Montignargues

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Montignargues
Montinhargues
Montignargues (Frankreich)
Montignargues
Region Okzitanien
Département Gard
Arrondissement Nîmes
Kanton Calvisson
Gemeindeverband Communauté d’agglomération de Nîmes Métropole
Koordinaten 43° 56′ N, 4° 12′ OKoordinaten: 43° 56′ N, 4° 12′ O
Höhe 79–202 m
Fläche 4,46 km2
Einwohner 612 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 137 Einw./km2
Postleitzahl 30190
INSEE-Code
Website http://www.montignargues.fr/

Montignargues (okzitanisch: Montinhargues) ist eine französische Gemeinde mit 612 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Gard in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Nîmes und zum Kanton Calvisson (bis 2015: Kanton Saint-Chaptes).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Montignargues liegt etwa 17 Kilometer nordöstlich vom Stadtzentrum von Nîmes und etwa 20 Kilometer südsüdöstlich von Alès. Die Nachbargemeinden von Montignargues sind Saint-Geniès-de-Malgoirès im Norden, La Rouvière im Osten und Südosten, Saint-Bauzély im Süden sowie Montagnac im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 94 91 98 180 205 348 554 622
Quelle: Cassini und INSEE

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Montignargues – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien