Valliguières

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Valliguières
Wappen von Valliguières
Valliguières (Frankreich)
Valliguières
Region Languedoc-Roussillon
Département Gard
Arrondissement Nîmes
Kanton Remoulins
Gemeindeverband Communauté de communes du Pont du Gard.
Koordinaten 44° 0′ N, 4° 35′ O44.0077777777784.58170Koordinaten: 44° 0′ N, 4° 35′ O
Höhe 92–271 m
Fläche 19,25 km²
Einwohner 538 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 28 Einw./km²
Postleitzahl 30210
INSEE-Code

Valliguières ist eine französische Gemeinde mit 538 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Gard der Region Languedoc-Roussillon.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt acht Kilometer von Remoulins und 20 Kilometer von Bagnols-sur-Cèze entfernt.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Aufgrund seiner Lage war Valliguières immer eine wichtige Station für Reisende. Zwei Markierungssteine der Römerstraße Nîmes-Pont-Saint-Esprit sind in einer Herberge erhalten. In den Weilern Gassargues und Andézon fanden sich Überreste römischer Villen. Zwischen dem 9. und dem 12. Jahrhundert verlagerte sich das Dorf von der Ebene in die Hügel. Der Name leitet sich von Valle Aqua, Tal des Wassers, ab. 1392, während des Hundertjährigen Krieges, wurden um das Dorf Schutzmauern errichtet. 1702 war das Dorf vom Kamisardenaufstand, 1720 von der Pest betroffen.[1]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kirche (1616 bis 1870 erbaut)
  • Kapelle Saint-Pierre (an der Stelle eines ehem. römischen Oppidums)
  • Alte Burg
  • Brunnen aus dem Jahr 1821
  • Lavoir aus dem Jahr 1822[1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008
Einwohner 141 180 206 276 313 371 483

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Valliguières – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Informationen auf der Website des Gemeindeverbands