Misano World Circuit Marco Simoncelli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Streckenverlauf seit dem Umbau 2007
Streckenverlauf bis 2007

Der Misano World Circuit Marco Simoncelli, ehemals Autodromo di Santamonica, ist eine Motorsport-Rennstrecke in Misano Adriatico (RN) in Italien. Die Strecke ist 4,2 km lang.

Aktuell werden hier unter anderem der Große Preis von San Marino im Rahmen der Motorrad-Weltmeisterschaft sowie ein Lauf zur Superbike-Weltmeisterschaft ausgetragen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Rennstrecke von Misano wurde im Jahr 1969 geplant, 1972 in Betrieb genommen und ausschließlich privat betrieben. Anfangs betrug die Länge der Piste 3,488 km, es gab nur eine sehr kleine Boxenanlage und wenige Streckensicherungsfahrzeuge.

Im Jahr 1993 wurde die Strecke dann auf 4,060 km verlängert, außerdem wurde ein neues Boxengebäude mit einem 600 m² großen Medienzentrum gebaut. In den Jahren 1996 und 1997 wurden die Boxenanlagen noch einmal vergrößert, später wurde noch eine feste Tribüne gebaut.

Vom Herbst 2006 bis zum Frühjahr 2007 wurde die Strecke erneut umgebaut und komplett überarbeitet. Vor allem durch die Umkehrung der Fahrtrichtung (künftig im Uhrzeigersinn) konnten die Auslaufzonen erweitert und die Streckensicherheit erhöht werden, um den Anforderungen der MotoGP-Klasse gerecht zu werden.

Nach dem Tod des italienischen MotoGP-Fahrers Marco Simoncelli in Sepang 2011 sollte die Strecke ursprünglich in Marco Simoncelli Circuit umbenannt werden. Inzwischen (Juni 2012) ist der Kurs in Misano World Circuit "Marco Simoncelli" umbenannt worden.

Rennveranstaltungen[Bearbeiten]

Seit 1991 finden jährlich Läufe zur Superbike-Weltmeisterschaft in Misano statt, außerdem beherbergte die Strecke zwischen 1980 und 1993 insgesamt zehnmal den Grand Prix der Nationen im Rahmen der Motorrad-Weltmeisterschaft.

Seit der Saison 2007 gastiert die Motorrad-WM wieder in Misano und richtet den Grand Prix von San Marino aus. Außerdem finden jedes Jahr Rennen zur Truck-Racing-Europameisterschaft und zahlreiche öffentliche Fahrten auf der Strecke statt.

Am 5. September 2010 kam während des Moto2-Rennens der japanische Fahrer Shōya Tomizawa bei einem Unfall ums Leben.

Verweise[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Misano World Circuit Marco Simoncelli – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

43.96166666666712.683333333333Koordinaten: 43° 57′ 42″ N, 12° 41′ 0″ O