Camps-Saint-Mathurin-Léobazel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Camps-Saint-Mathurin-Léobazel
Wappen von Camps-Saint-Mathurin-Léobazel
Camps-Saint-Mathurin-Léobazel (Frankreich)
Camps-Saint-Mathurin-Léobazel
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Corrèze
Arrondissement Tulle
Kanton Argentat
Gemeindeverband Xaintrie Val’Dordogne
Koordinaten 44° 59′ N, 1° 59′ OKoordinaten: 44° 59′ N, 1° 59′ O
Höhe 160–623 m
Fläche 34,08 km2
Einwohner 240 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 7 Einw./km2
Postleitzahl 19430
INSEE-Code
Website www.camps.correze.net

Camps-Saint-Mathurin-Léobazel ist eine französische Gemeinde mit 240 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Corrèze in der Region Nouvelle-Aquitaine.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Zentralmassiv in der Xaintrie, und wird von der Cère durchflossen und gehört zur Xaintrie Noire. Tulle, die Präfektur des Départements, befindet sich etwa 40 Kilometer nordwestlich und Argentat 13 Kilometer leicht nordwestlich.

Nachbargemeinden von Camps-Saint-Mathurin-Léobazel sind

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: Silber besät mit Hermelin und in der goldenen Vierung sechs rote Schrägbalken.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 16. September 2005 fusionierten die Gemeinden Camps und Saint-Mathurin-Léobazel zu Camps-Saint-Mathurin-Léobazel.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 451 457 381 341 293 242 249

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Camps-Saint-Mathurin-Léobazel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archivlink (Memento des Originals vom 22. Oktober 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.camps.correze.net
  2. Archivlink (Memento des Originals vom 11. Februar 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.vacances-en-correze.net