Cléon-d’Andran

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cléon-d’Andran
Cléon-d’Andran (Frankreich)
Cléon-d’Andran
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Drôme
Arrondissement Nyons
Kanton Dieulefit
Gemeindeverband Montélimar-Agglomération
Koordinaten 44° 37′ N, 4° 56′ OKoordinaten: 44° 37′ N, 4° 56′ O
Höhe 165–222 m
Fläche 10,25 km2
Einwohner 845 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 82 Einw./km2
Postleitzahl 26450
INSEE-Code

Rathaus (Hôtel de ville) von Cléon-d’Andran

Cléon-d’Andran ist eine französische Gemeinde mit 845 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Drôme in der Region Auvergne-Rhône-Alpes (vor 2016 Rhône-Alpes); sie gehört zum Arrondissement Nyons und zum Kanton Dieulefit (bis 2015 Marsanne). Die Einwohner werden Cléonnais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cléon-d’Andran liegt rund 35 Kilometer südsüdöstlich von Valence. Die Gemeinde wird im Süden durch den Roubion begrenzt. Umgeben wird Cléon-d’Andran von den Nachbargemeinden Roynac im Norden, Puy-Saint-Martin im Osten und Nordosten, Charols im Südosten, La Bégude-de-Mazenc im Süden, Saint-Gervais-sur-Roubion im Südwesten sowie Marsanne im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 507 577 601 630 718 800 874 882
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der deutschen Ortschaft Wasenberg in der hessischen Gemeinde Willingshausen besteht seit 1967 eine Partnerschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cléon-d’Andran – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien