Orgnac-sur-Vézère

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Orgnac-sur-Vézère
Ornhac de Vesera
Wappen von Orgnac-sur-Vézère
Orgnac-sur-Vézère (Frankreich)
Orgnac-sur-Vézère
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Corrèze
Arrondissement Tulle
Kanton Allassac
Gemeindeverband Communauté de communes du Pays d’Uzerche
Koordinaten 45° 20′ N, 1° 27′ OKoordinaten: 45° 20′ N, 1° 27′ O
Höhe 171–406 m
Fläche 18,76 km2
Einwohner 311 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 17 Einw./km2
Postleitzahl 19410
INSEE-Code
Website www.orgnac-sur-vezere.com

Kirche Saint-Martial

Orgnac-sur-Vézère (okzitanisch Ornhac de Vesera) ist eine französische Gemeinde im Département Corrèze am westlichen Rand des Zentralmassivs. Die Gemeinde ist Mitglied des Gemeindeverbandes Communauté de communes du Pays d’Uzerche. Die Einwohner nennen sich Ornacois(es).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tulle, die Präfektur des Départements, liegt ungefähr 40 Kilometer südöstlich, Brive-la-Gaillarde etwa 29 Kilometer leicht südöstlich und Uzerche rund 19 Kilometer nordöstlich. Die Gemeinde wird östlich von der Vézère und westlich von der Loyre begrenzt.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachbargemeinden von Orgnac-sur-Vézère sind Troche und Vigeois im Norden, Estivaux im Osten, Voutezac im Süden, Vignols im Südwesten und Beyssac im Westen.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Anschlussstelle 45 zur Autoroute A20 liegt etwa 17 Kilometer nordöstlich.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: In Gold übereinander zwei rote laufende Löwen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 429 493 379 338 323 298 304

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Schloss Comborn, ein Profanbau aus dem 11., 14., 15. und 17. Jahrhundert, ist seit dem 15. Oktober 1985 als Monument historique klassifiziert[1][2].

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Orgnac-sur-Vézère – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag Nr. PA00099824 in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  2. http://www.lacorreze.com/chateaux/chateau_de_comborn.htm