Cosnac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cosnac
Wappen von Cosnac
Cosnac (Frankreich)
Cosnac
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Corrèze
Arrondissement Brive-la-Gaillarde
Kanton Brive-la-Gaillarde-3
Gemeindeverband Bassin de Brive
Koordinaten 45° 8′ N, 1° 35′ OKoordinaten: 45° 8′ N, 1° 35′ O
Höhe 134–381 m
Fläche 19,98 km2
Einwohner 2.984 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 149 Einw./km2
Postleitzahl 19360
INSEE-Code
Website www.cosnac.fr

Cosnac (okzitanisch Cosnac) ist eine französische Gemeinde im Département Corrèze am westlichen Rand des Zentralmassivs. Die Gemeinde ist Mitglied des Gemeindeverbandes Communauté d’agglomération du Bassin de Brive. Die Einwohner nennen sich Cosnacois(es).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tulle, die Präfektur des Départements, liegt ungefähr 30 Kilometer nordöstlich, Brive-la-Gaillarde etwa 6 Kilometer nordwestlich und Beaulieu-sur-Dordogne rund 35 Kilometer südöstlich. Der Bach Le Pian, ein linker Nebenfluss der Corrèze, durchfließt das Gemeindegebiet. Ferner säumt die Loyre, ebenfalls ein linker Nebenfluss der Corrèze, das Gebiet im Norden.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachbargemeinden von Cosnac sind Malemort-sur-Corrèze und Dampniat im Norden, La Chapelle-aux-Brocs und Lanteuil im Osten, Turenne im Süden, Jugeals-Nazareth im Südwesten und Brive-la-Gaillarde im Westen.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Anschlussstelle 50 zur Autoroute A20 liegt etwa elf Kilometer nordwestlich.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stratigraphisch ermittelte Funde aus der Mittelsteinzeit und Reste von Dolmen aus der Jungsteinzeit belegen eine lange Besiedlungsgeschichte des Gebietes. Während es aus der Bronze- und Eisenzeit keine Funde gibt, scheinen wiederum ehemalige Ziegeleien aus römischer Zeit, eine durchgängige Besiedlung des Gebietes zu belegen. Der Name kommt etymologisch aus dem gallisch-römischen Sprachraum, belegt durch das Suffix -acum, im Okzitanischen wurde daraus ac und bezeichnet einen Ort oder Hof. Der Gemeindename selbst bezieht sich auf eine Grundherrschaft mit dem Namen Coznac aus dem 11. Jahrhundert. Die Einrichtung der Herrschaftshaus von Cosnac wird heute häufig in Verbindung gebracht mit der Wiederentdeckung des alten troglodytischen Steinbruchs Abri des Roches. Das Vorhandensein anthropomorpher Skulpturen deutet auf eine Bewohnung die Felshöhlen in der Zeit zwischen dem 11. und 13. Jahrhundert hin. Eine größere Anzahl ähnlicher Höhlen aus dem Mittelalter wurden im Süden der Gemeinde wiederentdeckt und ausgegraben.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: Auf Silber verstreut schwarze Spornräder, davor ein schwarzer Löwe mit roter Krone, roten Krallen und einer roten Zunge.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2016
Einwohner 590 592 819 1.452 1.962 2.340 2.788 2.984

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Schloss Cosnac, ein Profanbau aus dem 13. und 18. Jahrhundert, ist seit dem 20. Oktober 1987 als Monument historique klassifiziert[1].

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cosnac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag Nr. PA00099751 in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)