Saint-Raphaël (Dordogne)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Raphaël
Sent Rafeu
Saint-Raphaël (Frankreich)
Saint-Raphaël
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Dordogne
Arrondissement Nontron
Kanton Isle-Loue-Auvézère
Gemeindeverband Isle-Loue-Auvézère en Périgord
Koordinaten 45° 18′ N, 1° 5′ OKoordinaten: 45° 18′ N, 1° 5′ O
Höhe 161–296 m
Fläche 7,13 km2
Einwohner 96 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 13 Einw./km2
Postleitzahl 24160
INSEE-Code

Saint-Raphaël – Ortsansicht
Saint-Raphaël – Kirche

Saint-Raphaël (okzitanisch Sent Rafeu) ist eine französische Gemeinde mit 96 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Dordogne in der Region Nouvelle-Aquitaine (vor 2016 Aquitaine). Sie gehört zum Arrondissement Nontron (bis 2017 Arrondissement Périgueux) und zum seit 2015 bestehenden Kanton Isle-Loue-Auvézère (bis 2015 Kanton Hautefort). Die Gemeinde besteht aus dem gleichnamigen Ort sowie mehreren Weilern (hameaux) und Einzelgehöften (fermes).

Lage und Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort Saint-Raphaël liegt knapp 40 km (Fahrtstrecke) nordöstlich von Périgueux bzw. ca. 71 km südwestlich von Limoges in einer Höhe von ca. 285 m.[1] Das Klima ist gemäßigt; Regen (ca. 800 mm/Jahr) fällt übers Jahr verteilt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1800 1851 1901 1954 1999 2015
Einwohner 338 356 239 118 93 96

Der Bevölkerungsrückgang im 20. Jahrhundert ist im Wesentlichen auf die Mechanisierung der Landwirtschaft und die Aufgabe von bäuerlichen Kleinbetrieben zurückzuführen.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde ist immer noch in hohem Maße landwirtschaftlich orientiert, wobei auch die Viehzucht eine beträchtliche Rolle spielt. Die im Ort ansässigen Handwerker und Kleindienstleister haben inzwischen ihr Geschäft aufgegeben.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Mittelalter existierte hier ein bedeutendes Priorat der ca. 5 km südlich gelegenen Benediktinerabtei Saint-Pierre-ès-Liens in Tourtoirac, welches jedoch im Hundertjährigen Krieg (1337–1453) zerstört wurde.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die heutige Kirche ist ein Werk des 16./17. Jahrhunderts; sie umfasst lediglich ein Drittel der Grundfläche der alten Kirche, von der sich nur zwei Portalpfeiler erhalten haben. Diese, sowie zwei – in die Außenwand der Sakristei eingemauerte – Kapitelle der alten Kirche sind seit dem Jahr 1927 als Monuments historiques anerkannt.[2][3]
  • Im Innern der Kirche befinden sich ein mittelalterliches Taufbecken und der angebliche Sarkophag eines Lokalheiligen mit Namen Remigius oder Remedius.[4] Bei Restaurierungsarbeiten im Jahr 2011 wurden einige spätmittelalterliche Fresken freigelegt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Raphaël (Dordogne) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Saint-Raphaël – Karte mit Höhenangaben
  2. Saint-Raphaël – Kirche in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  3. Saint-Raphaël – Kirche
  4. Saint-Raphaël – Sarkophag des hl. Remedius