OMR Festival

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
OMR Festival

Branche Digitales Marketing, Technologie
Ausstellungsort Hamburg Messe und Congress
Erste Ausstellung 2011 in Hamburg
Website www.omr.com
Letzte Ausstellung
Datum 7. Mai 2019 bis
8. Mai 2019
Besucher 52.000
Aussteller 400
Ausstellungsfläche 65.000 m²
Nächste Ausstellung
Datum 12. Mai 2020 bis
13. Mai 2020
Ausstellungsort Messe Hamburg

Das OMR Festival, bis 2017 Online Marketing Rockstars Festival (OMR), ist eine der weltweit größten Veranstaltungen für digitales Marketing und Technologie. Das OMR Festival findet seit der Gründung 2011 in Hamburg statt. Veranstalter ist die Ramp 106 GmbH. Zum Gründerteam gehören Philipp Westermeyer, Tobias Schlottke, Christian Müller und Christian Byza.[1]

Bereiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das OMR Festival gliedert sich in die zwei Bereiche Expo und Konferenz.

OMR Expo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der OMR Expo handelt es sich um eine zweitägige Fachmesse, die 2018 über 300 nationale und internationale Aussteller aus den Bereichen Adtech, Affiliate Marketing, Analytics, Marketing Attribution, Consulting, Content Marketing, Data, Display Marketing, E-Commerce, E-Mail-Marketing, Gaming, HR, IT, Influencer Marketing, Marketing Cloud, Mobile Advertising, Native Advertising, Performance Marketing, Programmatic Advertising Publisher, Suchmaschinenmarketing, Social Media Marketing, Software und Video Advertising umfasste. Angeschlossen an der Expo ist ein Programm bestehend aus Bühnen, die mit Live-Vorträgen bespielt werden. Weiterhin werden Masterclasses angeboten, bei denen es sich um 90-minütige Intensiv-Seminare zu spezifischen Themen des Online Marketings handelt. Zur OMR Expo gehört zudem eine Messe-Party, auf der bereits Bausa, Olli Schulz, Fünf Sterne Deluxe und Oli.P aufgetreten sind. Die OMR Expo zählte 2018 mehr als 40.000 Fachbesucher.[2][3]

OMR Konferenz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die OMR Konferenz ist eine eintägige Fachkonferenz zum Thema Digitales Marketing, die am zweiten Tag des OMR Festival stattfindet. Dabei stehen auch internationale Marketing-Experten auf der Bühne. In der Vergangenheit hielten u. a. VaynerMedia Gründer Gary Vaynerchuk, Pinterest-Gründer Evan Sharp, Youtuber Casey Neistat, BuzzFeed-Gründer Jonah Peretti, Metallica-Gründer Lars Ulrich, NYU-Professor Scott Galloway und Skateboarder Tony Hawk Vorträge zu unterschiedlichen Marketing-Themen. Neben musikalischen Überraschungsgästen (beispielsweise Marteria und Udo Lindenberg) umfasst die OMR Konferenz eine Aftershow Party, auf der bereits Beginner und Deichkind spielten. 2018 nahmen 7.500 Besucher an der OMR Konferenz teil.[2]

Zielgruppe des OMR Festivals[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

OMR-Gründer Philipp Westermeyer auf der Konferenz des OMR Festivals 2018

Das OMR Festival richtet sich als B2B-Messe vorrangig an Geschäftsführer und Marketing-Verantwortliche aller Unternehmensgrößen, die sich über die Möglichkeiten und Lösungen des Digitalen Marketings informieren und austauschen möchten.

Historie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2011[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Online Marketing Rockstars Konferenz wurde am 11. Februar 2011 in der Bucerius Law School veranstaltet.[4] Rund 200 Gäste nahmen an der Premiere der Digitalkonferenz teil. Auf der Bühne standen u. a. Idealo-Gründer Martin Sinner und ElitePartner-Gründer Arne Kahlke.

2012[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 24. Februar 2012 fand in der Großen Freiheit 36 die zweite Online Marketing Rockstars Konferenz mit 600 Teilnehmern statt. Keynotes wurden u. a. von Daniel Schiemann, ehemaliger Marketing-Dienstleister von YouPorn, Hamburg Media School Professorin Dr. Sabine Trepte, Dr. Florian Heinemann (ehemals Rocket Internet) und SEO-Experte Marcus Tandler gegeben.[5]

2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Online Marketing Rockstars Konferenz 2013 in der Großen Freiheit 36

Die dritte Online Marketing Rockstars Konferenz wurde am 22. Februar in der Großen Freiheit 36 veranstaltet. Knapp 1.200 Fachbesucher nahmen teil. U.a. hielten Youtuber Sami Slimani, Obama-Berater Julius van de Laar, Musiker Jan Delay, Mister Spex Geschäftsführer Mirko Caspar und Harvard Professor Jeffrey Rayport Vorträge zu den neusten Entwicklungen im digitalen Marketing.[6][7]

2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2014 fand die Online Marketing Rockstars Konferenz am 21. Februar im Stage-Theater im Hafen statt. Mit 2.000 Besuchern war die Konferenz ausverkauft. Das Programm bestand aus zwanzig Speakern, u. a. sprach BuzzFeed-Gründer Jonah Peretti erstmals auf einer deutschen Bühne. Als weitere Gäste bzw. Redner waren Harvard Business School Professor Ben Edelman, das Hip-Hop Trio von Fettes Brot, Poetry-Slamerin Julia Engelmann, Selfmade Records-Gründer Elvir Ombergovic und John Battelle, Gründer des Magazins Wired, vor Ort.[8]

2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vom 26. bis 28. Februar 2015 wurde mit 50 Ausstellern erstmals neben der OMR Konferenz auch die OMR Expo durchgeführt. Die OMR Konferenz fand an zwei Tagen im Theater im Hafen, die Expo an einem Tag im St. Pauli Millerntor-Stadion statt.[9] Konferenz und Expo zählten zusammen rund 2.500 Fachbesucher.[10] Auf der Bühne standen u. a. der damalige Hamburger Bürgermeister Olaf Scholz, Digital Marketing Experte Gary Vaynerchuk, Pinterest-Gründer Evan Sharp, Thales Teixeira, Professor für Business Administration an der Harvard School, der Hamburger Rapper Das Bo, Benjamin Bak, Gründer von Lovoo, Influencerin Liz Eswein und die Band Deichkind.[11]

2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tony Hawk auf der Konferenz des OMR Festivals 2016

Am 25. und 26. Februar 2016 fand das OMR Festival erstmals in zwei Hallen der Hamburger Messehallen statt. 16.533 Fachbesucher zählten Expo und Konferenz.[12] Vor 4.900 Konferenzteilnehmern sprachen u. a. Marketing-Professor Scott Galloway, Skateboard-Legende Tony Hawk, "My Little Paris"-Gründerin Fany Péchiodat, Ströer-COO Christian Schmalzl, Growth Hacking-Experte Neil Patel sowie die Musiker Jan Delay und Udo Lindenberg.[13][14]

2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Casey Neistat auf der Konferenz des OMR Festivals 2017
Expo des OMR Festivals 2017

Das OMR Festival 2017 fand am 2. und 3. März 2017 in drei Hallen der Hamburger Messehallen statt. Mehr als 200 nationale und internationale Aussteller und rund 26.000 Besucher konnte die siebte Ausgabe der Kongressmesse verzeichnen.[15][16] Als Gäste und Redner waren u. a. die damalige Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD), Unternehmer Gary Vaynerchuk (VaynerMedia), Iron Maiden-Frontmann Bruce Dickinson, Youtuber Casey Neistat, die Hamburger Rapper Beginner, Trivago-Gründer Rolf Schrömgens, Die Fantastischen Vier und Facebook Entwickler Andrew Bosworth vor Ort.[17][18]

Für viel Wirbel sorgte im Nachgang der Auftritt von Alexander Nix, CEO von Cambridge Analytica, der ein Jahr später für einen der bislang größten Datenskandale (in den Medien zumeist als "Facebook-Skandal" bezeichnet) verantwortlich gemacht wurde.[19][20][21] Dies führte u. a. dazu, dass sich Facebook-Chef Mark Zuckerberg vor dem US-Senat und dem EU-Parlament zu den Vorwürfen äußerte und das Unternehmen seine Datenschutzbestimmungen anpasste.[22]

2018[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das OMR Festival 2018 fand am 22. und 23. März in fünf Hallen (65.000 Quadratmeter) der Hamburger Messehallen statt. 40.000 Besucher und mehr als 300 Aussteller aus dem In- und Ausland nahmen daran Teil. In 120 Masterclasses, auf zwei Expo-Bühnen und der Konferenz traten über 300 Redner auf. U.a. standen Andrus Ansip, Vizepräsident der Europäischen Kommission, Nasty Gal-Gründerin Sophia Amoruso, Lars Ulrich, Schlagzeuger der Band Metallica, Fitness Influencerin Kayla Itsines, En Marche-Kampagnenchef Guillaume Liegey, Wirtschaftsjournalist Tim Urban (Wait But Why), Scott Galloway, L2-Gründer und Professor an der NYU Stern School of Business, Zalando-Gründer Robert Gentz, Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer SE, die Influencer-Zwillinge Lisa und Lena, Statistik-Experte Nate Silver, Investor Frank Thelen, die Band Deichkind, Moderatorin Lena Gerke, Douglas-CEO Tina Müller, Fashion Designer Magnus Walker, Influencerin Bianca Heinicke, mymuesli-Co-Founder Hubertus Bessau und die Rapper Bausa und Marteria auf einer der Bühnen.[23][24][25][26][27]

2019[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das OMR Festival fand 2019 erstmals im Mai (7. & 8.5.) statt. Seitens des Veranstalters wurde der terminliche Umzug mit überschneidenden Feiertagen und fehlender Kapazitäten im Februar/ März in der Hamburg Messe begründet.[28] Insgesamt verzeichneten Expo und Konferenz 52.000 Besucher, über 600 Speaker und 400 Aussteller.[29] Auf vier Bühnen sprachen u. a. der israelische Historiker Yuval Noah Harari, Singer-Songwriterin Ellie Goulding, Unternehmerin Bozoma Saint John, Gründer der App Headspace Andy Puddicombe, Bundesjustizministerin Katarina Barley, JD.com Vice President Bowen Zhou, Darts-Legende Phil Taylor, Moderator Joko Winterscheidt, Juso-Bundesvorsitzender Kevin Kühnert, Runtastic Co-Gründer Florian Gschwandtner, CDU Generalsekretär Paul Ziemiak, die YouTuber Fynn Kliemann, Dagi Bee und Die Lochis sowie die Unternehmerin Verena Bahlsen, die für eine Aussage zum Kapitalismus in ihrer Rede im Nachhinein medial kritisiert wurde.[30][31][32][33][34] Im Rahmen der Partys an beiden Abenden traten u. a. Scooter und die Rapper Dendemann, Trettmann, Casper und Marteria auf.[35]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Philipp Westermeyer: "Wie krass, ich arbeite ja doch in einer geilen Branche". In: https://www.horizont.net. (horizont.net [abgerufen am 18. Oktober 2018]).
  2. a b #OMR19 DAS Online Marketing Festival - OMR Festival 2019. Abgerufen am 16. Oktober 2018 (deutsch).
  3. „OMR-Festival 2018“ : „Zerschlagt Google, Apple und Facebook!“ In: MOPO.de. (mopo.de [abgerufen am 12. Oktober 2018]).
  4. Online Marketing Rockstars in Hamburg. In: Gründerszene Magazin. 19. Januar 2011 (gruenderszene.de [abgerufen am 16. Oktober 2018]).
  5. Online-Marketing mit Star-Allüren. In: Gründerszene Magazin. 13. Januar 2012 (gruenderszene.de [abgerufen am 12. Oktober 2018]).
  6. Jasper Thibaut: Online Marketing Rockstars 2013 - Unser Recap | morefire. In: morefire. 25. Februar 2013 (more-fire.com [abgerufen am 12. Oktober 2018]).
  7. Online Marketing Rockstars in Hamburg. In: Gründerszene Magazin. 7. Januar 2013 (gruenderszene.de [abgerufen am 16. Oktober 2018]).
  8. Online Marketing Rockstars 2014. In: Hamburg Startups. 24. Februar 2014 (hamburg-startups.net [abgerufen am 12. Oktober 2018]).
  9. Das waren die Online Marketing Rockstars 2015. In: Daily. 3. März 2015 (omr.com [abgerufen am 12. Oktober 2018]).
  10. Rockstars Festival. Abgerufen am 12. Oktober 2018.
  11. Christian Roeb: Recap Online Marketing Rockstars 2015 | morefire. In: morefire. 11. März 2015 (more-fire.com [abgerufen am 12. Oktober 2018]).
  12. Erste Speaker und Programm-Details zum OMR Festival 2017. In: Daily. 4. Juli 2016 (omr.com [abgerufen am 12. Oktober 2018]).
  13. INTERNET WORLD Business: OMR 2016: Viele Digital Natives und ein Udo Lindenberg. In: INTERNET WORLD Business. (internetworld.de [abgerufen am 12. Oktober 2018]).
  14. Ein Blick zurück auf das größte OMR Festival aller Zeiten. In: Daily. 29. Februar 2016 (omr.com [abgerufen am 16. Oktober 2018]).
  15. Jakob Koch: Online Marketing Rockstars: Technikprobleme beim Expo-Start. In: DIE WELT. 2. März 2017 (welt.de [abgerufen am 12. Oktober 2018]).
  16. Yvonne Weiß: Die digitalen Rockstars in den Hamburger Messehallen. (abendblatt.de [abgerufen am 12. Oktober 2018]).
  17. 13 Speaker & 13 Keynotes - das war die #OMR17 Konferenz | OnlineMarketing.de. In: OnlineMarketing.de. 6. März 2017 (onlinemarketing.de [abgerufen am 12. Oktober 2018]).
  18. OMR-Chef Westermeyer über Festival-Kritiker: “Bin mir nicht sicher, ob allen klar ist, wie Top-Entscheider heute aussehen” › Meedia. Abgerufen am 16. Oktober 2018.
  19. Channel 4 News:+Cambridge Analytica Uncovered: Secret filming reveals election tricks. 19. März 2018, abgerufen am 12. Oktober 2018.
  20. OMR (Online Marketing Rockstars): Alexander Nix, CEO, Cambridge Analytica - Online Marketing Rockstars Keynote | OMR17. 10. März 2017, abgerufen am 12. Oktober 2018.
  21. Werben & Verkaufen: Cambridge-Analytica-Chef Nix nach Undercover-Report suspendiert | W&V. (wuv.de [abgerufen am 18. Oktober 2018]).
  22. Facebook-Skandal: Mark Zuckerberg stellt sich dem EU-Parlament. In: t3n News. (t3n.de [abgerufen am 16. Oktober 2018]).
  23. Philipp Simon: „OMR”-Festival gestartet: Digitale Rockstars entern die Hamburger Messehallen. In: MOPO.de. (mopo.de [abgerufen am 16. Oktober 2018]).
  24. Werben & Verkaufen: Wenn die Online Marketing Normalos Hamburg stürmen | W&V. (wuv.de [abgerufen am 16. Oktober 2018]).
  25. FOCUS Online: Hamburg: „OMR Festival“: Was hat Metallica mit Marketing zu tun? In: FOCUS Online. (focus.de [abgerufen am 16. Oktober 2018]).
  26. „Online Marketing Rockstars“ - Was machen 40 000 Hipster in den Messehallen? In: bild.de. (bild.de [abgerufen am 16. Oktober 2018]).
  27. Jakob Koch: OMR-Festival 2018: Was die „Marketing-Rockstars“ in Hamburg planen. In: DIE WELT. 16. März 2018 (welt.de [abgerufen am 16. Oktober 2018]).
  28. Thomas Borgböhmer: “Termin im Mai nahezu alternativlos”: OMR Festival und re:publica finden 2019 zeitgleich statt. In: absatzwirtschaft.de. 8. Mai 2018, abgerufen am 20. Mai 2019.
  29. Wir sagen Danke! Unser kleines Fazit zum OMR Festival 2019. 9. Mai 2019, abgerufen am 20. Mai 2019 (deutsch).
  30. Kommentar: Die echte Verena Bahlsen wird in der öffentlichen Debatte verkannt. Abgerufen am 20. Mai 2019.
  31. Elisa Schwarz, Leonie Seifert, Jens Tönnesmann: Verena Bahlsen: Angenehm offenherzig, manchmal verstörend. In: Die Zeit. 15. Mai 2019, ISSN 0044-2070 (zeit.de [abgerufen am 20. Mai 2019]).
  32. Antonia Thiele: OMR-Festival: Beklemmendes Gefühl nach Hararis Vortrag über KI. 8. Mai 2019 (welt.de [abgerufen am 20. Mai 2019]).
  33. OMR19: Heißer Scheiß in Hamburg. Abgerufen am 20. Mai 2019.
  34. Frank Puscher: Bilanz der Online Marketing Rockstars: Ein Fixstern in Europa. In: absatzwirtschaft.de. 9. Mai 2019, abgerufen am 20. Mai 2019.
  35. Hamburger Abendblatt- Hamburg: Marteria und Casper sind Secret-Acts beim OMR-Festival. 8. Mai 2019, abgerufen am 20. Mai 2019 (deutsch).