Réauville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Réauville
Réauville (Frankreich)
Réauville
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Drôme
Arrondissement Nyons
Kanton Grignan
Gemeindeverband Enclave des Papes-Pays de Grignan
Koordinaten 44° 27′ N, 4° 51′ OKoordinaten: 44° 27′ N, 4° 51′ O
Höhe 117–372 m
Fläche 18,22 km2
Einwohner 387 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 21 Einw./km2
Postleitzahl 26230
INSEE-Code
Website www.mairie-réauville.fr

Réauville ist eine französische Gemeinde mit 387 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Drôme in der Region Auvergne-Rhône-Alpes.

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Réauville liegt zirka 20 Kilometer südöstlich von Montélimar. Vom Norden kommend ist die Gemeinde von der Autoroute A 7 über die Anschlussstelle Montélimar-Sud zu erreichen. Vom Süden kommend erreicht man Réauville über die Anschlussstelle Bollène. Die nächstgrößeren Gemeinden in der Nähe sind Grignan und Valaurie.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2016
Einwohner 189 167 166 243 315 336 363 383
Quellen: Cassini und INSEE

Landwirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde ist, genau wie der gesamte Kanton, landwirtschaftlich geprägt, es werden unter anderem Weizen, Sonnenblumen, Lavendel, Aprikosen, Kirschen und Wein angebaut.

Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Sainte-Madeleine

Wichtigstes Bauwerk im Ort ist die Kirche Sainte-Madeleine mit Fresken aus dem 19. Jahrhundert. Ansonsten ist die Gegend geprägt von Häusern im typisch provençalischen Stil.

Naturdenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der zeitgeschichtlichen Epoche des Miozän war Réauville vom Meer bedeckt. In der Sablière (Sandgrube) von Réauville können Fossilien von Muscheln, Haifisch- und Rochenzähnen und Seeigeln aus dieser Zeit betrachtet werden.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der erste im Ersten Weltkrieg gestorbene französische Soldat, Albert Séverin Roche, wurde in Réauville geboren.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Réauville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien