Gareth Bale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gareth Bale

Bale im Trikot von Real Madrid

Spielerinformationen
Voller Name Gareth Frank Bale
Geburtstag 16. Juli 1989
Geburtsort CardiffWales
Größe 183 cm
Position Flügelspieler
Vereine in der Jugend

2005–2006
Cardiff Civil Service
FC Southampton
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2005–2007
2007–2013
2013–
FC Southampton
Tottenham Hotspur
Real Madrid
40 0(5)
146 (43)
34 (19)
Nationalmannschaft2
2003–2004
2005
2005–2008
2006–
Wales U-17
Wales U-19
Wales U-21
Wales
7 0(1)
1 0(0)
13 0(3)
46 (14)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 5. Oktober 2014
2 Stand: 13. Oktober 2014

Gareth Frank Bale (* 16. Juli 1989 in Cardiff) ist ein walisischer Fußballspieler, der bei Real Madrid unter Vertrag steht.

Bale begann seine professionelle Karriere bei Southampton FC als linker Verteidiger und wurde dort als Freistoßspezialist bekannt. 2007 kaufte ihn Tottenham Hotspur, die Ablösesumme wurde auf sieben Millionen englische Pfund geschätzt. Während seiner Zeit bei Tottenham bekam er immer öfter einen offensiveren Part. In der Saison 2009/10 war Bale einer der wichtigsten Spieler der Mannschaft, während der UEFA Champions League-Saison erregte er internationales Aufsehen. 2011 und 2013 wurde Bale mit dem PFA Players' Player of the Year ausgezeichnet, außerdem war er in diesen Jahren jeweils Teil des UEFA Team of the Year.

Bale erhielt in Großbritannien viel Lob von Kollegen und Trainern, die ihm herausragende Eigenschaften wie Schnelligkeit, Flanken sowie einen starken linken Fuß und physisch starke Fähigkeiten attestierten.[1]

Am 1. September 2013 wechselte Bale zu Real Madrid. Nach Angaben von Florentino Perez hat Gareth Bale Real Madrid 91 Millionen Euro gekostet[2], und nicht wie von Medien teilweise berichtet eine dreistellige Summe von 100 Millionen Euro. Damit bleibt der Transfer von Cristiano Ronaldo mit 94 Millionen Euro Ablösesumme der teuerste aller Zeiten[3].

Privatleben[Bearbeiten]

Gareth Bale wurde 1989 in Cardiff geboren, der Hauptstadt und größten Stadt von Wales. Er besuchte die Eglwys Newydd Primary School in Whitchurch.[4] Dort erweckte er im Alter von neun Jahren erstmals das Interesse des FC Southampton, als er mit seinem ersten Verein, dem Cardiff Civil Service Football Club, bei einem Sechs-gegen-sechs-Turnier mitspielte.[5]

Bale besuchte die Whitchurch High School in Cardiff.[6] Er war ein begeisterter Sportler und spielte Fußball, Rugby, Hockey und zeichnete sich auch in der Leichtathletik aus.[7] Wegen der fußballerischen Überlegenheit gegenüber seinen Mitschülern wurden ihm spezielle Regeln auferlegt. So durfte er zum Beispiel nicht mit dem linken Fuß schießen und den Ball nur begrenzt oft berühren.[8] Während seiner Zeit in Witchurch trainierte er in der Southampton's Satellite Academy in Bath, obwohl es auf Grund seiner Größe vorerst Zweifel gab, ob der FC Southampton überhaupt ein Stipendium geben würde. Schon mit 16 half er der U18-Mannschaft seiner Schule, den Cardiff & Vale Senior Cup zu gewinnen. Er verließ die Schule im Sommer 2005 und wurde von der Sportabteilung mit dem Preis für seine Verdienste im Sport ausgezeichnet.

Bale lebt mit seiner Jugendliebe Emma Rhys-Jones zusammen und hat mit dieser ein Kind.[9] Ihre Tochter wurde am 21. Oktober 2012 in der Universitätsklinik in Cardiff geboren und heißt Alba Violet.[10]

Vereine[Bearbeiten]

FC Southampton[Bearbeiten]

Bale debütierte am 17. April 2006 für den FC Southampton in der Football League Championship, als er über die vollen 90 Minuten auf dem Feld stand. Er ist damit der jüngste Spieler der Vereinsgeschichte. Vier Monate später, am 6. August, erzielte er per Freistoß seinen ersten Treffer für Southampton. Nach starken Auftritten in der Mannschaft wurde er im März 2007 zum Football League Young Player of the Year gewählt.[11] Seine Leistungen weckten das Interesse verschiedener großer Vereine.[12][13]

Tottenham Hotspur[Bearbeiten]

Startschwierigkeiten und Durchbruch (2007–2010)[Bearbeiten]

Bale vor einem Spiel gegen den FC Chelsea

Am 25. Mai 2007 unterschrieb Bale einen Vierjahresvertrag bei den Tottenham Hotspur, die für ihn rund 14 Millionen Euro an Ablöse nach Southampton überwiesen.[14]

Bale debütierte am 12. Juli 2007 im Freundschaftsspiel gegen St Patrick’s Athletic für die Spurs. Sein erstes Pflichtspiel für seinen neuen Klub bestritt er am 26. August in der Premier League gegen Manchester United. Bereits in seiner zweiten Partie für die Spurs erzielte er beim 3:3 gegen den FC Fulham am 1. September 2007 sein erstes Tor.[15] Kurz darauf konnte Bale im Derby gegen den FC Arsenal per direktem Freistoß treffen.[16]

Am 2. Dezember 2007 erlitt Bale im Spiel gegen Birmingham City nach einem Foul von Fabrice Muamba einen Bänderriss im Knöchel, der ihn für den Rest der Saison außer Gefecht setzte.[17] Zwar erholte er sich schneller und war schon im Februar genesen, man schonte ihn jedoch bis zum Ende der Spielzeit. Im August 2008 unterzeichnete Bale einen neuen Vierjahresvertrag bei Tottenham.[18] Er bekam die Rückennummer 3, die bisher Lee Young-pyo getragen hatte. Allerdings verlor er nach einigen sehr dürftigen Leistungen seinen Stammplatz an Benoît Assou-Ekotto, der ihn auch bis zum Saisonende behielt.

Im Juni 2009 unterzog sich Bale einer Knieoperation, nach der er für mehr als zwei Monate ausfiel. Er verpasste die Saisonvorbereitung und die ersten Wochen der Saison 2009/10[19]. Am 26. September gab er sein Comeback als er während Tottenhams 5:0-Kantersieg gegen den FC Burnley in der 85. Minute eingewechselt wurde. Dies war Bales erste Beteiligung an einem Premier-League-Sieg, nachdem er zuvor einen Rekord von 24 sieglosen Liga-Spielen für die Spurs aufgestellt hatte[20][21][22]. Jedoch verbrachte er, wie schon eine Saison zuvor, viel Zeit auf der Bank, da Konkurrent Assou-Ekotto in guter Form war. Als dieser sich verletzte gab Trainer Harry Redknapp Bale jedoch eine Chance, die er beim 4:0-Sieg im FA Cup gegen Peterborough United eindrucksvoll zu nutzen wusste.[23]

Im Anschluss konnte Bale seine gute Form beibehalten und wurde in der sechsten Runde des FA Cups beim 3:1 gegen Fulham zum Spieler der Runde gewählt.[24] Im April 2010 erzielte er binnen vier Tagen sowohl das Siegtor im North London Derby gegen den FC Arsenal als auch das gegen den Tabellenführer und späteren Meister FC Chelsea.[25][26] So wurde er zum Barclays Player of the Month April gewählt und unterschrieb am 7. Mai 2010 einen neuen Vier-Jahres-Vertrag an der White Hart Lane, nachdem der Verein sich erstmals für die UEFA Champions League qualifizieren konnte.[27][28]

Aufstieg zum Topspieler (2010–2013)[Bearbeiten]

Bale (rechts) im Duell mit Real Madrids Cristiano Ronaldo in der UEFA Champions League

Am 21. August 2010 traf Bale beim 2:1-Sieg bei Stoke City doppelt. Dabei gelang ihm mit einem kopfhohen Volleyschuss in die rechte obere Torecke das spätere Tor des Monats im August.[29] Am 25. August legte Bale beim 4:0 im Rückspiel der Champions-League-Qualifikation gegen die Young Boys Bern alle vier Treffer auf und trug so dazu bei, dass die Spurs sich nach einem 2:3 im Hinspiel doch noch für die Endrunde der Königsklasse qualifizierten.[30] Zwar kehrte Benoît Assou-Ekotto von seiner Verletzung zurück, doch Bale rückte auf die Position im linken Mittelfeld vor, sodass beide gemeinsam in der Startelf Platz fanden. Am 29. September 2010 erzielte Bale im Gruppenspiel gegen Twente Enschede seinen ersten Champions-League-Treffer. Anschließend wurde er von der FAW zum Welsh Player of the Year gewählt.[31]

Am 20. Oktober 2010 erzielte Bale im Champions-League-Spiel gegen Inter Mailand im San Siro in der zweiten Halbzeit einen lupenreinen Hattrick, Tottenham verlor das Spiel jedoch mit 3:4.[32] Im Rückspiel an der White Hart Lane am 2. November wurde Bale zum Man of the Match gekürt. In dieser Partie gelangen ihm viele gefährliche Einzelaktionen und Flankenläufe und er bereitete die Tore von Peter Crouch und Roman Pawljutschenko vor.[33]

Zwar erreichte Tottenham das Viertelfinale der Champions League, in dem man gegen Real Madrid ausschied, in der Liga reichte es jedoch nur zu Platz fünf, sodass die erneute Teilnahme an der Königsklasse Bale und seinem Team verwehrt blieb. Am 4. November 2010 erklärte Bale, dass er Tottenham trotz des Interesses von anderen Vereinen für den Rest seines noch bis 2014 geltenden Vertrages erhalten bliebe.[34] Am 19. März 2011 verlängerte er seinen Kontrakt bis 2015. Am 17. April 2011 wurde Bale von seinen Kollegen zum PFA Player of the Year gewählt.[35]

Bale im Eröffnungsspiel der Saison 2011/12 gegen Brighton & Hove Albion

In der Spielzeit 2011/12 begeisterten Bale und die Mannschaft von Harry Redknapp Experten und Fans gleichermaßen. Bale erzielte zehn Tore, darunter drei Doppelpacks.[36][37][38] Am Ende der Saison wurde jedoch erneut der Einzug in die Champions League verpasst, da der FC Chelsea mit dem Gewinn dieser als Sechstplatzierter der Liga den Vierten von seinem Startplatz verdrängte. Bale wurde 2011 ins UEFA Team of the Year gewählt und im Januar 2012 zum zweiten Mal in seiner Karriere als Barclays Player of the Month ausgezeichnet.[39]

Am 27. Juni 2012 unterzeichnete Bale einen neuen Vierjahresvertrag und verpflichtete bis 2016.[40] Vor der Saison 2012/13 wurde Bales Rückennummer von der 3 zur 11 geändert, da er kein Linksverteidiger war und den Verein deshalb um eine seiner Position angemessene Nummer bat.[41][42]

Am 29. September markierte Bale das 2:0 im Spiel gegen Manchester United und verhalf Tottenham so zu einem 3:2-Sieg, dem ersten der Spurs im Old Trafford seit 1989.[43] Am Boxing Day 2012 erzielte er seinen ersten Premier-League-Hattrick beim 4:0-Sieg gegen Aston Villa.[44]

In der Rückrunde agierte Bale zentraler, sodass seine Torgefahr noch besser zur Geltung kam. So erzielte er zwischen dem 24. und dem 38. Spieltag der Saison 2012/13 in 14 Spielen zwölf Tore. Zudem entschied er am 14. Februar 2013 in der zweiten Runde der UEFA Europa League das Spiel gegen Olympique Lyon mit zwei direkten Freistößen.[45] In der 90. Minute des letzten Spiels der Saison erzielte Bale mit einem präzisen Schuss aus 25 Metern das 1:0 gegen den AFC Sunderland und schraubte das Punktekonto seines Vereins auf 72 Punkte hoch – ein neuer Rekord in der Premier-League-Geschichte des Klubs aus dem Norden Londons. Da jedoch der FC Arsenal zeitgleich mit 1:0 gegen Newcastle United gewann, reichte der Sieg nicht und man verpasste erneut die Teilnahme an der Champions League.[46][47]

Bale wurde für seine Leistungen zum Fußballer des Monats Februar 2013 gewählt und seine Treffer gegen Norwich und West Ham wurden als die Tore des Monats Januar und Februar ausgezeichnet. Zudem wurde er in der der Jungprofi- und zum zweiten Mal in der Spieler-Wahl zum Fußballer des Jahres in England gewählt.[48] Eine Woche später wurde er auch von der FWA (Football Writers Assosiation) als Spieler des Jahres ausgezeichnet.[49] Bislang hatte mit Cristiano Ronaldo im Jahr 2007 nur ein weiterer Spieler alle drei Titel in einem Jahr gewonnen. Zudem wurde er bei der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres auf den achten Platz gewählt. Gareth Bale erzielte in der Saison 2012/13 wettbewerbsübergreifend 31 Tore und gab 17 Vorlagen.

Real Madrid[Bearbeiten]

Am 1. September 2013 wechselte Bale zum spanischen Rekordmeister Real Madrid. Er unterschrieb einen Sechsjahresvertrag bis zum 30. Juni 2019.[50] Die Ablösesumme wurde anfangs Medienberichten zufolge auf bis zu 100 Millionen Euro geschätzt, was ihn zum teuersten Transfer der Fußballgeschichte gemacht hätte. Dem widersprach der Real-Präsident Perez allerdings später in einem Interview, in dem er die Ablösesumme auf 91 Millionen Euro bezifferte.[51]

Nach anfänglichen Schwierigkeiten aufgrund fehlender Saisonvorbereitung gab Gareth sein Debüt am 4. Ligaspieltag gegen den Villarreal CF und schoss dabei sein erstes Tor. Drei Tage später gab er auch in der Champions League gegen Galatasaray Istanbul seinen Einstand. Am 15. Spieltag erzielte er gegen Real Valladolid beim 4:0 drei Tore und bereitete ein weiteres Tor vor. Im Endspiel der Copa del Rey schoss er gegen den Erzrivalen FC Barcelona in der 85. Minute nach einem Alleingang das entscheidende 2:1 für Real Madrid und feierte damit seinen ersten Titel im Dress der „Königlichen“.[52] Im UEFA-Champions-League-Finale 2014 gegen Atlético Madrid war Bale mit seinem Treffer zum 2:1 in der Verlängerung ebenfalls maßgeblich am späteren Erfolg seiner Mannschaft beteiligt. Insgesamt brachte es der Waliser in jener Saison auf 15 Tore in der Liga, sechs in der Champions League sowie eines im Pokal.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Bale (3. v. links) beim Aufwärmen für Wales, 2012

Bale gehört zum Aufgebot der Walisischen Fußballnationalmannschaft. Er debütierte am 27. Mai 2006 im Alter von 16 Jahren und 315 Tagen gegen die Auswahl aus Trinidad und Tobago. Damit war er der jüngste walisische Nationalspieler aller Zeiten,[53][54] ehe ihn Harry Wilson bei seinem Länderspieldebüt gegen Belgien am 15. Oktober 2013 im Alter von 16 Jahren und 207 Tagen ablöste.[55] Am 7. Oktober 2006 beim EM-Qualifikationsspiel gegen die Slowakei erzielte Bale seinen ersten Treffer im Nationaldress und wurde jüngster Torschütze der walisischen Nationalmannschaft und jüngster Torschütze in der EM-Qualifikation.

Aufgrund der Herkunft seiner Großmutter wäre es ihm auch möglich gewesen, für die englische Nationalmannschaft aufzulaufen. Doch 2007 sagte er:

„It is an honour to play for Wales... Nobody ever got in touch with me personally from England, only through my agent.“[56]

„Es ist eine Ehre, für Wales zu spielen... Kein englischer Verantwortlicher hat jemals persönlich Kontakt zu mir aufgenommen, nur über meinen Agenten.“

Spielweise[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Zu Bales Qualitäten gehören eine sehr hohe Grundschnelligkeit, eine in höchster Geschwindigkeit sehr enge Ballführung und gute Ballkontrolle sowie präzise Flanken. Er ist Linksfuß, jedoch auch mit dem rechten Fuß überdurchschnittlich stark. Bale verfügt über einen starken aber präzisen Schuss und einen sehr guten Abschluss. Weiterhin hat er sich besonders seit dem Frühjahr 2013 als erfolgreicher Freistoßschütze hervorgetan.

Zu Beginn seiner Karriere bei Tottenham Hotspur wurde er häufig als linker Verteidiger eingesetzt. Später jedoch setzte sein Trainer Harry Redknapp Benoît Assou-Ekotto als Linksverteidiger ein und zog Bale ins linke Mittelfeld vor, wo dieser seine Schnelligkeit und seinen Offensivdrang besser und sicherer ausleben konnte und mit Aaron Lennon eine Flügelzange bildete. Auf dieser Position führte er die Rolle eines klassischen Flügelspielers aus, der die Seitenlinie bearbeitet und über Flankenläufe nach vorne arbeitet. Seit 2012 wurde er unter André Villas-Boas als hängende Spitze und mit vielen taktischen Freiheiten eingesetzt, wodurch er neben seiner Schnelligkeit und Technik auch seine Kreativität und die angesprochene hohe Torgefährlichkeit noch besser ausspielen konnte.

Bei Real Madrid lässt ihn Carlo Ancelotti zumeist auf dem rechten Flügel spielen, während Cristiano Ronaldo links spielt.[57].

Trademark[Bearbeiten]

Am 26. März 2013 reichte Bale einen Antrag beim „Intellectual Property Office“ (IPO, Patent- und Markenamt des UK) ein, um sich seinen Torjubel als Bildmarke schützen zu lassen. Das Logo soll aus einem Herzen, das er bei seinem Torjubel mit den Daumen und Zeigefingern beider Hände formt, in Verbindung mit seiner Rückennummer 11 bestehen.[58]

[Bearbeiten]

Am 11. Juli 2013 kündigte EA Sports an, dass auf dem britischen Cover von FIFA 14, neben dem globalen Cover-Star Lionel Messi, auch Gareth Bale zu sehen sein wird.[59]

Titel und Erfolge[Bearbeiten]

Titel

Persönliche Auszeichnungen

  • Englands Fußballer des Jahres: 2013
    • 1× Football Writers’ Association Footballer of the Year (Journalistenwahl)
    • 2× PFA Players’ Player of the Year (Wahl der Spielergewerkschaft PFA)
    • 1× PFA Young Player of the Year (Wahl der PFA zum besten Jungprofi unter 23 Jahren)
  • Fußballer des Jahres in Wales: 2010, 2011, 2013
  • PFA Team of the Year: 2011, 2012, 2013
  • UEFA Team of the Year: 2011, 2013
  • Englands Fußballer des Monats: April 2010, Januar 2012, Februar 2013
  • Football League Young Player of the Year: 2007

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gareth Bale – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gareth Bale – Tottenham Hotspur’s Speed King. Nasty Tackle. 2011. Abgerufen am 13. November 2012.
  2. http://www.rp-online.de/sport/fussball/international/spanien/gareth-bale-ist-doch-nicht-teurer-als-cristiano-ronaldo-aid-1.3746866
  3. http://www.rp-online.de/sport/fussball/teuerste-spieler-aller-zeiten-cristiano-ronaldo-gareth-bale-neymar-bid-1.1265964
  4. Hall Of Fame. Eglwys Newydd Primary School. Abgerufen am 14. November 2010.
  5. Mentor’s advice to Gareth could come to fruition as foreign legion close in. Wales Online. 22. Oktober 2010. Abgerufen am 28. Dezember 2010.
  6. Powerleague Official Opening. Whitchurch High School. Abgerufen am 5. September 2011.
  7. Rugby World Cup 2011: Cardiff-born Gareth Bale and Sam Warburton were stars from the start, reflects coach. In: The Telegraph, Telegraph Media Group, 14. Oktober 2011. Abgerufen am 21. September 2013. 
  8. Pride at Cardiff school that developed Sam Warburton and Gareth Bale. In: guardian.co.uk, Guardian News and Media, 13. Oktober 2011. Abgerufen am 21. September 2013. 
  9. Gareth Bale withdraws from Tottenham match as partner goes into labour, Wales Online. 20. Oktober 2012. Abgerufen am 21. September 2013. 
  10. Laura Williamson: Bale's 'little AVB': Spurs star's daughter Alba Violet has Gareth 'buzzing'. Daily Mail. 7. März 2013. Abgerufen am 11. Mai 2013.
  11. Vereinsseite FC Southampton
  12. bbc.com 18. Januar 2007
  13. telegraph.co.uk 24. Januar 2007
  14. Tottenham complete Bale transfer, BBC Sport. 25. Mai 2007. Abgerufen am 18. April 2010. 
  15. Nathan Mercer: Fulham 3–3 Tottenham, BBC Sport. 1. September 2007. Abgerufen am 2. September 2007. 
  16. Tottenham 1–3 Arsenal, BBC Sport. 15. September 2007. Abgerufen am 2. September 2009. 
  17. David Hytner: Football: Bale out for at least three months. In: The Guardian, Guardian News and Media, 11. Dezember 2007. Abgerufen am 6. Januar 2013. 
  18. Bale signs new Tottenham contract, BBC Sport. 13. August 2008. 
  19. Gareth Bale could miss start of next season after knee surgery guardian.co.uk, 3 June 2009
  20. Steve Wilson: The curse of Tottenham's Gareth Bale. In: The Telegraph, Telegraph Media Group, 15. Januar 2009. Abgerufen am 10. Mai 2009. 
  21. Pranav Soneji: Everton 0–0 Tottenham, BBC Sport. 9. Mai 2009. Abgerufen am 10. Mai 2009. 
  22. Report: Tottenham Hotspur vs Burnley – English Premier League. ESPN Soccernet. 26. September 2009. Abgerufen am 27. September 2009.
  23. David Hytner: Tottenham manager challenges Gareth Bale to claim a starting place. In: guardian.co.uk, Guardian News and Media, 13. Januar 2010. Abgerufen am 3. Mai 2010. 
  24. Gareth wins award, Tottenham Hotspur FC. 1. März 2010. Abgerufen am 21. September 2013. 
  25. Unforgettable night!. Tottenham Hotspur F.C.. 14. April 2010. Abgerufen am 18. April 2010.
  26. The dream derby double!. Tottenham Hotspur FC. 17. April 2010. Abgerufen am 18. April 2010.
  27. Gareth named Player of the Month. Tottenham Hotspur FC. 30. April 2010. Abgerufen am 30. April 2010.
  28. Gareth Bale signs new four-year Tottenham contract, BBC Sport. 7. Mai 2010. 
  29. Sam Lyon: Stoke 1–2 Tottenham. In: BBC Sport, 21. August 2010. 
  30. Tottenham 4–0 Young Boys (agg 6–3), BBC Sport. 25. August 2010. 
  31. Gareth Frank Bale – 2010–2011. Football Association of Wales. 4. Oktober 2010. Abgerufen am 21. September 2013.
  32. Inter Milan 4–3 Tottenham, BBC Sport. 20. Oktober 2010. 
  33. Tottenham 3–1 Inter Milan, BBC Sport. 2. November 2010. 
  34. Matt Lawton: Gareth Bale: I'm staying at Spurs as boss Harry Redknapp warns off Barcelona and Inter Milan. In: Mail Online, Associated Newspapers, 4. November 2010. Abgerufen am 21. September 2013. 
  35. Spurs' Gareth Bale wins PFA player of the year award, BBC Sport. 18. April 2011. 
  36. „Tottenham 3–1 QPR“ BBC Sport, 30 October 2011; Retrieved 15 January 2012
  37. „Norwich 0–2 Tottenham“ BBC Sport, 27 December 2011; Retrieved 15 January 2012
  38. Jamie Lillywhite: Tottenham 3 – 1 Wigan, BBC Sport. 31. Januar 2012. Abgerufen am 1. Februar 2012. 
  39. Swansea boss Brendan Rodgers & Tottenham's Gareth Bale rewarded, BBC Sport. 4. Februar 2012. Abgerufen am 13. Oktober 2012. 
  40. New Contract For Gareth. Tottenham Hotspur FC. 27. Juni 2012. Abgerufen am 13. Oktober 2012.
  41. Daniel Taylor: Tottenham's future looks bright … just give us time, says Gareth Bale. In: guardian.co.uk, Guardian News and Media, 28. September 2012. Abgerufen am 5. Oktober 2012. 
  42. http://www.sportsmole.co.uk/football/spurs/news/bale-to-change-squad-number_37488.html
  43. Daniel Taylor: Tottenham Hotspur's Gareth Bale banishes Manchester United hoodoo. In: The Observer, Guardian News and Media, 29. September 2012. Abgerufen am 13. Oktober 2012. 
  44. Aston Villa 0 – 4 Tottenham, BBC Sport. 26. Dezember 2012. 
  45. Matt Monaghan: Bale double inspires Tottenham victory. In: Tottenham 2 – 1 Lyon. BBC Sport. 14. Februar 2013. Abgerufen am 15. Februar 2013.
  46. Tottenham 1 – 0 Sunderland, BBC Sport. 19. Mai 2013. 
  47. Newcastle 0 – 1 Arsenal, BBC Sport. 19. Mai 2013. 
  48. Gareth Bale wins PFA Player of Year and Young Player awards. BBC Sport. 28. April 2013. Abgerufen am 29. April 2013.
  49. Gareth Bale named Player of the Year by Football Writers, BBC Sport. 2. Mai 2013. Abgerufen am 21. September 2013. 
  50. Comunicado oficial, Real Madrid. 1. September 2013. 
  51. Bale-Wechsel zu Real ist perfekt, Süddeutsche Zeitung. 1. September 2013. 
  52. Bale schießt Real mit Traumtor zum Pokalsieg. In: Die Welt. 16. April 2014, abgerufen am 1. Juni 2014 (deutsch).
  53. bbc.com 28. Mai 2006
  54. stellargroup.co.uk
  55. bbc.com abgerufen am 11. April 2014
  56. Bale: I could have played for England but playing for Wales is an honour. In: Mail Online, Associated Newspapers, 3. August 2007. Abgerufen am 2. November 2010. 
  57. Ancelotti: "Bale wollte unbedingt zu Real goal.com, abgerufen am 3. März 2014
  58. Gareth Bale files application to trademark 'Eleven of Hearts' goal celebration logo, independent.co.uk. Abgerufen am 25. August 2013.
  59. Gareth Bale stars with Lionel Messi on the FIFA 14 cover, easports.com. Abgerufen am 25. August 2013.
Vorgänger Amt Nachfolger

Robin van Persie
Englands Fußballer des Jahres (Journalisten-Wahl)
2012/13


Wayne Rooney
Robin van Persie
Englands Fußballer des Jahres (Spieler-Wahl)
2010/11
2012/13

Robin van Persie