Montboucher-sur-Jabron

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Montboucher-sur-Jabron
Montboucher-sur-Jabron (Frankreich)
Montboucher-sur-Jabron
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Drôme
Arrondissement Nyons
Kanton Montélimar-2
Gemeindeverband Montélimar-Agglomération
Koordinaten 44° 33′ N, 4° 49′ OKoordinaten: 44° 33′ N, 4° 49′ O
Höhe 96–170 m
Fläche 9,8 km2
Einwohner 2.273 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 232 Einw./km2
Postleitzahl 26740
INSEE-Code
Website http://www.montboucher-sur-jabron.fr/

Montboucher-sur-Jabron ist eine französische Gemeinde mit 2.273 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Drôme in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Montboucher-sur-Jabron gehört zum Arrondissement Nyons und zum Kanton Montélimar-2.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Montboucher-sur-Jabron liegt am Rande der Provence am Jabron, der auch die südliche bzw. südöstliche Gemeindegrenze bildet. Umgeben wird Montboucher-sur-Jabron von den Nachbargemeinden Sauzet im Norden, La Bâtie-Rolland im Osten, Puygiron im Osten und Südosten, Espeluche im Süden sowie Montélimar im Westen.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A7.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1911 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 773 639 667 693 1.042 1.278 1.424 1.823 2.235
Ab 1962 offizielle Zahlen ohne Einwohner mit Zweitwohnsitz

Quelle: INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • früheres Kastell
  • Schloss
  • Wehrhaus

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Montboucher-sur-Jabron – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien