Ussac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ussac
Wappen von Ussac
Ussac (Frankreich)
Ussac
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Corrèze
Arrondissement Brive-la-Gaillarde
Kanton Malemort-sur-Corrèze
Gemeindeverband Bassin de Brive
Koordinaten 45° 12′ N, 1° 31′ OKoordinaten: 45° 12′ N, 1° 31′ O
Höhe 92–304 m
Fläche 24,63 km2
Einwohner 4.169 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 169 Einw./km2
Postleitzahl 19270
INSEE-Code
Website www.ussac.fr

Ussac ist eine französische Gemeinde mit 4169 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Corrèze in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement Brive-la-Gaillarde sowie zum Kanton Malemort-sur-Corrèze. Ussac ist Mitglied des Gemeindeverbandes Communauté d’agglomération du Bassin de Brive.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Corrèze bei Ussac

Die Gemeinde liegt im Ballungsraum östlich von Brive-la-Gaillarde am Fluss Corrèze, in den hier die Vézère und der Maumont münden. Umgeben wird Ussac von den Nachbargemeinden Donzenac im Norden, Sainte-Féréole im Osten und Nordosten, Malemort-sur-Corrèze im Südosten, Brive-la-Gaillarde im Süden, Saint-Pantaléon-de-Larche im Südwesten, Varetz im Westen sowie Saint-Viance im Nordwesten.

Im Gemeindegebiet liegt das Autobahndreieck der Autoroute A89 mit der Autoroute A20.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blasonierung: In Rot eine silberne Jakobsmuschel über einem liegenden silbernen Halbmond. Je ein goldenes Schwert zu den Seiten, die Spitze zum Schildfuß zeigend.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 1.240 1.387 1.655 2.077 2.762 3.260 3.475 3.986

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Julien aus dem 12. Jahrhundert, Umbauten im 15. und 17. Jahrhundert, Monument historique seit 1963

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ussac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien