Mérindol-les-Oliviers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mérindol-les-Oliviers
Wappen von Mérindol-les-Oliviers
Mérindol-les-Oliviers (Frankreich)
Mérindol-les-Oliviers
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Drôme
Arrondissement Nyons
Kanton Nyons et Baronnies
Gemeindeverband Baronnies en Drôme Provençale
Koordinaten 44° 17′ N, 5° 16′ OKoordinaten: 44° 17′ N, 5° 16′ O
Höhe 266–782 m
Fläche 9,23 km2
Einwohner 222 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 24 Einw./km2
Postleitzahl 26170
INSEE-Code
Website [1]

Kirche Notre-Dame de Porporières

Mérindol-les-Oliviers ist eine französische Gemeinde im Arrondissement Nyons, Département Drôme, in der Région Auvergne-Rhône-Alpes.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt an der Eyguemarse, einem Nebenfluss der Ouvèze. Die Gemeinde liegt neun Kilometer von Vaison-la-Romaine entfernt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche wurde 1120 und 1170 erstmals erwähnt. Später spielte die Gemeinde während des Hundertjährigen Krieges und der Französischen Revolution eine wichtige Rolle.[1]

1793 hatte die Gemeinde noch 447 Einwohner, seitdem ist die Einwohnerzahl auf 216 Einwohner gesunken.[2]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Orstbildprägend ist die aus dem 12. Jahrhundert stammende Kirche, die seit 2005 unter Denkmalschutz steht.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mérindol-les-Oliviers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Base Marimée
  2. Le Village - Mérindol-les-Oliviers - Site officiel de la commune. In: merindol-les-oliviers.fr. 30. Januar 2017; abgerufen am 31. August 2017 (französisch).