Brémoncourt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Brémoncourt
Wappen von Brémoncourt
Brémoncourt (Frankreich)
Brémoncourt
Region Grand Est
Département Meurthe-et-Moselle
Arrondissement Lunéville
Kanton Lunéville-2
Gemeindeverband Meurthe Mortagne Moselle
Koordinaten 48° 29′ N, 6° 21′ OKoordinaten: 48° 29′ N, 6° 21′ O
Höhe 268–403 m
Fläche 5,24 km2
Einwohner 165 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 31 Einw./km2
Postleitzahl 54290
INSEE-Code

Mairie von Brémoncourt

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Brémoncourt ist eine französische Gemeinde mit 165 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Meurthe-et-Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Lunéville und zum Kanton Lunéville-2 (bis 2015: Kanton Bayon).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1830 wurde eine merowingische Nekropole entdeckt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 132 137 146 151 144 147 155

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schloss aus dem 17. Jahrhundert, im 18. Jahrhundert umgebaut
  • Schiff der Kirche Saint-Remy, im 15. Jahrhundert errichtet, später umgebaut; die Chorapsis stammt aus dem 18. Jahrhundert
Kirche Saint-Remy

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Brémoncourt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien