Callen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Callen
Calen
Callen (Frankreich)
Callen
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Landes
Arrondissement Mont-de-Marsan
Kanton Haute Lande Armagnac
Gemeindeverband Cœur Haute Lande
Koordinaten 44° 18′ N, 0° 28′ WKoordinaten: 44° 18′ N, 0° 28′ W
Höhe 65–119 m
Fläche 87,86 km2
Einwohner 146 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 2 Einw./km2
Postleitzahl 40430
INSEE-Code

Callen (okzitanisch: Calen) ist eine französische Gemeinde mit 146 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Landes in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört administrativ zum Arrondissement Mont-de-Marsan und ist Teil des Kantons Haute Lande Armagnac (bis 2015: Kanton Sore).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Callen liegt etwa 50 Kilometer nordnordwestlich von Mont-de-Marsan und etwa 60 Kilometer südlich von Bordeaux am Petite Leyre, der die Gemeinde im Südwesten begrenzt, in der Region Armagnac. Umgeben wird Callen von den Nachbargemeinden Bourideys im Norden, Cazalis im Norden und Nordosten, Lucmau im Osten und Nordosten, Luxey im Süden und Südwesten sowie Sore im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2013
Einwohner 213 140 129 136 143 149 141 149
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pey

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Callen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien