Rivara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rivara
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Rivara (Italien)
Rivara
Staat: Italien
Region: Piemont
Metropolitanstadt: Turin (TO)
Koordinaten: 45° 20′ N, 7° 38′ O45.3333333333337.6333333333333392Koordinaten: 45° 20′ 0″ N, 7° 38′ 0″ O
Höhe: 392 m s.l.m.
Fläche: 12 km²
Einwohner: 2.693 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 224 Einw./km²
Postleitzahl: 10080
Vorwahl: 0124
ISTAT-Nummer: 001216
Volksbezeichnung: Rivaresi
Schutzpatron: San Giovanni Battista
Website: Rivara

Rivara (piemontesisch Rüvera) ist eine Gemeinde mit 2693 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der italienischen Provinz Turin (TO), Region Piemont.

Rivara ist Mitglied der Bergkommune Comunità Montana Alto Canavese. Die Nachbargemeinden sind Pratiglione, Valperga, Prascorsano, Forno Canavese, Pertusio, San Ponso, Busano, Levone und Barbania.

Geographie[Bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 12 km².

Söhne und Töchter[Bearbeiten]

  • Lino Pizzi (* 1942), katholischer Geistlicher, Bischof von Forlì-Bertinoro

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.

Weblinks[Bearbeiten]