Saint-Augustin (Corrèze)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Augustin
Sent Augustin
Wappen von Saint-Augustin
Saint-Augustin (Frankreich)
Saint-Augustin
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Corrèze
Arrondissement Tulle
Kanton Naves
Gemeindeverband Tulle Agglo
Koordinaten 45° 26′ N, 1° 50′ OKoordinaten: 45° 26′ N, 1° 50′ O
Höhe 355–897 m
Fläche 29,31 km2
Einwohner 424 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 14 Einw./km2
Postleitzahl 19390
INSEE-Code
Website www.saintaugustin-19.fr

Saint-Augustin (Sent Augustin auf Okzitanisch) ist eine französische Gemeinde mit 424 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Corrèze in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Einwohner nennen sich Saint-Augustinois(es).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Zentralmassiv[1] im südlichen Teil des Plateau de Millevaches[2] und somit auch im Regionalen Naturpark Millevaches en Limousin. Die Vézère verläuft nördlich und die Corrèze südlich des Gemeindegebietes.

Tulle, die Präfektur des Départements, befindet sich etwa 20 Kilometer südwestlich und Égletons etwa 20 Kilometer östlich. Die Abfahrt 21 der Autoroute A89 ist etwa 15 Kilometer in südlicher Richtung entfernt.

Nachbargemeinden von Saint-Augustin sind Veix im Norden, Chaumeil im Osten, Meyrignac-l’Église im Südosten, Orliac-de-Bar im Südwesten, Beaumont im Westen sowie Madranges im Nordwesten.

Die Quelle der Madrange, ein linker Nebenfluss der Vézère, befindet sich an der Gemeindegrenze zwischen Saint-Augustin und Veix.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Anfänge der Gemeinde liegen im 9. und 10. Jahrhundert. Ab 950 sind erste kirchliche Gebäude bekannt, doch der Ort von heute existierte damals noch nicht. Dieser Ort mit einer kleinen Holzkirche wurde zuerst von der Pest und später im 12. Jahrhundert von der Lepra heimgesucht, entvölkert und zerstört. Letztere wurde schließlich mittels einer Leprakolonie in Tourondel im Osten des Ortes bekämpft. Die Überlebenden siedelten sich dann in der Nähe bei einem Augustinerkloster an. Aus einfachen Holzhütten um 1300 entwickelte sich der Ort bis zum 16. Jahrhundert, in dem die Kirche errichtet wurde[3]. Während der Hugenottenkriege war das Gebiet Schauplatz einiger Auseinandersetzungen zwischen Katholiken und Protestanten. Die Protagonisten waren hier auf katholischer Seite der Baron de Treignac, Louis de Pompadour, und auf protestantischer Seite der Vicomte de Ventadour. Die Kämpfe eskalierten schließlich dahingehend, dass Louis de Pompadour die Monédièren anzünden ließ, um die Kämpder und marodierenden Banden aus dem Gebirge zu vertreiben. Das Ergebnis war erschreckend, Wald und Ackergebiete sowie kleinere Orte waren in über 80 Kilometer in der Runde verbrannt, der Ort Saint-Jacques des Monédières komplett von der Landkarte verschwunden. Zwar waren die Protestanten damit besiegt, doch die ökonomischen Folgen waren immens und wirken sich noch heute aus[4].

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008
Einwohner 550 636 536 527 448 405 443

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Augustin
  • Die Kirche Saint-Augustin aus dem 16. Jahrhundert mit einem beachtenswerten Altarretabel und, selten für diese Region, eine Holzverkleidung, die verippte Bögen nachahmt[5].
  • Das Château de Beyssac, Schloss aus dem 15. Jahrhundert[6]
  • Das Château du Tourondel, Schloss aus dem 15. Jahrhundert[7][8]
  • Alte Stadthäuser aus dem 17. Jahrhundert[9]
  • Der L'étang de Ganezande, ein Teich in den Monédièren

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Augustin (Corrèze) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://lacorreze.com/villages/st_augustin/accueil/carte/carte_st-augustin.htm
  2. http://s3.e-monsite.com/2011/03/13/99431175communespnr-pdf.pdf
  3. http://www.saintaugustin-19.fr/origines.php
  4. http://www.saintaugustin-19.fr/incendie.php
  5. http://www.saintaugustin-19.fr/origines.php
  6. http://www.saintaugustin-19.fr/seigneurs.php
  7. http://www.saintaugustin-19.fr/seigneurs.php
  8. http://lacorreze.com/villages/st_augustin/chateau_tourondelle.htm
  9. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 13. November 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/lacorreze.com