Losse (Landes)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Losse
Lòssa
Losse (Frankreich)
Losse
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Landes
Arrondissement Mont-de-Marsan
Kanton Haute Lande Armagnac
Gemeindeverband Landes d’Armagnac
Koordinaten 44° 7′ N, 0° 6′ WKoordinaten: 44° 7′ N, 0° 6′ W
Höhe 95–157 m
Fläche 102,69 km2
Einwohner 272 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 3 Einw./km2
Postleitzahl 40240
INSEE-Code

Losse (okzitanisch: Lòssa) ist eine französische Gemeinde mit 272 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Landes in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört administrativ zum Arrondissement Mont-de-Marsan und ist Teil des Kantons Haute Lande Armagnac (bis 2015: Kanton Gabarret).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Losse liegt etwa 40 Kilometer ostnordöstlich von Mont-de-Marsan in der Region Armagnac. Durch die Gemeinde fließt der Estampon. Umgeben wird Losse von den Nachbargemeinden Maillas im Norden und Nordwesten, Allons im Norden und Nordosten, Lubbon im Osten, Rimbez-et-Baudiets im Südosten, Herré im Süden und Südosten, Estigarde im Süden, Vielle-Soubiran im Südwesten, Saint-Gor im Westen und Südwesten sowie Bourriot-Bergonce im Westen und Nordwesten. Durch die Gemeinde führt die Route nationale 524 als Teil des Itinéraire à Grand Gabarit.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 426 399 356 340 347 308 276 269
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Georges in Lussolle
  • Kirche Notre-Dame in Losse
Kirche Saint-Georges in Lussolle

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Losse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien