Veix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veix
Ves
Wappen von Veix
Veix (Frankreich)
Veix
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Corrèze
Arrondissement Tulle
Kanton Seilhac-Monédières
Gemeindeverband Vézère-Monédières-Millesources
Koordinaten 45° 31′ N, 1° 50′ OKoordinaten: 45° 31′ N, 1° 50′ O
Höhe 535–919 m
Fläche 22,14 km2
Einwohner 65 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 3 Einw./km2
Postleitzahl 19260
INSEE-Code

Veix (Ves auf Okzitanisch) ist eine französische Gemeinde mit 65 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Corrèze in der Region Nouvelle-Aquitaine.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Puy de Monédière, der höchste Punkt der Monédièren

Die Gemeinde liegt im Zentralmassiv[1] am südwestlichen Rand des Plateau de Millevaches[2] und somit auch im Regionalen Naturpark Millevaches en Limousin.

Tulle, die Präfektur des Départements, liegt rund 25 Kilometer südlich, Égletons etwa 20 Kilometer südöstlich und Uzerche ungefähr 25 Kilometer südwestlich.

Nachbargemeinden von Veix sind Treignac im Norden, Lestards im Nordosten, Pradines im Osten, Chaumeil und Saint-Augustin im Süden, Madranges im Südwesten sowie Affieux im Westen.

Die Quelle der Madrange, ein linker Nebenfluss der Vézère, befindet sich an der Gemeindegrenze zwischen Saint-Augustin und Veix. Ferner liegt der Puy de Monédière, der mit 919 Metern höchste Berg im Massif des Monédières, rund drei Kilometer in südlicher Richtung vom Ortszentrum entfernt.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: In Gold ein grüner Laubwald unter blauen Schildhaupt mit drei fünfstrahligen goldenen Sternen balkenweis.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 186 194 146 110 80 72 71

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Veix – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://lacorreze.com/villages/veix/accueil/carte/veix_carte.htm
  2. http://s3.e-monsite.com/2011/03/13/99431175communespnr-pdf.pdf