Bouillargues

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bouillargues
Wappen von Bouillargues
Bouillargues (Frankreich)
Bouillargues
Region Okzitanien
Département Gard
Arrondissement Nîmes
Kanton Marguerittes
Gemeindeverband Communauté d’agglomération de Nîmes Métropole
Koordinaten 43° 48′ N, 4° 26′ OKoordinaten: 43° 48′ N, 4° 26′ O
Höhe 27–84 m
Fläche 15,77 km2
Einwohner 6.291 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 399 Einw./km2
Postleitzahl 30230
INSEE-Code
Website bouillargues.fr

Bouillargues ist eine französische Gemeinde mit 6291 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Gard der Region Okzitanien.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt 7,6 Kilometer vom Zentrum von Nîmes, 54 Kilometer von Avignon und 59 Kilometer von Montpellier entfernt. Zwei wichtige Verkehrsachsen, die N113 und die D135, kreuzen sich in Bouillargues.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während der Hugenottenkriege im 16. Jahrhundert wechselte das Dorf mehrmals den Besitzer. Am 12. Oktober 1572 schlugen die Katholiken zurück, nachdem die Calvinisten in der Region immer mehr Einfluss gewonnen hatten. Dabei wurde die Kirche zerstört und 1654 wieder aufgebaut. Zur gleichen Zeit errichteten die Hugenotten, die noch die Hälfte der Bevölkerung stellten, ein Gotteshaus. Am 22. Dezember 1663 wurde der Abriss befohlen. 1757 wurde der Baron von Manduel Herrscher über das Dorf. Am 15. März 1790 erhielt das Dorf offiziell den Status einer Gemeinde. Die Weiler Garons, Caissargues und Rodilhan wurden ihr angeschlossen. 1836 wurde Garons selbständig, 1904 folgte Caissargues. Rodilhan wurde 1961 von Bouillargues getrennt. Die Gemeinde ist ein wichtiger Getreideproduzent.

Madeleine Brès, die erste französische Ärztin, wurde 1842 in Bouillargues geboren.[2]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rathaus (Mairie)
  • Kirche Saint-Félix

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2014
Einwohner 1.520 1.935 2.853 3.720 4.336 5.253 5.805 6.291

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bouillargues – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lage der Gemeinde
  2. Geschichte der Gemeinde