Liste der Schnellstraßen in Thailand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straßenschild
Thailändische Schnellstraße mit Halbkreiswende

Das Schnellstraßennetz in Thailand umfasst die Schnellstraßen in ganz Thailand. Verantwortlich für das Straßennetz ist sowohl das Schnellstraßen-Dezernat (im englischen Sprachgebrauch: Department of Highways, kurz DOH, Thai: กรมทางหลวง - Krom Thang Luang) und das Landstraßen-Dezernat (Department of Rural Roads, kurz: DORR, Thai: กรมทางหลวงชนบท - Krom Thang Luang Chonnabot), beide Dezernate unterstehen dem thailändischen Verkehrsministerium. Auf den Schnellstraßen in Thailand ist der Linksverkehr vorgeschrieben.

Öffentliche Schnellstraßen (Thai: ทางหลวง - thang luang) werden auch einfach „Straßen“ (Thai: ถนนหลวง - thanon luang) genannt, besonders wenn sie durch Stadtgebiet führen. Thailands Schnellstraßen haben insgesamt eine Länge von über 60.000 Kilometern. [1]

Die meisten thailändischen Schnellstraßen sind zweispurig befahrbar und besitzen oft einen Seitenstreifen, hard shoulder genannt. Mehrspurige Schnellstraßen haben in regelmäßigen Abständen so genannte „U-Turns“ (Deutsch: Halbkreiswende) und ampelgesteuerte Kreuzungen, welche den Verkehrsfluss verlangsamen. Diese mehrspurigen Straßen sind vergleichbar mit den in Großbritannien üblichen „Dual Carriageway“. Sie werden in Thailand auch divided highways genannt, bei dem die beiden Richtungsfahrbahnen getrennt sind. In vielen Ortsdurchfahrten und an manchen Kreuzungen gibt es parallel zu den Fahrspuren auf jeder Seite eine Nebenfahrbahn (Frontage Road). Die Höchstgeschwindigkeit beträgt innerorts 50 km/h, außerorts 90 km/h.

Aufgrund steigender Zulassungen von Kraftfahrzeugen und einem Bedarf an Hochgeschwindigkeits-Straßen mit begrenztem Zugang fasste die thailändische Regierung im Jahr 1997 einen Kabinetts-Beschluss, in dem ein Masterplan für den Bau von Autobahnen festgelegt wurde.[2] [3] Darin wurden einige Abschnitte von Schnellstraßen als Autobahn Motorway bezeichnet.

Arten von Schnellstraßen[Bearbeiten]

Das Schnellstraßengesetz von 1992 (Englisch: 1992 Highway Act, Thai: พระราชบัญญัติทางหลวง พ.ศ. 2535), im Jahr 2006 als 2006 Highway Act (พระราชบัญญัติทางหลวง (ฉบับที่ 2) พ.ศ. 2549) überarbeitet, definiert die folgenden sechs Arten von Schnellstraßen in Thailand: [4]

  • Autobahn (ทางหลวงพิเศษ), (Englisch: motorway) ist eine Schnellstraße für hohes Verkehrsaufkommen, welche für schnellfließenden Verkehr angelegt ist. Das DOH (Department of Highways) sorgt für den Bau, Erweiterung, Unterhalt und Reparatur.
  • Nationale Schnellstraße (ทางหลวงแผ่นดิน) ist eine überregionale Straße, welche Regionen, Provinzen, Landkreise und andere wichtige Orte miteinander verbindet. Auch hier sorgt das DOH (Department of Highways) für den Bau, Erweiterung, Unterhalt und Reparatur.
  • Ländliche Schnellstraße (ทางหลวงชนบท) ist eine Schnellstraße außerhalb der Städte, deren Bau, Erweiterung, Unterhalt und Reparatur vom DRR (Department of Rural Roads) durchgeführt wird.
  • Städtische Schnellstraße (ทางหลวงเทศบาล) ist eine städtische Schnellstraße deren Bau, Erweiterung, Unterhalt und Reparatur von lokalen Verwaltungsorganisatioen durchgeführt wird.
  • Spezial Schnellstraße (ทางหลวงสุขาภิบาล) ist eine Spezial Schnellstraße,
  • Konzessions-Schnellstraße (ทางหลวงสัมปทาน) ist eine Schnellstraße, für die einem privaten Investor eine Betriebserlaubnis der Regierung gewährt wurde. Diese wurde bisher nur zweimal gewährt: für die 14,7 Kilometer lange Schnellstraße 3246 und die 15 Kilometer lange Schnellstraße 4055. Mittlerweile sind beide Konzessionen jedoch abgelaufen.

Durchnummerierung der Schnellstraßen[Bearbeiten]

Die Nummerierung mit einstelligen Ziffern steht für die Region Thailands, in der die Straße hauptsächlich verläuft:

Anzahl der Ziffern[Bearbeiten]

Eine Nummerierung mit nur einer einstelligen Ziffer steht für eine wichtige Schnellstraße, die Bangkok mit den anderen vier Regionen verbindet: [5]

Eine zweistellige Ziffer steht für eine größere Schnellstraße in den einzelnen Regionen. Zum Beispiel ist die Thailand Route 22 die Hauptverbindung im Nordosten, die die Provinz Udon Thani mit der Provinz Nakhon Phanom verbindet. [5]

Eine dreistellige Ziffer steht für eine untergeordnete Schnellstraße. Beispielsweise ist die Route 202 eine Straße im Nordosten, die Chaiyaphum und Khemarat verbindet; Route 314 eine Straße in der Zentralregion zwischen Bang Pakong und Cha Choeng Sao. [5]

Eine vierstellige Ziffer steht für Straßen innerhalb einer Provinz, die entweder die Provinzhauptstadt mit den anderen Landkreisen verbindet oder Straßen zu wichtigen Orten der Provinz. Beispielsweise ist die Route 1001 eine Schnellstraße in der Nordregion, die von der Abzweigung von der Route 11 zum Amphoe Phrao führt; Route 4006 ist eine Straße in der Südregion, die zwischen der Abzweigung von der Route 4 (Ratchakrut) und Lang Suan verläuft. [5]

Ausgewählte Schnellstraßen der einzelnen Regionen[Bearbeiten]

Nord-Thailand[Bearbeiten]

Schild auf Nationalstraße 12

Nordost-Thailand[Bearbeiten]

Zentral-Thailand einschließlich Ostregion[Bearbeiten]

Süd-Thailand[Bearbeiten]

Straßenschilder des Department of Highways[Bearbeiten]

Arunprasert Road

Straßenschilder des DOH für öffentliche Schnellstraßen (ทางหลวง, thang luang) sind quadratisch mit schwarzen Ziffern auf weißem Grund. Oberhalb der Straßen-Nummer steht ein königlicher Garuda (ครุฑ - khrut). Straßenschilder am Anfang einer Straße zeigen die Nummer der jeweiligen Straße mit ihrem Namen. Sie sind rechteckig, in schwarzer Schrift auf weißem Grund, und befinden sich meist unterhalb des quadratischen Schildes.

Umgehungsstraße

Umgehungsstraßen um Stadtzentren zeigen auf einem rechteckigen weißen Schild die Bezeichnung „Umgehungsstraße“ in thailändischer Schrift (เลี่ยงเมือง), manchmal gibt es auch eine englischsprachige Bezeichnung.

Straßenschilder des Department of Rural Roads[Bearbeiten]

YS.4011

Landstraßen des DORR halten das oben geschilderte regionale Nummerierungssystem nicht ein. Straßenschilder können zum Beispiel in goldener Schrift auf hellblauem Grund dargestellt sein, mit einem zweistelligen Kürzel der jeweiligen Provinz und der Straßennummer. Die Landstraßen in Thailand sind etwa 35.000 Kilometer lang, davon sind etwa 82 % asphaltiert. Das Landstraßen-Dezernat (Department of Rural Roads) des thailändischen Verkehrsministeriums sorgt für den Instandhaltung aller Landstraßen in Thailand. [6]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Thailand Public Relations Department Transport and Communication (Version vom 10. November 2005 im Internet Archive), zuletzt aufgerufen am 28. Februar 2009
  2. http://www.unescap.org/ttdw/common/TIS/AH/files/egm06/financing_thailand_ppt.pdf
  3. Privatization of Highway Infrastructure in Thailand, Bureau of Planning, Department of Highways, Thailand (PDF; 361 kB) zuletzt aufgerufen am 28. Februar 2009
  4. DOH website, ประเภททางหลวง, zuletzt aufgerufen am 22. September 2012
  5. a b c d DOH website, ระบบหมายเลขทางหลวง, zuletzt aufgerufen am 22. September 2012
  6. World Bank: Transport in Thailand, zuletzt aufgerufen am 28. November 2009

Kartenmaterial[Bearbeiten]