Queyssac-les-Vignes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Queyssac-les-Vignes
Wappen von Queyssac-les-Vignes
Queyssac-les-Vignes (Frankreich)
Queyssac-les-Vignes
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Corrèze
Arrondissement Brive-la-Gaillarde
Kanton Midi Corrézien
Gemeindeverband Midi Corrézien
Koordinaten 44° 58′ N, 1° 46′ OKoordinaten: 44° 58′ N, 1° 46′ O
Höhe 134–343 m
Fläche 11,13 km2
Einwohner 198 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 18 Einw./km2
Postleitzahl 19120
INSEE-Code

Queyssac-les-Vignes ist eine französische Gemeinde im Département Corrèze in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Bewohner nennen sich Queyssacois. Sie gehört zum Arrondissement Brive-la-Gaillarde und zum Kanton Midi Corrézien.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Dorfkern liegt auf 310 Metern über dem Meeresspiegel. Die Nachbargemeinden sind Végennes im Westen und im Norden, Sioniac im Osten, Bilhac im Süden und Bétaille im Südwesten.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Queyssac-les-Vignes ist bekannt für die Weinproduktion.

Das Monument historique „Manoir du battut“

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2012
Einwohner 303 253 222 213 191 180 192 217

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Queyssac-les-Vignes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien