Meynes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Meynes
Wappen von Meynes
Meynes (Frankreich)
Meynes
Region Languedoc-Roussillon
Département Gard
Arrondissement Nîmes
Kanton Aramon
Gemeindeverband Communauté de communes du Pont du Gard.
Koordinaten 43° 53′ N, 4° 34′ O43.8833333333334.561944444444430Koordinaten: 43° 53′ N, 4° 34′ O
Höhe 11–78 m
Fläche 16,66 km²
Einwohner 2.384 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 143 Einw./km²
Postleitzahl 30840
INSEE-Code

Straßenszene im Ortszentrum

Meynes ist eine französische Gemeinde mit 2384 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Gard der Region Languedoc-Roussillon.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt sieben Kilometer vom Pont du Gard und 23 Kilometer von Uzès entfernt. Die nächsten großen Städte sind Arles und Avignon in jeweils 20 Kilometern Entfernung sowie das nahegelegene Nîmes.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Aus der Römerzeit finden sich noch viele Spuren, darunter Gräber und Möbel. In der Kirche befindet sich ein Alter aus dem 5. oder 6. Jahrhundert. Im Mittelalter war die Gemeinde vom Markgrafen von Monteynard (Département Isère) abhängig. Die Burg des Dorfes wurde 1562 im Zuge der Hugenottenkriege von den Protestanten geplündert.[1]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kirchenaltar aus dem 5. oder 6. Jahrhundert
  • Ehemaliger Weiler Les Tuilleries
  • Kirche aus dem 18. Jahrhundert (ursprünglich aus dem 12. Jahrhundert)[1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008
Einwohner 897 1045 1210 1329 1807 2084 2244

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Meynes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Informationen auf der Website des Gemeindeverbands