Cornille

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cornille
Cornilha
Cornille (Frankreich)
Cornille
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Dordogne
Arrondissement Périgueux
Kanton Trélissac
Gemeindeverband Le Grand Périgueux
Koordinaten 45° 15′ N, 0° 47′ OKoordinaten: 45° 15′ N, 0° 47′ O
Höhe 134–230 m
Fläche 13,04 km2
Einwohner 678 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 52 Einw./km2
Postleitzahl 24750
INSEE-Code
Website http://www.mairie-cornille.fr/

Cornille (okzitanisch: Cornilha) ist eine französische Gemeinde mit 678 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Norden des Départements Dordogne in der Region Nouvelle-Aquitaine (vor 2016: Aquitanien). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Périgueux und zum Kanton Trélissac (bis 2015: Kanton Savignac-les-Églises). Die Einwohner werden Cornillais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cornille liegt etwa zehn Kilometer nordöstlich von Périgueux am Jakobsweg (hier der Abschnitt der Via Lemovicensis). Umgeben wird Cornille von den Nachbargemeinden Agonac im Norden und Nordwesten, Sorges im Norden und Nordosten, Antonne-et-Trigonant im Osten und Südosten, Trélissac im Süden sowie Champcevinel im Westen und Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
287 275 318 445 548 562 655 670
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Eumache aus dem 12. Jahrhundert,
  • Schloss im Wald aus dem 15. Jahrhundert, Umbauten aus dem 17. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cornille – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien