Chiclete

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chiclete
Personalia
Name Chiclete
Geburtstag 20. Februar 1942
Geburtsort Esperança (Paraíba)Brasilien
Sterbedatum 13. August 2005
Sterbeort unbekannt, Brasilien
Position Stürmer
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1961 Auto EC (PB)
1961–1962 Campinense Clube
1963–1964 Fluminense Rio de Janeiro 15 (3)
1963 → Portuguesa (Leihe)
1963–1964 Portuguesa
1964 América FC (PE)
1965–1966 Vitória Guimarães 24 (2)
1967 FC Treze
1967–1970 Sporting Lissabon 81 (7)
1971–1972 AC Marinhense
Vitória Setúbal
EC Marinho
Esportivo de Nazaré
Atlético CP
FC Angoulême
Clube Oriental de Lisboa
Toronto Metros 12 (3)
Beşiktaş Istanbul
SC Vila Real
Stationen als Trainer
Jahre Station
SC Vila Real
1976 EC Ypiranga
1976 FC Treze
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

José Morais, genannt Chiclete (* 20. Februar 1942 in Esperança (Paraíba); † 13. August 2005), war ein brasilianischer Fußballspieler. Berühmt wurde er 1967, als er beim Taça Brasil Torschützenkönig wurde. Durch diesen Erfolg ist der FC Treze der einzige Verein aus dem Bundesstaat Paraíba, der einen Torschützenkönig in der brasilianischen Meisterschaft aufweisen kann. Nach diesem Erfolg kehrte er nach Portugal zurück, wo er bereits beim Vitória Guimarães Erfahrung gesammelt hatte. Nunmehr wurde Morais von Sporting Lissabon verpflichtet. Mit dem Klub konnte er 1970 die nationale Meisterschaft gewinnen.

Nach seiner aktiven Laufbahn war Morais noch kurz als Trainer in Brasilien tätig und studierte dann Rechtswissenschaften an der Universität von Paraíba. Er fand eine Anstellung als Rechtsanwalt bei DETRAN, einer staatlichen Organisation zum Verkehrswesen.

Morais war mit einer Portugiesin verheiratet und hatte drei Kinder.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Campinense

Treze

  • Campeonato Paraibano: 1966

Sporting

Persönliche Auszeichnungen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]