Sant’Ambrogio di Torino

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sant’Ambrogio di Torino
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Sant’Ambrogio di Torino (Italien)
Sant’Ambrogio di Torino
Staat: Italien
Region: Piemont
Metropolitanstadt: Turin (TO)
Koordinaten: 45° 6′ N, 7° 22′ OKoordinaten: 45° 6′ 0″ N, 7° 22′ 0″ O
Höhe: 356 m s.l.m.
Fläche: 8,59 km²
Einwohner: 4.755 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 554 Einw./km²
Postleitzahl: 10057
Vorwahl: 011
ISTAT-Nummer: 001255
Volksbezeichnung: Santambrogesi
Schutzpatron: San Giovanni Vincenzo
Website: Sant’Ambrogio di Torino

Sant’Ambrogio di Torino (piemontesisch Sant Ambreus) ist eine Gemeinde mit 4755 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der italienischen Metropolitanstadt Turin (TO), Region Piemont. Sie ist Mitglied in der Bergkommune Comunità Montana Bassa Valle di Susa e Val Cenischia.

Panorama von Musinè
Sacra di S. Michele

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sant’Ambrogio liegt am östlichen Talausgang des Susatals, etwa 25 Kilometer westlich von Turin.

Die Nachbargemeinden sind Caprie, Villar Dora, Chiusa di San Michele, Avigliana und Valgioie.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle ISTAT

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilweise liegt das ehemalige Kloster Sacra di San Michele auf dem Gebiet des Ortes.

Partnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde ist mit den gleichnamigen Italien|italienischen Gemeinden Sant’Ambrogio sul Garigliano in Latium und Sant’Ambrogio di Valpolicella in Venetien partnerschaftlich verbunden.

Söhne und Töchter des Ortes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sant’Ambrogio di Torino – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien