Gemeinden des Kantons St. Gallen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinden des Kantons St. Gallen

Der Kanton St. Gallen umfasst 77 politische Gemeinden per 1. Januar 2015.[1] Im Weiteren bestehen 37 Schulgemeinden, 98 Ortsgemeinden, 71 örtliche Korporationen, 14 ortsbürgerliche Korporationen, 297 Gemeinden nach Gemeindegesetz sowie 59 Zweckverbände.

Die Gemeinden des Kantons St. Gallen waren bis Ende 2002 Teil der Bezirke, heute sind sie Teil der grösseren Wahlkreise. Diese Änderung erfolgte aufgrund der neuen Kantonsverfassung vom 10. Juni 2001.[2] Die Wahlkreise besitzen keine Hauptorte.


A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Gemeindename Einwohner
31. Dezember 2016
Fläche
in km²
Einwohner/
km²
Bezirke
Bis 31. Dezember 2002
Wahlkreis
Ab 1. Januar 2003
Altstätten Altstätten 11'438 39.49 290 Oberrheintal Rheintal
Amden Amden 1793 43.02 42 Gaster See-Gaster
Andwil Andwil (SG) 1909 6.29 303 Gossau St. Gallen
Au Au (SG) 7541 4.68 1611 Unterrheintal Rheintal

B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Gemeindename Einwohner
31. Dezember 2016
Fläche
in km²
Einwohner/
km²
Bezirke
Bis 31. Dezember 2002
Wahlkreis
Ab 1. Januar 2003
Bad Ragaz Bad Ragaz 5874 25.40 231 Sargans Sarganserland
Balgach Balgach 4598 6.50 707 Unterrheintal Rheintal
Benken Benken (SG) 2916 16.45 177 Gaster See-Gaster
Berg Berg (SG) 843 3.74 225 Rorschach Rorschach
Berneck Berneck 3956 5.63 703 Unterrheintal Rheintal
Buchs Buchs (SG) 12'531 15.95 786 Werdenberg Werdenberg
Bütschwil-Ganterschwil Bütschwil-Ganterschwil 4734 21.80 217 Alttoggenburg
Untertoggenburg
Toggenburg

D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Gemeindename Einwohner
31. Dezember 2016
Fläche
in km²
Einwohner/
km²
Bezirke
Bis 31. Dezember 2002
Wahlkreis
Ab 1. Januar 2003
Degersheim Degersheim 3986 14.46 276 Untertoggenburg Wil
Diepoldsau Diepoldsau 6456 11.20 576 Unterrheintal Rheintal

E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Gemeindename Einwohner
31. Dezember 2016
Fläche
in km²
Einwohner/
km²
Bezirke
Bis 31. Dezember 2002
Wahlkreis
Ab 1. Januar 2003
Ebnat-Kappel Ebnat-Kappel 5034 43.56 116 Obertoggenburg Toggenburg
Eggersriet Eggersriet 2293 8.90 258 Rorschach St. Gallen
Eichberg Eichberg 1537 5.43 283 Oberrheintal Rheintal
Eschenbach Eschenbach (SG) 9245 54.82 169 See See-Gaster

F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Gemeindename Einwohner
31. Dezember 2016
Fläche
in km²
Einwohner/
km²
Bezirke
Bis 31. Dezember 2002
Wahlkreis
Ab 1. Januar 2003
Flawil Flawil 10'505 11.48 915 Untertoggenburg Wil
Flums Flums 4919 75.10 65 Sargans Sarganserland

G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Gemeindename Einwohner
31. Dezember 2016
Fläche
in km²
Einwohner/
km²
Bezirke
Bis 31. Dezember 2002
Wahlkreis
Ab 1. Januar 2003
Gaiserwald Gaiserwald 8437 12.66 666 Gossau St. Gallen
Gams Gams 3339 22.30 150 Werdenberg Werdenberg
Goldach Goldach 9052 4.70 1926 Rorschach Rorschach
Gommiswald Gommiswald 5053 33.54 151 See See-Gaster
Gossau Gossau (SG) 18'055 27.51 656 Gossau St. Gallen
Grabs Grabs 6884 54.67 126 Werdenberg Werdenberg

H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Gemeindename Einwohner
31. Dezember 2016
Fläche
in km²
Einwohner/
km²
Bezirke
Bis 31. Dezember 2002
Wahlkreis
Ab 1. Januar 2003
Häggenschwil Häggenschwil 1310 9.10 144 St. Gallen St. Gallen
Hemberg Hemberg 914 20.18 45 Neutoggenburg Toggenburg

J[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Gemeindename Einwohner
31. Dezember 2016
Fläche
in km²
Einwohner/
km²
Bezirke
Bis 31. Dezember 2002
Wahlkreis
Ab 1. Januar 2003
Jonschwil Jonschwil 3788 11.01 344 Untertoggenburg Wil

K[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Gemeindename Einwohner
31. Dezember 2016
Fläche
in km²
Einwohner/
km²
Bezirke
Bis 31. Dezember 2002
Wahlkreis
Ab 1. Januar 2003
Kaltbrunn Kaltbrunn 4791 18.67 257 Gaster See-Gaster
Kirchberg Kirchberg (SG) 8977 42.57 211 Alttoggenburg Toggenburg

L[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Gemeindename Einwohner
31. Dezember 2016
Fläche
in km²
Einwohner/
km²
Bezirke
Bis 31. Dezember 2002
Wahlkreis
Ab 1. Januar 2003
Lichtensteig Lichtensteig 1907 2.82 676 Neutoggenburg Toggenburg
Lütisburg Lütisburg 1541 14.04 110 Alttoggenburg Toggenburg

M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Gemeindename Einwohner
31. Dezember 2016
Fläche
in km²
Einwohner/
km²
Bezirke
Bis 31. Dezember 2002
Wahlkreis
Ab 1. Januar 2003
Marbach Marbach (SG) 2095 4.39 477 Oberrheintal Rheintal
Mels Mels 8605 139.15 62 Sargans Sarganserland
Mörschwil Mörschwil 3569 9.83 363 Rorschach Rorschach
Mosnang Mosnang 2890 50.47 57 Alttoggenburg Toggenburg
Muolen Muolen 1208 10.34 117 St. Gallen St. Gallen

N[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Gemeindename Einwohner
31. Dezember 2016
Fläche
in km²
Einwohner/
km²
Bezirke
Bis 31. Dezember 2002
Wahlkreis
Ab 1. Januar 2003
Neckertal Neckertal 4014 49.03 82 Neutoggenburg
Untertoggenburg
Toggenburg
Nesslau Nesslau 3611 98.87 37 Obertoggenburg Toggenburg
Niederbüren Niederbüren 1530 15.84 97 Wil Wil
Niederhelfenschwil Niederhelfenschwil 3069 16.33 188 Wil Wil

O[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Gemeindename Einwohner
31. Dezember 2016
Fläche
in km²
Einwohner/
km²
Bezirke
Bis 31. Dezember 2002
Wahlkreis
Ab 1. Januar 2003
Oberbüren Oberbüren 4358 17.70 246 Wil Wil
Oberhelfenschwil Oberhelfenschwil 1296 12.66 102 Neutoggenburg Toggenburg
Oberriet Oberriet 8811 34.53 255 Oberrheintal Rheintal
Oberuzwil Oberuzwil 6423 14.09 456 Untertoggenburg Wil

P[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Gemeindename Einwohner
31. Dezember 2016
Fläche
in km²
Einwohner/
km²
Bezirke
Bis 31. Dezember 2002
Wahlkreis
Ab 1. Januar 2003
Pfäfers Pfäfers 1572 128.46 12 Sargans Sarganserland

Q[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Gemeindename Einwohner
31. Dezember 2016
Fläche
in km²
Einwohner/
km²
Bezirke
Bis 31. Dezember 2002
Wahlkreis
Ab 1. Januar 2003
Quarten Quarten 2873 61.79 46 Sargans Sarganserland

R[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Gemeindename Einwohner
31. Dezember 2016
Fläche
in km²
Einwohner/
km²
Bezirke
Bis 31. Dezember 2002
Wahlkreis
Ab 1. Januar 2003
Rapperswil-Jona Rapperswil-Jona 26'962 22.25 1212 See See-Gaster
Rebstein Rebstein 4480 4.39 1021 Oberrheintal Rheintal
Rheineck Rheineck 3452 2.21 1562 Unterrheintal Rheintal
Rorschach Rorschach 9408 1.77 5315 Rorschach Rorschach
Rorschacherberg Rorschacherberg 7090 7.13 994 Rorschach Rorschach
Rüthi Rüthi 2305 9.34 247 Oberrheintal Rheintal

S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Gemeindename Einwohner
31. Dezember 2016
Fläche
in km²
Einwohner/
km²
Bezirke
Bis 31. Dezember 2002
Wahlkreis
Ab 1. Januar 2003
Sargans Sargans 6063 9.45 642 Sargans Sarganserland
Schänis Schänis 3758 39.94 94 Gaster See-Gaster
Schmerikon Schmerikon 3738 4.14 903 See See-Gaster
Sennwald Sennwald 5455 41.51 131 Werdenberg Werdenberg
Sevelen Sevelen 4999 30.34 165 Werdenberg Werdenberg
St. Gallen St. Gallen 75'481 39.39 1916 St. Gallen St. Gallen
St. Margrethen St. Margrethen 5841 6.86 851 Unterrheintal Rheintal
Steinach Steinach 3568 4.48 796 Rorschach Rorschach

T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Gemeindename Einwohner
31. Dezember 2016
Fläche
in km²
Einwohner/
km²
Bezirke
Bis 31. Dezember 2002
Wahlkreis
Ab 1. Januar 2003
Thal Thal 6396 9.61 666 Unterrheintal Rorschach
Tübach Tübach 1418 1.98 716 Rorschach Rorschach

U[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Gemeindename Einwohner
31. Dezember 2016
Fläche
in km²
Einwohner/
km²
Bezirke
Bis 31. Dezember 2002
Wahlkreis
Ab 1. Januar 2003
Untereggen Untereggen 1060 7.13 149 Rorschach Rorschach
Uznach Uznach 6340 7.55 840 See See-Gaster
Uzwil Uzwil 12'816 14.50 884 Untertoggenburg Wil

V[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Gemeindename Einwohner
31. Dezember 2016
Fläche
in km²
Einwohner/
km²
Bezirke
Bis 31. Dezember 2002
Wahlkreis
Ab 1. Januar 2003
Vilters-Wangs Vilters-Wangs 4738 32.72 145 Sargans Sarganserland

W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Gemeindename Einwohner
31. Dezember 2016
Fläche
in km²
Einwohner/
km²
Bezirke
Bis 31. Dezember 2002
Wahlkreis
Ab 1. Januar 2003
Waldkirch Waldkirch 3509 31.29 112 Gossau St. Gallen
Walenstadt Walenstadt 5590 45.68 122 Sargans Sarganserland
Wartau Wartau 5237 41.73 125 Werdenberg Werdenberg
Wattwil Wattwil 8630 51.25 168 Neutoggenburg Toggenburg
Weesen Weesen 1635 5.39 303 Gaster See-Gaster
Widnau Widnau 9490 4.23 2243 Unterrheintal Rheintal
Wil Wil (SG) 23'751 20.78 1143 Wil Wil
Wildhaus-Alt St. Johann Wildhaus-Alt St. Johann 2667 87.53 30 Obertoggenburg Toggenburg
Wittenbach Wittenbach 9779 12.21 801 St. Gallen St. Gallen

Z[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Gemeindename Einwohner
31. Dezember 2016
Fläche
in km²
Einwohner/
km²
Bezirke
Bis 31. Dezember 2002
Wahlkreis
Ab 1. Januar 2003
Zuzwil Zuzwil (SG) 4816 8.96 538 Wil Wil

Veränderungen im Gemeindebestand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Kanton St. Gallen wurden in Volksabstimmungen folgende Gemeindefusionen beschlossen:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gemeinden des Kantons St. Gallen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Amt für Gemeinden. Staatskanzlei St. Gallen, 1. Januar 2017, abgerufen am 12. April 2017.
  2. Kantonsverfassung vom 10. Juni 2001
  3. Projektseite "Gemeinsam voran"
  4. Website der Gemeinde Gommiswald
  5. Projektseite der Gemeindevereinigung
  6. Vereinigungsbeschluss (PDF; 158 kB)
  7. Meldung des St.Galler Tagblatts
  8. Rebstein und Marbach prüfen eine Fusion Tagblatt online, Artikel vom 6. Juni 2016