Bundesautobahn 352

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-A

Bundesautobahn 352 in Deutschland
Bundesautobahn 352
Karte
Verlauf der A 352
Basisdaten
Betreiber: Bundesrepublik Deutschland
Gesamtlänge: 17 km

Bundesland:

A 352 mit Zubringer K 324 bei Langenhagen
A 352 mit Abfahrt zum Flughafen Hannover-Langenhagen

Die Bundesautobahn 352 (Abkürzung: BAB 352) – Kurzform: Autobahn 352 (Abkürzung: A 352) – ist eine Autobahn, die im Nordwesten Hannovers von der A 7 zur A 2 verläuft. Sie hat eine Länge von rund 17 Kilometern und wurde am 2. April 1976 für den Verkehr freigegeben.[1]

Die Autobahndreiecke Hannover-Nord (an der A7) und Hannover-West (an der A2) sind Anfang und Ende der A352. Diese Autobahndreiecke sind als Gabelungen ausgelegt, sodass am Autobahndreieck Hannover-Nord nur Verkehr von Hamburg von der A7 auf die A352 auffahren kann und nur Verkehr in Richtung Hamburg von der A352 auf die A7 auffahren kann; gleichartiges gilt für das Autobahndreieck Hannover-West für Verkehr von/nach Dortmund (A2). Kurz hinter beiden Autobahndreiecken befinden sich auf der A7 und der A2 jedoch Anschlussstellen an denen ein Fahrtrichtungswechsel möglich ist (Mellendorf an der A7 bzw. Hannover-Herrenhausen an der A2).

Die A 352 entlastet insbesondere das Autobahnkreuz Hannover-Ost (A 2/A 7), indem sie den Verkehr zwischen Norden und Westen ableitet und dabei circa 7 Kilometer abkürzt. An der A 2 liegt die Ausfädelung unmittelbar hinter der Anschlussstelle Hannover/Herrenhausen, so dass sie auch den hannoverschen Westschnellweg und damit die Bundesstraßen 6 und 3 direkt an die A 7 Richtung Norden anbindet.

Darüber hinaus dient die Autobahn auch der Verkehrsverteilung. Das nördliche Langenhagen, die Wedemark sowie der Flughafen Hannover-Langenhagen werden an das Autobahnnetz angeschlossen. Über die vollständig höhenfreie südliche Anschlussstelle zur Flughafenstraße, B 522, gibt es auch eine direkte Verbindung ins Zentrum Hannovers über die Vahrenwalder Straße.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Klaus Mlynek, Waldemar R. Röhrbein: Hannover Chronik: Von den Anfängen bis zur Gegenwart; Zahlen · Daten · Fakten, Schlütersche Verlagsgesellschaft, Hannover 1991, ISBN 3-87706-319-5, S. 274 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).

Weblinks[Bearbeiten]