Viverone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Viverone
Kein Wappen vorhanden.
Viverone (Italien)
Viverone
Staat: Italien
Region: Piemont
Provinz: Biella (BI)
Koordinaten: 45° 25′ N, 8° 4′ O45.4213888888898.0705555555556287Koordinaten: 45° 25′ 17″ N, 8° 4′ 14″ O
Höhe: 287 m s.l.m.
Fläche: 12 km²
Einwohner: 1.416 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 118 Einw./km²
Postleitzahl: 13886
Vorwahl: 0161
ISTAT-Nummer: 096080
Volksbezeichnung: Viveronesi
Schutzpatron: Santa Maria Assunta

Viverone ist eine Gemeinde mit 1416 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2012) in der italienischen Provinz Biella (BI), Region Piemont.

Die Nachbargemeinden sind Alice Castello, Azeglio, Borgo d’Ale, Piverone, Roppolo und Zimone.

Geographie[Bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 12 km².

Wassersport[Bearbeiten]

Der Lago Viverone zählt wegen des immer flachen und warmen Wassers und zu den schönsten Wasserski- und Wakeboardrevieren Europas.

2011 wurden auf dem See zum ersten Mal seit den 1970er Jahren wieder Motorbootrennen um Welt- und Europameistertitel ausgetragen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Ganz außergewöhnlich für einen solch kleinen Ort sind die "noche latina", lateinamerikanische Nächte, die im Sommer jeden Mittwochabend Besucher aus ganz Piemont nach Viverone ziehen. An der Seepromanenade tummeln sich dann regelmäßig einige tausend Besucher.

Weinbau[Bearbeiten]

An den Südwesthängen entlang des Seeufers wird Rotwein Barbera, Nebbiolo, Bonarda, Freisa und Weißwein, hauptsächlich Erbaluce angebaut. POZZO ist eine große weinproduzierende Azienda Agricola. Dort wird der Wein wie üblich auch offen verkauft, sofern man Behälter zum Abfüllen mitbringt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2012.
Navigationsleiste „Via Francigena

← Vorhergehender Ort: Piverone 9,0 km | Viverone | Nächster Ort: Roppolo 1,6 km →