Echoverleihung 2012

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ina Mueller 2 HagenU.jpg
Barbara Schöneberger (2007).jpg


Gemeinsam mit Ina Müller (li.) führte Barbara Schöneberger durch den Abend

Die 21. Echoverleihung der Deutschen Phono-Akademie fand am 22. März 2012 im Berliner Palais am Funkturm statt. Die Gala wurde von Ina Müller und Barbara Schöneberger moderiert und im Fernsehsender Das Erste ausgestrahlt. Beim Echo 2012 gab es 27 Kategorien.[1][2] Wiedereingeführt wurde die Sparte Club/Dance, die es zuletzt im Jahre 2005 gab. Neu eingeführt wurde die Kategorie Crossover. Die Branchenpreise für „Handelspartner des Jahres“, „Medienpartner des Jahres“, „Erfolgreichster Produzent/Produzententeam national“, „Kritikerpreis“ sowie den „Ehren-ECHO für soziales Engagement“ wurden während eines Wohltätigkeits-Dinners der Stiftung Musik Hilft am 21. März 2012 überreicht.[3]

Mit 2,58 Millionen Fernsehzuschauern (Marktanteil 9,1 Prozent) erreichte die Show den niedrigsten Wert seit Ausstrahlung durch die ARD und auch in den Jahren davor bei RTL.[4]

Liveacts[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Katy Perry präsentierte ihre neue Single Part of Me
Marilyn Manson trat gemeinsam mit Rammstein auf

Showacts (in der Reihenfolge ihres Auftritts):[5]

Preisträger und Nominierte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wolfgang Niedecken wurde für sein Lebenswerk geehrt
Udo Lindenberg erhielt die ECHOs für Künstler National und für DVD Produktion National
Nach fünf Anläufen gewinnt Ina Müller ihren ersten ECHO in der Kategorie Künstlerin National. Daneben erhält sie für ihre Fernsehsendung Inas Nacht den ECHO in der Kategorie Medienpartner des Jahres
Adele, die nicht anwesend war, wurde als erfolgreichste Künstlerin International und für das Album des Jahres geehrt
Rammstein wurden in den Kategorien Bester Nationaler Act im Ausland und Gruppe Rock/Alternative (national) ausgezeichnet
Der österreichische Sänger Andreas Gabalier konnte sich in der Kategorie Künstler/Künstlerin/Gruppe Volkstümliche Musik gegen die dreizehnmaligen Echogewinner Kastelruther Spatzen durchsetzen
Der Graf von der Band Unheilig bekam für die Aktion „Die Grafschaft“ zugunsten des Vereins Herzenswünsche e.V. den Ehrenecho für soziales Engagement
Nominiert für 4 Echos, gewann Rapper Casper lediglich den Preis in der Kategorie Hip/Hop Urban
Die niederländische Sängerin Caro Emerald wurde als Newcomerin International geehrt
Ina Müller, Ivy Quainoo, Dionne Bromfield, Caro Emerald und Aura Dione würdigten die 2011 verstorbene Amy Winehouse mit einer Hommage, die genau wie die im Februar 2012 verstorbene Whitney Houston in die Echo Hall of Fame aufgenommen wurde
Das Berliner Duo Modeselektor erhielt den Kritikerpreis
Europas erfolgreichster DJ David Guetta gewinnt seinen ersten ECHO in der Kategorie Club/Dance
Nach Ansicht der ECHO-Jury war Somebody That I Used to Know von Gotye feat. Kimbra der Hit des Jahres

Rock/Pop[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Künstler National Rock/Pop[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Udo LindenbergMTV Unplugged – Live aus dem Hotel Atlantic

Präsentator: Clueso

Künstler International Rock/Pop[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bruno MarsDoo-Wops & Hooligans

Künstlerin National Rock/Pop[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ina MüllerDas wär dein Lied gewesen

Präsentatorin: Stefanie Heinzmann

Künstlerin International Rock/Pop[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adele21

Gruppe National Rock/Pop[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

RosenstolzWir sind am Leben

Präsentator: Roger Cicero

Gruppe International Rock/Pop[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ColdplayMylo Xyloto

Rock/Alternative[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe Rock/Alternative (national)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

RammsteinMade in Germany 1995–2011

Präsentator: Marilyn Manson

Gruppe Rock/Alternative (international)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Red Hot Chili PeppersI’m with You

Schlager/Volkstümliche Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Künstler/Künstlerin/Gruppe deutschsprachiger Schlager[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Helene FischerFür einen Tag

Präsentator: Barry Manilow

Künstler/Künstlerin/Gruppe Volkstümliche Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andreas GabalierHerzwerk

Präsentatorin: Ina Müller

Hip Hop/Urban[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Künstler/Künstlerin/Gruppe Hip Hop/Urban (national oder international)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CasperXOXO

Präsentator: Shaggy

Hit des Jahres und Album des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hit des Jahres (national oder international)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gotye ft. KimbraSomebody That I Used to Know

Album des Jahres (national oder international)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adele21

Nachwuchspreis der Deutschen Phonoakademie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Newcomer des Jahres (national)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tim BendzkoWenn Worte meine Sprache wären

Präsentatorin: Lena

Newcomer des Jahres (international)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Caro EmeraldDeleted Scenes from the Cutting Room Floor

Präsentator: Klaus Meine

Erfolgreichster Live-Act (national)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herbert Grönemeyer

Bestes Video (national)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 25 Videos wurden in einer Online-Abstimmung des Videoportals MyVideo vom 14. bis 23. Februar 2011 aus einer Vorauswahl fünf Videos für die Endrunde ermittelt. Von den folgenden fünf nominierten Videos wurde während einer zweiten Online-Abstimmung vom 24. Februar bis 11. März 2011 das Siegervideo gewählt, welches am 22. März 2011 verkündet wurde:

23 (Projekt von Sido und Bushido)So mach ich es (Regie: Specter)

Die folgenden 20 Videos sind in der Vorrunde ausgeschieden:

Präsentatorin: Alina Süggeler

Club/Dance (national oder international)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

David GuettaNothing but the Beat

Präsentator: Sean Paul

Crossover (national oder international)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michael BubléChristmas

Erfolgreichste Musik-DVD-Produktion (national)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Udo LindenbergMTV Unplugged – Live aus dem Hotel Atlantic

Präsentator: Peter Maffay

Kritikerpreis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ModeselektorMonkeytown

Produzent/in/-en-Team des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andreas Herbig, Henrik Menzel, Peter „Jem“ Seifert für Udo Lindenberg und Andreas Bourani

Radio-ECHO[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nominiert sind die am häufigsten gespielten nationalen Titel in den deutschen Airplaycharts. Der Radio-ECHO für den erfolgreichsten Titel wurde zwischen dem 20. Februar und dem 4. März 2012 durch eine Online-Abstimmung auf den Webseiten der jungen Programme und Popwellen der ARD ermittelt:

Jupiter JonesStill

Präsentatoren: Barbara Schöneberger und Ina Müller

Bester Nationaler Act im Ausland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rammstein

Präsentatoren: Björn Dixgård & Gustaf Norén von Mando Diao.

Preis fürs Lebenswerk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wolfgang Niedecken

Präsentatoren: Campino und Wim Wenders

Medienpartner des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Inas Nacht

Präsentatorin: Barbara Schöneberger

Handelspartner des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

aktiv Musik Marketing

Ehrenecho für soziales Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Graf für die Aktion „Die Grafschaft“ zugunsten des Vereins Herzenswünsche e.V.

ECHO Hall of Fame[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amy Winehouse
Whitney Houston

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ECHO-Nominierungen
  2. Gunnar Leue: Echo 2012 – keck wie Oscar in Musikmarkt vom 1. Dezember 2011
  3. Kruger Media: MUSIK HILFT 2012 lädt für den guten Zweck in das „Grill Royal“
  4. Trotz guter Show: Der Echo 2012 im Quotentief, Lothar Scholz, Musikmarkt, 23. März 2012
  5. Echo: Showacts
  6. Gipfeltreffen auf der ECHO Bühne

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]