Francisco Gervazio Filho

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bececê
Moésio e Bececê.jpg
Bececê (re.) mit Moésio
im Dress des Fortaleza EC
Personalia
Name Francisco Gervazio Filho
Geburtsort Mossoró, Rio Grande do NorteBrasilien
Position Stürmer
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
0000–1960 Fortaleza EC
1961–1964 Palmeiras São Paulo
Associação Ferroviária de Esportes
Bauru AC
CA Juventus
1969–1970 Valencia FC
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Francisco Gervazio Filho, genannt Bececê, (* in Mossoró, Rio Grande do Norte) ist ein ehemaliger brasilianischer Fußballspieler.

Entdeckt wurde Bececê als er mit einer Auswahl aus Limoeiro do Norte auftrat. Besonders fielen seine Schnelligkeit und sein starker linker Schuss auf. Sein Schuss soll so stark getreten worden sein, dass die damals noch ohne Handschuh spielenden Torhüter starke Schwierigkeiten hatten diese Bälle zu kontrollieren. Aufgrund dieser Schussstärke trat Bececê auch viele Freistöße, bei denen die Gegenspieler es scheuten sich in die Mauer zu stellen. Bececê hatte die Angewohnheit, zum Zeitpunkt des Tritts auf seine Unterlippe zu beißen, um mehr Kraft und Konzentration zu garantieren. Da er viele Freistöße trat, verließ er oft mit blutendem Mund das Feld.

Nach seiner Entdeckung spielte Bececê hauptsächlich beim Fortaleza EC aus Fortaleza. 1960 wurde er beim Taça Brasil, einem Vorgängerwettbewerb der brasilianischen Meisterschaft, Torschützenkönig. Aufgrund seiner Leistungen wurde er von Palmeiras São Paulo abgeworben.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fortaleza

Palmeiras

Persönliche Auszeichnungen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]