Mus (Gard)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mus
Mus (Frankreich)
Mus
Region Okzitanien
Département Gard
Arrondissement Nîmes
Kanton Vauvert
Gemeindeverband Communauté de communes Rhôny Vistre Vidourle
Koordinaten 43° 44′ N, 4° 16′ OKoordinaten: 43° 44′ N, 4° 16′ O
Höhe 17–68 m
Fläche 2,6 km2
Einwohner 1.393 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 536 Einw./km2
Postleitzahl 30121
INSEE-Code
Website http://mairie-mus.fr/

Rathaus (Mairie) von Mus

Mus ist eine französische Gemeinde mit 1.393 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Gard in der Region Okzitanien. Mus gehört zum Arrondissement Nîmes und zum Kanton Vauvert (bis 2015: Kanton Rhôny-Vidourle). Die Einwohner werden Mussois genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mus liegt 15 Kilometer südwestlich von Nîmes in der sogenannten kleinen Camargue. Umgeben wird Mus von den Nachbargemeinden Calvisson im Norden, Vergèze im Osten, Codognan im Südosten sowie Aigues-Vives im Süden und Westen.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A9.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 313 382 406 565 768 1.049 1.176 1.396
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • katholische Kirche
  • evangelische Kirche, Anfang des 19. Jahrhunderts erbaut
  • Beffroi

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mus (Gard) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien