Rundfunkjahr 1988

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

◄◄1984198519861987Rundfunkjahr 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 |  | ►►
Weitere Ereignisse

1988: Fred Savage ist als Kevin Arnold in Wunderbare Jahre zu sehen

Allgemein[Bearbeiten]

  • Die beiden britischen Musiker Billy Drummomd und Jimmy Cauty (The KLF) veröffentlichen The Manual. (How To Have a Number One the Easy Way). Darin beschreiben sie wie man es mittels Sampling und geschickten Umgang mit der Presse - weitestgehend ohne künstlerisches Talent - in die Charts schafft und entlarven damit in satirischer Art und Weise die Mechanismen des Musikgeschäfts. Noch im gleichen Jahr gelingt es dem österreichischen Projekt Edelweiß mit dem Titel Bring Me Edelweiss tatsächlich unter Anwendung eines ABBA-Samples und der in The Manual beschriebenen (satirisch gemeinten) Tipps einen Nummer-1-Erfolg zu landen.
  • Ein Großbrand im Studio Hamburg vernichtet einen Großteil der Requisiten und Kulissen der deutschen Version der Sesamstraße. Das Konzept der Serie muss daraufhin komplett überarbeitet werden.
  • Mai – Die Moving Picture Experts Group findet sich in Ottawa zu ihrem ersten Treffen zusammen. Die internationale Expertenkommission beschäftigt sich mit der Standardisierung von Audio- und Videokompressionsverfahren. Gegen Ende der 1990er Jahre wird mit der zunehmenden Verbreitung von Personalcomputern ihr Kürzel MPEG für Videodateien allgemein bekannt.
  • 16.–18. August – Die undistanzierte Berichterstattung über das Gladbecker Geiseldrama löst eine Diskussion über die Verantwortung und Ethik der Medien aus.
  • 19. Oktober – In Wien erscheint die erste Ausgabe der zunächst wirtschaftsliberal ausgerichteten Tageszeitung Der Standard.
  • 18. November – Nach kritischen Berichten über den Hitler-Stalin-Pakt von 1939 entgegen der offiziellen Deutung der Parteiführung, unterbindet die DDR-Regierung die Auslieferung der sowjetischen Zeitschrift Sputnik.

Hörfunk[Bearbeiten]

1988: RIAS beginnt mit der Ausstrahlung eines Fernsehprogramms.
  • März – Radio ffn beginnt mit der Ausstrahlung der Radio-Comedy-Reihe Frühstyxradio.
  • 1. März – OK Radio geht als 3. Privatsender nach Radio Hamburg und Radio 107 in Hamburg auf Sendung.
  • 1. April – Die ARD führt in allen ihren Landesanstalten das RDS-System für den Verkehrsfunk ein.
  • 9. Mai – Der ideologisch der radikalen Hisbollah nahestehende libanesische Hörfunksender Al-Nour wird gegründet.
  • 1. August – Anlässlich des zwanzigsten Jahrestages des Pariser Mai sendet France Culture unter dem Titel Chronique de Mai 68, vingt ans d'après ... eine auf akustischen Originalquellen aufgebaute siebenteilige Dokumentarserie der Ereignisse.[1]
  • 13. August – Zum ersten Mal seit 18 Jahren wird eine Ausgabe der American Top 40 ohne Casey Kasem ausgestrahlt. Kasem zieht sich zwischenzeitlich von der Moderation der Sendung zurück.
  • 5. September – Sendestart von Antenne Bayern.

Fernsehen[Bearbeiten]

Geboren[Bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

 Portal: Hörfunk – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Hörfunk
 Portal: Fernsehen – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Fernsehen

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Chronique de Mai: Nanterre, INA, abgerufen 16. November 2010
  2. ZDF: Schock in der Fremde, Der Spiegel 27/1988, Seite 165, abgerufen am 5. Juni 2010
  3. Rio Reiser live in der Seelenbinderhalle 1988, abgerufen am 22. Oktober 2009