Settimo Vittone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Settimo Vittone
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Settimo Vittone (Italien)
Settimo Vittone
Staat Italien
Region Piemont
Metropolitanstadt Turin (TO)
Koordinaten 45° 33′ N, 7° 50′ OKoordinaten: 45° 33′ 0″ N, 7° 50′ 0″ O
Höhe 280 m s.l.m.
Fläche 23 km²
Einwohner 1.560 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 68 Einw./km²
Postleitzahl 10010
Vorwahl 0125
ISTAT-Nummer 001266
Volksbezeichnung Settimesi
Schutzpatron Sant’Andrea
Panorama
Pieve di San Lorenzo und Baptisterium

Settimo Vittone (piemontesisch ël Seto Viton) ist eine Gemeinde mit 1560 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der italienischen Metropolitanstadt Turin (TO), Region Piemont. Sie ist Geburtsort des Komponisten und Organisten Pietro Yon (1886–1943).

Die Nachbargemeinden sind Lillianes, Graglia, Carema, Donato, Quincinetto, Andrate, Tavagnasco, Nomaglio, Borgofranco d’Ivrea und Quassolo.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 23 km².

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Settimo Vittone – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Navigationsleiste „Via Francigena

← Vorhergehender Ort: Pont-Saint-Martin 11,7 km | Settimo Vittone | Nächster Ort: Borgofranco d’Ivrea 6,8 km →