Colombiers (Hérault)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Colombiers
Colombièrs
Wappen von Colombiers
Colombiers (Frankreich)
Colombiers
Region Okzitanien
Département Hérault
Arrondissement Béziers
Kanton Cazouls-lès-Béziers
Gemeindeverband Communauté de communes la Domitienne
Koordinaten 43° 19′ N, 3° 8′ OKoordinaten: 43° 19′ N, 3° 8′ O
Höhe 21–100 m
Fläche 10,14 km2
Einwohner 2.369 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 234 Einw./km2
Postleitzahl 34440
INSEE-Code
Website http://www.colombiers.com/

Kirche Saint-Sylvestre-et-Sainte-Colombe

Colombiers (okzitanisch: Colombièrs) ist eine französische Gemeinde im Département Hérault in der Region Okzitanien (zuvor Languedoc-Roussillon). Sie hat 2.369 Einwohner (Stand: 1. Januar 2015), die „Colombiérains“ genannt werden. Colombiers gehört zum Arrondissement Béziers und zum Kanton Cazouls-lès-Béziers (zuvor Béziers-3).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Colombiers liegt westlich von Béziers am Canal du Midi. An der nördlichen Gemeindegrenze liegt der inzwischen trockene Étang de Montady, eine frühere Mittelmeerlagune. Colombiers wird umgeben von den Nachbargemeinden Montady im Norden und Westen, Béziers im Osten, Lespignan im Süden und Südosten sowie Nissan-lez-Enserune im Süden.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
863 969 905 1.095 1.647 2.065 2.383 2.337

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Canal du Midi
  • Kirche Saint-Sylvestre-et-Sainte-Colombe, Ende des 10., Anfang des 11. Jahrhunderts errichtet, mit Resten einer Kirche aus der visigotischen Zeit aus dem 5.–7. Jahrhundert, Monument historique
  • Teil des keltischen Oppidums von Enserune
  • Kanalhafen am Canal du Midi
  • Étang de Montady

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Colombiers (Hérault) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien