Nages-et-Solorgues

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nages-et-Solorgues
Najas e Solòrgues
Wappen von Nages-et-Solorgues
Nages-et-Solorgues (Frankreich)
Nages-et-Solorgues
Region Okzitanien
Département Gard
Arrondissement Nîmes
Kanton Calvisson
Gemeindeverband Communauté de communes Rhôny Vistre Vidourle
Koordinaten 43° 48′ N, 4° 14′ OKoordinaten: 43° 48′ N, 4° 14′ O
Höhe 31–174 m
Fläche 6,18 km2
Einwohner 1.561 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 253 Einw./km2
Postleitzahl 30114
INSEE-Code
Website http://vaunage.net/nages.htm

Rathaus (Mairie) von Nages-et-Solorgues

Nages-et-Solorgues (okzitanisch: Najas e Solòrgues) ist eine französische Gemeinde mit 1.561 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Gard in der Region Okzitanien. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Nîmes und zum Kanton Calvisson (bis 2015: Kanton Sommières). Die Einwohner werden Nageois genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nages-et-Solorgues liegt etwa elf Kilometer westsüdwestlich von Nîmes und etwa 14 Kilometer nordnordöstlich von Lunel. Umgeben wird Nages-et-Solorgues von den Nachbargemeinden Saint-Dionizy im Norden, Langlade im Norden und Nordosten, Bernis im Osten und Südosten, Uchaud im Südosten, Boissières im Süden sowie Calvisson im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 278 327 451 715 1.088 1.295 1.462 1.562
Quelle: Cassini und INSEE

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alte Kirche, heute protestantisch, romanischer Bau, Anfang des 19. Jahrhunderts erbaut
  • katholische Kirche, 1840 im neogotischen Stil erbaut
  • Prähistorische Siedlungsreste (Monument historique seit 1913) und keltisches Oppidum (Monument historique seit 2006)
  • Rathaus

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nages-et-Solorgues – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien