Ceres (Piemont)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ceres
Kein Wappen vorhanden.
Ceres (Italien)
Ceres
Staat Italien
Region Piemont
Metropolitanstadt Turin (TO)
Koordinaten 45° 19′ N, 7° 23′ OKoordinaten: 45° 19′ 0″ N, 7° 23′ 0″ O
Höhe 704 m s.l.m.
Fläche 27 km²
Einwohner 1.041 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 39 Einw./km²
Postleitzahl 10070
Vorwahl 0123
ISTAT-Nummer 001072
Volksbezeichnung Ceresini
Schutzpatron Mariä Himmelfahrt
Website www.comune.ceres.to.it
Blick vom Monte Crestà auf Ceres
Blick vom Monte Crestà auf Ceres

Ceres (piemontesisch Céres, frankoprovenzalisch Sèress, französisch Cérès) ist eine Gemeinde mit 1041 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) in der italienischen Metropolitanstadt Turin (TO), Region Piemont. Die Gemeinde ist Hauptort der Berggemeinden-Verbandes Comunità montana Valli di Lanzo, Ceronda e Casternone.

Die Nachbargemeinden sind Groscavallo, Chialamberto, Cantoira, Monastero di Lanzo, Ala di Stura, Mezzenile und Pessinetto. Der Ort steht unter dem Patronat Mariä Himmelfahrt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 27 km².

In Ceres befindet sich die Endstation der Bahnstrecke Turin–Ceres. Auf der Provinzstraße sind es etwa 43 km in das südöstlich gelegene Turin.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ceres (Piemont) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.