Feldsteinen, heute Teil des North American Black Historical Museum; errichtet von Flüchtlingen der Underground Railroad für die British Methodist Episcopal Church. Nazrey African Methodist Episcopal Church
Normandale Furnace[93] 1818 (erster Betrieb) 1927 Norfolk County
42° 42′ 35,1″ N, 80° 18′ 35,6″ W42.70975-80.309883
Standort einer Eisenschmelze des frühen 19. Jahrhunderts. Normandale Furnace
Old Hay Bay Church[94] 1792 (Bauende) 2001 Napanee
44° 6′ 11,5″ N, 77° 1′ 1,3″ W44.103181-77.017036
Von loyalistischen Siedlern errichtete Kirche der Methodisten; bedeutendes Element der Geschichte der United Church of Canada.
Old Hay Bay Church
Old Stone Church[95] 1853 (Bauende) 1991 Beaverton
44° 25′ 34,6″ N, 79° 6′ 57,2″ W44.426286-79.115875
Kleine ländliche Kirche aus Feldsteinen; ein besonders gutes Beispiel noch erhaltener Kirchengebäude in rraditionelle Architektur. Old Stone Church
Old Stone Mill[96] 1810 (Bauende) 1970 Delta
44° 36′ 36,7″ N, 76° 7′ 20,6″ W44.610206-76.122381
Dreigeschossige, aus Stein errichtete Getreidemühle, die in der Besiedlung und wirtschaftlichen Entwicklung von Leeds County eine bedeutende Rolle spielte; eine der ältesten erhaltenen Mühlen in Ontario.
Old Stone Mill
Oro African Methodist Episcopal Church[97] 1849 (Bauende) 2000 Edgar
44° 30′ 9,7″ N, 79° 38′ 10,9″ W44.502689-79.636353
Baumstammkirche mit unmarkiertem Friedhof; das letzte bauliche Zeignis einer Gemeinschaft von Afro-Kanadiern mit loyalistischen Wurzeln. Oro African Methodist Episcopal Church
Ossossane Sites[98] 1982 Ossossane Beach
44° 40′ 56,4″ N, 79° 57′ 4,5″ W44.682325-79.951254
Archäologische Fundstelle des Hauptdorfes des Bären-Clans der Huronen.
Our Lady of the Immaculate Conception[99] 1888 (Bauende) 1990 Guelph
43° 32′ 34,8″ N, 80° 15′ 5,9″ W43.542994-80.251631
Römisch-katholisches Kirchengebäude, errichtet nach dem Vorbild mittelalterlicher Kathedralen in Frankreich; herausragendes Beispiel der Neugotik in Kanada. Our Lady of the Immaculate Conception
Oxford-on-Rideau Township Hall[100] 1875 (Bauende) 1984 Oxford Mills
44° 57′ 45,3″ N, 75° 40′ 43,2″ W44.962597-75.678656
Zweigeschossiges Steinhaus mit Kuppel; dieses kleine Rathaus ist repräsentativ für die Frühphase der lokalen Verwaltung in Kanada.
Parkhill[101] ca. 8000 v.Chr. 1982 North Middlesex Die erste bedeutende, in Ontario gemeldete Wohnstätte der Paläoindianer; umfasst Konzentrationen steinerner Artefakte, die über ein Gebiet von 6 Hektar verstreut sind.
Parkwood Estate[102] 1940 (Bauende) 1989 Oshawa
43° 54′ 11,9″ N, 78° 52′ 6,5″ W43.903319-78.868467
Herrenhaus des Industriellen Samuel McLaughlin; gehört zu den besten und intaktesten Beispielen des Architektur- und Landschaftsdesigns in Kanada, mit Skulpturen mehrerer bedeutender Bildhauer. Parkwood Estate
Penman Textile Mill[103] 1874 (Bauende) 1989 Paris
43° 11′ 51,3″ N, 80° 23′ 22,9″ W43.197577-80.389683
Ehemalige Fabrik für Strickereiwaren, lange Zeit das größte kanadische Unternehmen dieser Art. Penman Textile Mill
Perth Town Hall[104] 1864 (Bauende) 1984 Perth
44° 53′ 56,9″ N, 76° 14′ 56″ W44.899128-76.248883
Zweigeschossiges Rathaus mit Kuppel und Turmuhr; symbolhaft für die Bedeutung lokaler Verwaltung im 19. Jahrhundert.
Perth Town Hall
Peterborough Drill Hall[105] 1909 (Bauende) 1989 Peterborough
44° 18′ 31,2″ N, 78° 19′ 20,3″ W44.308656-78.322294
Im neoromanischen Stil erbautes Arsenal. Peterborough Drill Hall
Petroglyphen von Peterborough[106] ca. 900 bis 1400 1981 Otonabee-South Monaghan
44° 36′ 48,4″ N, 78° 2′ 38,9″ W44.613444-78.044128
Marmor-Aufschluss, der mit hunderten von realistischen Menschen- und Tierformen sowie abstrakten und symbolischen Bildern bemalt ist; eine der größten bekannten Konzentrationen präkolumbischer Petroglyphen in Kanada. Petroglyphen von Peterborough
Pic River Site[107] 1981 Pic River
48° 37′ 34,8″ N, 86° 17′ 5,7″ W48.626328-86.284906
Gebiet mit vier archäologischen Fundstätten, die zusammen verschiedene Siedlungen von Ureinwohnern und Europäern zwischen ca. 12.000 v.Chr. und dem späten 19. Jahrhundert repräsentieren.
Point Clark Lighthouse[108] 1859 (Bauende) 1966 Pic River
44° 4′ 22,3″ N, 81° 45′ 26,4″ W44.072856-81.757325
Einer der sichs Imperial Towers am Huronsee; dieser Leuchtturm ist bekannt für seine charakteristische Laterne und die architektonische Qualität.
Point Clark Lighthouse
Pointe au Baril[109] 1923 Maitland
44° 38′ 15,3″ N, 75° 36′ 34,5″ W44.637583-75.609583
An dieser Stelle wurden die letzten französischen Kriegsschiffe für den Dienst auf dem Ontariosee gebaut, die Iroquoise und die Outaouaise. Pointe au Baril
Port Stanley[110] 1669 (1. europ. Kontakt) 1923 Port Stanley
42° 39′ 57″ N, 81° 12′ 43″ W42.665831-81.211947
Wichtiger Anlegeplatz für zahlreiche Entdecker und Reisende des 17. und 18. Jahrhunderts am Nordufer des Eriesees. Port Stanley
Port Talbot[111] 1803 (Gründung) 1923 Port Talbot
42° 38′ 24,2″ N, 81° 21′ 58,1″ W42.64005-81.36615
Einst eine der florierendsten Siedlungen in Oberkanada, bekannt für seine guten Straßen; der autoritäre Stil des Siedlungsgründers Thomas Talbot führte zum Eingreifen der Kolonialbehörden und letztlich zum Niedergang.
Rideau Canal[112] 1837 (Bauende) 1925 Von Ottawa nach Kingston
45° 25′ 33″ N, 75° 41′ 50″ W45.425833-75.697222
Aus militärischen Gründen errichteter Kanal nach Kingston, um eine sichere Versorgungsroute im Kriegsfall zu ermöglichen; heute touristisch genutzt und ein Welterbe der UNESCO. Rideau Canal
Ridout Street Complex[113] 1838–1870 (Bauphase) 1966 London
42° 59′ 1,3″ N, 81° 15′ 17,5″ W42.983686-81.25485
Drei Wohn- und Geschäftshäuser aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, repräsentativ für das damalige Straßenbild der Städte Ontarios. Ridout Street Complex
Rosamond Woollen Mill[114] 1866 (Bauende) 1986 Almonte
45° 13′ 41,2″ N, 76° 12′ 1,3″ W45.228103-76.200367
Eine Zeitlang die größte Textilfabrik Kanadas, charakteristisch für die Ende des 19. Jahrhunderts entstandenen Anlagen dieser Art. Rosamond Woollen Mill
Royal Flying Corps Hangars[115] 1917 (Bauende) 1989 Essa
44° 16′ 8,1″ N, 79° 53′ 18,4″ W44.268928-79.888458
Acht erhalten gebliebene Hangars aus der Zeit des Ersten Weltkriegs in der CFB Borden, die eine wesentliche Rolle bei der Entwicklung der militärischen Luftfahrt in Kanada spielten.
Ruine der St. Raphael’s Roman Catholic Church[116] 1821 (Bauende) 1966 South Glengarry
45° 12′ 42,2″ N, 74° 35′ 49,3″ W45.211719-74.597039
Das Dach, der Turm und das Innere der Kirche wurden 1970 durch einen Brand zerstört, die Ruine ließ man jedoch stehen; eine der frühesten römisch-katholischen Kirchengebäude im englischsprachigen Teil Kanadas.
Ruine der St. Raphael’s Roman Catholic Church
Ruthven Park[117] 1846 (Bauende) 1995 Cayuga
42° 58′ 45,4″ N, 79° 52′ 30,3″ W42.979279-79.87509
Landsitz mit Villa im Greek-Revival-Stil. Ruthven Park
Saint-Louis Mission[118] 1649 (Ereignis) 1920 Victoria Harbour
44° 43′ 44,7″ N, 79° 46′ 52,6″ W44.729096-79.781283
Standort eines befestigten Dorfes der Huron-Wendat und einer Missionsstation der Jesuiten; ein Angriff der Irokesen hatte zur Folge, dass die Huron-Wendat 1650 ihre Heimat verlassen mussten.
Sainte-Marie-au-pays-des-Hurons[119] 1639 (Gründung) 1920 Midland
44° 44′ 3,7″ N, 79° 50′ 43,5″ W44.734364-79.84542
Rekonstruktion der Hauptmissionsstation der Jesuiten im Gebiet der Huron-Wendat; 1649 aufgrund von Seuchen und kriegerischer Konflikte verlassen. Sainte-Marie-au-pays-des-Hurons
Sandwich First Baptist Church[120] 1851 (Bauende) 1999 Windsor
42° 17′ 30,5″ N, 83° 4′ 48,9″ W42.291797-83.080256
Eine der ältesten Kirchen der Baptisten, die aus dieser Zeit erhalten geblieben sind; repräsentativ für Kirchen in Grenzsiedlungen, die von Flüchtlingen der Underground Railroad aufgebaut wurden.
Sandwich First Baptist Church
Sault Ste. Marie Canal[121] 1895 (Bauende) 1987 Sault Ste. Marie
46° 30′ 46″ N, 84° 21′ 5″ W46.512778-84.351389
Kanal zur Umgehung von Stromschnellen im Saint Marys River; erhielt die weltweit erste elektrisch angetriebene Schleuse. Sault Ste. Marie Canal
Schiffshebewerk Peterborough[122] 1904 (Bauende) 1979 Peterborough
44° 18′ 27,7″ N, 78° 18′ 1″ W44.307681-78.300289
Großes Schiffshebewerk am Trent-Severn-Kanal, das Schiffe um 19,8 Meter heben kann; höchstes hydraulisches Schiffshebewerk der Welt. Schiffshebewerk Peterborough
Schlacht bei Chrysler’s Farm[123] 1813 (Schlacht) 1920 South Dundas
44° 56′ 31,1″ N, 75° 4′ 12,6″ W44.941978-75.070172
Ort eines Sieges zahlenmäßig weit unterlegener britischer Truppen während des Britisch-Amerikanischen Krieges; das ursprüngliche Schlachtfeld wurde 1958 beim Bau des Sankt-Lorenz-Seewegs unter Wasser gesetzt.
Schlacht bei Chrysler’s Farm
Schlacht bei der Windmühle[124] 1838 (Schlacht) 1920 Prescott
44° 43′ 15,2″ N, 75° 29′ 13,6″ W44.7209-75.4871
Ort einer Schlacht während der Oberkanada-Rebellion, bei der loyale Truppen eine Invasion von Rebellen von amerikanischem Boden aus zurückschlugen.
Schlacht bei der Windmühle
Serpent Mounds[125] 50 v.Chr. bis 300 n.Chr. 1982 Otonabee-South Monaghan
44° 12′ 40″ N, 78° 9′ 25″ W44.211111-78.156944
Eine Gruppe von sechs Mounds, die auf einer Länge von 60 Metern in Schlangenform angeordnet sind; die einzigen Mounds dieser Art in Kanada. Serpent Mounds
Sharon Temple[126] 1831 (Bauende) 1990 Sharon
44° 6′ 4,8″ N, 79° 26′ 30,7″ W44.101332-79.441874
Ein Tempel der Children of Peace, einer Abspaltung der Quäker; Design und Ästhetik verkörpern die Werte dieser Gruppe; 1917 durch lokale Historiker erworben, die zu den Wegbereitern der Denkmalpflege in Kanada gehörten. Sharon Temple
Sheguiandah[127] ca. 11.000 v.Chr. 1954 Manitoulin
45° 52′ 40,7″ N, 81° 54′ 4,1″ W45.877969-81.901144
Archäologische Fundstätte, wo verschiedene aufeinander folgende Ureinwohnervölker Quarzit abbauten; zurückgelassene Artefakte zeugen von einer 10.000 Jahre dauernden Nutzung.
Sir John Johnson House[128] 1792 (Bau des Kerns) 1961 Williamstown
45° 8′ 41″ N, 74° 34′ 46,1″ W45.144736-74.579475
Holzhaus in traditioneller Architektur, die im frühen 19. Jahrhundert für Ontario typisch war. Sir John Johnson House
Smiths Falls Bascule Bridge[129] 1913 (Bauende) 1983 Smiths Falls
44° 53′ 50″ N, 76° 1′ 37,4″ W44.897214-76.027053
Klappbrücke über den Rideau Canal; ältestes erhalten gebliebenes Bauwerk dieser Art. Smiths Falls Bascule Bridge
Southwold Earthworks[130] ca. 1500 1923 Iona Station
42° 40′ 27,5″ N, 81° 21′ 38,1″ W42.674317-81.360591
Seltene und gut erhaltene archäologische Überreste eines befestigten Dorfes der Attawandaron. Southwold Earthworks
St. Jude’s Anglican Church[131] 1871 (Bauende) 1993 Brantford
43° 8′ 23,5″ N, 80° 15′ 12,6″ W43.139872-80.253493
Kleines anglikanische Kirchengebäude im neugotischen Stil; bekannt für die Wandmalereien, die vom Arts and Crafts Movement und den Werken von William Morris beeinflusst wurden. St. Jude’s Anglican Church
St. Thomas City Hall[132] 1899 (Bauende) 1984 St. Thomas
42° 46′ 44,7″ N, 81° 11′ 33,8″ W42.779096-81.192723
Gut gestaltetes öffentliches Gebäude mit imposantem Uhrturm; eine der wenigen erhalten gebliebenen Rathäuser Kanadas im neuromanischen Stil. St. Thomas City Hall
Stephen Leacock Museum / Old Brewery Bay[133] 1928 (Bauende) 1992 Orillia
44° 36′ 29,7″ N, 79° 23′ 38,3″ W44.608257-79.393977
Zweigeschossiges Gebäude in einem 4 Hektar großen Park am Ufer des Lake Couchiching; Wohnhaus des Schriftstellers und Humoristen Stephen Leacock. Stephen Leacock Museum / Old Brewery Bay
Stratford City Hall[134] 1899 (Bauende) 1976 Stratford
43° 22′ 12″ N, 80° 58′ 55,9″ W43.369998-80.982188
Monumentales Rathaus mit auffälligem Uhrturm; ein bekanntes öffentliches Gebäude des späten 19. Jahrhunderts im Picturesque-Stil. Stratford City Hall
Thistle Ha’ Farm[135] 1852 (Beginn der Zucht) 1973 Claremont
43° 56′ 23″ N, 79° 6′ 32,9″ W43.939734-79.10914
80 Hektar große Farm, auf der im 19. Jahrhundert zahlreiche bahnbrechende Fortschritte in der Rinderzucht erzielt wurden; die hier geleistete Arbeit spielte eine wichtige Rolle bei der Verbesserung der Zucht in ganz Amerika.
Thunder Bay Tourist Pagoda[136] 1909 (Bauende) 1986 Thunder Bay
48° 26′ 4,5″ N, 89° 13′ 5″ W48.434571-89.21805
Achteckiges Tourismusbüro aus Ziegelsteinen, dessen Hauptmerkmal ein pagodenförmiges Dach mit Kuppel ist; bekanntes Beispiel der phantastischen Architektur. Thunder Bay Tourist Pagoda
Trent-Severn-Kanal[137] 1830–1920 (Bauphase) 1929 Von Trenton nach Port Severn
44° 48′ 13,3″ N, 79° 43′ 14,5″ W44.8037-79.720702
Ein 386 Kilometer langer Kanal, der die Georgsbucht mit dem Ontariosee verbindet; wichtiger Verkehrsweg, der für seine hohe Zahl unveränderter Strukturen in einigen Sektionen bekannt ist.
Trent-Severn-Kanal
Victoria Hall / Cobourg Town Hall[138] 1860 (Bauende) 1959 Cobourg
43° 57′ 33,9″ N, 78° 10′ 4,1″ W43.95941-78.167808
Neoklassizistisches öffentliches Gebäude; eines der extravaganteren Rathäuser der Provinz; steht symbolhaft für den Wohlstand und den Optimismus von Cobourg in den 1850 er Jahren. Victoria Hall / Cobourg Town Hall
Victoria Hall / Petrolia Town Hall[139] 1889 (Bauende) 1975 Petrolia
42° 52′ 52,3″ N, 82° 8′ 48,6″ W42.881198-82.146825
Neoklassizistisches Rathaus mit auffälligem Uhrturm; widerspiegelt den Wohlstand Petrolias während des Ölbooms in den 1880er Jahren.
Victoria Hall / Petrolia Town Hall
Walker Site[140] 1982 Brant
43° 7′ 0″ N, 80° 7′ 0″ W43.116667-80.116667
Große archäologische Fundstätte der Irokesen, in Bezug auf den Stamm der Attiwandaronk. Walker Site
Wellington County House of Industry and Refuge[141] 1877 (Bauende) 1995 Fergus
43° 41′ 35,1″ N, 80° 23′ 59,2″ W43.693071-80.399773
Ehemalige Farm, die von einem zweigeschossigen Steinhaus im Italianate-Stil dominiert wird; ältestes bekanntes, staatlich unterstütztes Armenhaus Kanadas, heute als Museum und Archiv genutzt. Wellington County House of Industry and Refuge
Whitefish Island[142] ca. 300 (erste Besiedlung) 1981 Sault Ste. Marie
46° 30′ 39,6″ N, 84° 21′ 14,4″ W46.511-84.354
Kleine Insel im Saint Marys River, die von acht aufeinander folgenden Kulturen bewohnt wurde, zuletzt von den Ojibwa.
Whitefish Island
Wilberforce Red Cross Outpost[143] 1916 (Bauende) 2003 Wilberforce
45° 2′ 20,1″ N, 78° 13′ 24,9″ W45.038905-78.22359
Einfaches Fachwerkhaus, das als erster Außenposten der Sektion Ontario des Kanadischen Roten Kreuzes diente.
Wintering Site National Historic Site of Canada[144] 1669/70 (Ereignis) 1919 Port Dover
42° 47′ 40,6″ N, 80° 11′ 21,6″ W42.794624-80.189332
François Dollier de Casson, René de Bréhant de Galinée und sieben weitere französische Entdecker überwinterten an dieser Stelle; der Erdhügel ist der Überrest ihrer Hütte. Wintering Site National Historic Site of Canada
Wolfe Island Township Hall[145] 1859 (Bauende) 1984 Wolfe Island
44° 11′ 35,2″ N, 76° 26′ 26,9″ W44.193123-76.4408
Kleines ländliches Rathaus im Italianate-Stil; ein ungewöhnlich anspruchsvolles Beispiel für diese Art von Gebäude. Wolfe Island Township Hall
Wolseley Barracks[146] 1888 (Bauende) 1963 London
43° 0′ 0,5″ N, 81° 14′ 2″ W43.000138-81.233897
Erste durch den Bund zweckgebunden gebaute Infanterie-Ausbildungsstätte; ein wichtiger erster Schritt in der Entwicklung der kanadischen Streitkräfte nach dem Rückzug regulärer britischer Truppen aus Kanada im Jahr 1871.
Woodside[147] 1853 (Bauende) 1952 Kitchener
43° 27′ 48,9″ N, 80° 28′ 50,6″ W43.463578-80.480722
Wohnhaus inmitten eines bewaldeten Geländes; hier verbrachte der spätere Premierminister William Lyon Mackenzie King seine Kindheit. Woodside

Quellen[Bearbeiten]

  1. Directory of Federal Heritage Designations. Parks Canada, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  2. National Historic Sites of Canada - administered by Parks Canada: Ontario. Parks Canada, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  3. Adelaide Hunter Hoodless Homestead National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  4. Algoma Central Engine House National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  5. Algonquin Provincial Park National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  6. Guelph City Hall National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  7. Former Port Perry Town Hall National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  8. Old Woodstock Town Hall National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  9. Amherstburg Navy Yard National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  10. Annandale House/Tillsonburg Museum National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  11. Backhouse Grist Mill National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  12. Belleville Railway Station (Grand Trunk) National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  13. Prescott Railway Station (Grand Trunk) National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  14. Smiths Falls Railway Station (Canadian Northern) National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  15. St. Marys Junction Railway Station (Grand Trunk) National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  16. Banting House National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  17. Barnum House National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  18. Battle Hill National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  19. Beausoleil Island National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  20. Beechcroft and Lakehurst Gardens National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  21. Bell Homestead National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  22. Belle Vue National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  23. Bethune Memorial House National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  24. Bethune-Thompson House / White House National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  25. Billy Bishop Home and Museum National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  26. Bois Blanc Island Lighthouse and Blockhouse National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  27. Bridge Island / Chimney Island National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  28. Buxton Settlement National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  29. Canadian Car & Foundry National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  30. Canal Lake Concrete Arch Bridge National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  31. Carrying Place of the Bay of Quinte National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  32. Castle Kilbride National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  33. Chiefswood National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  34. Christ Church, Her Majesty's Chapel Royal of the Mohawk National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  35. Claverleigh National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  36. Cliff Site National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  37. Cobalt Mining District National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  38. Cox Terrace National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  39. Cummins Pre-contact Site National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  40. Darlingside National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  41. Donaldson Site National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  42. Former Elora Drill Shed National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  43. Former Almonte Post Office National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  44. Former Brockville Post Office National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  45. Former Galt Post Office National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  46. Ermatinger House National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  47. Etharita Site National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  48. Fairfield on the Thames National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  49. Finnish Labour Temple National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  50. First Commercial Oil Field National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  51. Forbes Textile Mill National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  52. Fort Malden National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  53. Fort Norfolk National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  54. Fort Sainte Marie II National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  55. Fort St. Joseph National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  56. Fort St. Pierre National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  57. Fort Wellington National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  58. Fort William National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  59. François Bâby House National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  60. Fulford Place National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  61. Gillies Grove and House National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  62. Glanmore / Phillips-Faulkner House National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  63. Glengarry Cairn National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  64. Glengarry House National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  65. Glengarry Landing National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  66. Hamilton and Scourge National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  67. Her Majesty's / St. Paul's Chapel of the Mohawks National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  68. Hillary House National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  69. Homer Watson House / Doon School of Fine Arts National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  70. Homewood National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  71. Huron County Gaol National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  72. Inverarden House National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  73. Joseph Schneider Haus National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  74. Kay-Nah-Chi-Wah-Nung National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  75. Lansdowne Iron Works National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  76. Leaskdale Manse National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  77. Leeds and Grenville County Court House National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  78. Lynnwood / Campbell-Reid House National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  79. Macdonell-Williamson House National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  80. Matheson House National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  81. Mazinaw Pictographs National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  82. McCrae House National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  83. McMartin House National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  84. Merrickville Blockhouse National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  85. Middleport Site National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  86. Middlesex County Court House National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  87. Mission of St. Ignace II National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  88. Mnjikaning Fish Weirs National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  89. Moose Factory Buildings National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  90. Nanticoke National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  91. Napanee Town Hall National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  92. Nazrey African Methodist Episcopal Church National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  93. Normandale Furnace National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  94. Old Hay Bay Church National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  95. Old Stone Church National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  96. Old Stone Mill National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  97. Oro African Methodist Episcopal Church National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  98. Ossossane Sites National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  99. Our Lady of the Immaculate Conception National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  100. Oxford-on-Rideau Township Hall National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  101. Parkhill National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  102. Parkwood National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  103. Penman Textile Mill National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  104. Perth Town Hall National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  105. Peterborough Drill Hall / Armoury National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  106. Peterborough Lift Lock National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  107. Pic River Site National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  108. Point Clark Lighthouse National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  109. Pointe au Baril National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  110. Port Stanley National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  111. Port Talbot National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  112. Rideau Canal National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  113. Ridout Street Complex National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  114. Rosamond Woollen Mill National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  115. Royal Flying Corps Hangars National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  116. Ruin of St. Raphael's Roman Catholic Church National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  117. Ruthven Park National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  118. Ruthven Park National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  119. Sainte-Marie Among the Hurons Mission National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  120. Sandwich First Baptist Church National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  121. Sault Ste. Marie Canal National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  122. Peterborough Lift Lock National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  123. Battle of Crysler’s Farm National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  124. Battle of the Windmill National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 18. Juni 2012 (englisch).
  125. Serpent Mounds National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  126. Sharon Temple National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  127. Sheguiandah National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  128. Sir John Johnson House National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  129. Smiths Falls Bascule Bridge National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  130. Southwold Earthworks National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  131. St. Jude’s Anglican Church National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  132. St. Thomas City Hall National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  133. Stephen Leacock Museum / Old Brewery Bay National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  134. Stratford City Hall National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  135. Thistle Ha’ Farm National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  136. Thunder Bay Tourist Pagoda National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  137. Trent-Severn Waterway National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  138. Victoria Hall / Cobourg Town Hall National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  139. Victoria Hall / Petrolia Town Hall National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  140. Walker Site National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  141. Wellington County House of Industry and Refuge National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  142. Whitefish Island National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  143. Wilberforce Red Cross Outpost National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  144. Wintering Site National Historic Site of Canada. Parks Canada, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  145. Wolfe Island Township Hall National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  146. Wolseley Barracks National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).
  147. Woodside National Historic Site of Canada. Canadian Register of Historic Places, abgerufen am 15. Juni 2012 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: National Historic Sites of Canada in Ontario – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing