Uzès

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Uzès (Usès)
Wappen von Uzès
Uzès (Frankreich)
Uzès
Region Languedoc-Roussillon
Département Gard
Arrondissement Nîmes
Kanton Uzès
Gemeindeverband Pays d’Uzès.
Koordinaten 44° 1′ N, 4° 25′ O44.01254.4197222222222130Koordinaten: 44° 1′ N, 4° 25′ O
Höhe 49–274 m
Fläche 25,41 km²
Einwohner 8.578 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 338 Einw./km²
Postleitzahl 30700
INSEE-Code
Website http://www.uzes.fr/

Ehemalige Kathedrale in Uzès

Uzès (okzitanisch Usès) ist eine Gemeinde mit 8578 Einwohnern (Stand 1. Januar 2012) in Frankreich im Département Gard in der Region Languedoc-Roussillon.

Geographie[Bearbeiten]

Die Stadt liegt auf einem Kalksteinplateau in einem Dreieck, das von den Städten Alès (32 km) im Nordwesten, Avignon (40 km) im Osten und Nîmes (22 km) im Süden gebildet wird.

Am Fuße der Stadt liegt das kleine Tal der Eure, in dem die Quelle des Flüsschens gleichen Namens entspringt. Während der Römerzeit versorgte die Eure die Stadt Nîmes über ein Aquädukt mit Trinkwasser. Das markanteste und berühmteste Bauwerk dieser Wasserleitung ist der Pont du Gard.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Geschichte Uzès' beginnt mit dem Bau des Pont du Gard. Im 5. Jahrhundert wurde Uzès Bischofssitz und blieb dies bis zur Französischen Revolution. Im 17. und 18. Jahrhundert erlebte die Stadt mit der Herstellung feiner Stoffe eine wirtschaftliche Blüte.

Zu den heutigen kirchlichen Bauten zählen die ehemalige Kathedrale St-Théodorit d’Uzès, die katholische Kirche Saint Étienne, eine reformierte Kirche und eine Moschee. Mit der Restaurierung der Stadt wurde erst 1965 begonnen.

Entwicklung der Bevölkerung seit 1962
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008
Einwohner 5.649 6.851 7.078 7.525 7.649 8.007 8.213

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Palast Le Duché in Uzès
Eine Straße in Uzès
  • Herzogspalast (Le Duché), Monument historique
  • Pfarrkirche und ehemalige Kathedrale St-Théodorit mit dem bemerkenswerten Tour Fenestrelle genannten Kirchturm, Monument historique
  • Rathaus von 1767/1773, Monument historique
  • Marktplatz
  • Haribo-Museum (Musée du bonbon)

Sport[Bearbeiten]

Die Fußballer der ES Uzès Pont du Gard sind 2012 zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in die dritte französische Liga aufgestiegen. Ihre Heimspiele tragen sie im Stade Louis Pautex von Uzès aus.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Uzès ist Partnerstadt von Schriesheim (Baden-Württemberg) und von Paczków (Polen).

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Mit Uzès verbunden[Bearbeiten]

  • Der deutschböhmisch-hessische Schriftsteller Peter Kurzeck (1943–2013) hatte die Stadt eigenen Angaben zufolge zur Wahlheimat gewählt und lebte in Uzès.
Siehe auch: Haus Crussol und Herzogtum Uzès

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Uzès – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien