Allan (Drôme)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Allan
Allan (Frankreich)
Allan
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Drôme
Arrondissement Nyons
Kanton Montélimar-2
Gemeindeverband Montélimar-Agglomération
Koordinaten 44° 30′ N, 4° 47′ OKoordinaten: 44° 30′ N, 4° 47′ O
Höhe 119–420 m
Fläche 28,81 km2
Einwohner 1.685 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 58 Einw./km2
Postleitzahl 26780
INSEE-Code

Ortsansicht von Allan

Allan ist eine französische Gemeinde mit 1.685 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Süden des Départements Drôme in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Allan liegt rund sieben Kilometer von Montélimar entfernt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hoch über dem Dorf befindet sich das Schloss Allan (Château d’Allan), welches die Gemeinde bis zum 18. Jahrhundert bildete. Erst um 1800 hat sich das Dorf in der heutigen Ebene angesiedelt. Das Schloss wurde 1857 aufgegeben, da es nur schlecht zu erreichen war und sich in der Ebene Wirtschaft und Bewohner ansiedelten. 1878 wurden Teile des Schlosses an das neue Dorf versteigert und dort zum Bau der Kirche und des Rathauses genutzt. Seit dieser Zeit existiert auf dem Schlossberg nur noch eine Ruine.

Im Dorf befinden sich außerdem Überreste der Barbara-Kapelle aus dem 12. Jahrhundert.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1994 plant die SNCF einen TGV-Bahnhof für den LGV Méditerranée in Allan zu errichten. Dies soll der besseren touristischen Erschließung dienen. Bis heute wurde aber mit dem Bau des Bahnhofs nicht begonnen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Allan (Drôme) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien