Parux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Parux
Wappen von Parux
Parux (Frankreich)
Parux
Region Grand Est
Département Meurthe-et-Moselle
Arrondissement Lunéville
Kanton Baccarat
Gemeindeverband Communauté de communes de Vezouze en Piémont
Koordinaten 48° 32′ N, 6° 55′ OKoordinaten: 48° 32′ N, 6° 55′ O
Höhe 279–403 m
Fläche 4,38 km2
Einwohner 70 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 16 Einw./km2
Postleitzahl 54480
INSEE-Code

Parux ist eine französische Gemeinde mit 70 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Meurthe-et-Moselle in der Region Grand Est; sie gehört zum Arrondissement Lunéville und zum Kanton Baccarat (bis 2015: Kanton Cirey-sur-Vezouze).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Parux liegt 30 Kilometer östlich von Lunéville am Rande der Vogesen auf einer Höhe zwischen 279 und 403 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst 4,38 km². Der Ort grenzt an den Forêt domaniale de Grande Cheneau.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Parux war im Ersten Weltkrieg schwer beschädigt worden, und musste nach 1918 wieder aufgebaut werden.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 121 94 92 105 88 65 76

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt abseits größerer Straßen, die nächste Anbindung ist die D20 in Montreux, bzw. Nonhigny ca. drei bis vier Kilometer westlich. Zur nächstgelegenen Gemeinde Bréménil in ca. zwei Kilometern Entfernung im Süden führt eine kleine Nebenstraße.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]