Boulazac Isle Manoire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Boulazac Isle Manoire
Boulazac Isle Manoire (Frankreich)
Boulazac Isle Manoire
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Dordogne
Arrondissement Périgueux
Kanton Isle-Manoire
Gemeindeverband Le Grand Périgueux
Koordinaten 45° 11′ N, 0° 46′ OKoordinaten: 45° 11′ N, 0° 46′ O
Höhe 83–271 m
Fläche 55,95 km2
Einwohner 10.557 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 189 Einw./km2
Postleitzahl 24750
INSEE-Code

Boulazac Isle Manoire ist seit dem 1. Januar 2016 eine französische Commune nouvelle im Departement Dordogne, Region Nouvelle-Aquitaine, mit 10.557 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Périgeux und zum Kanton Isle-Manoire.

Sie entstand aus der Fusion von Atur, Boulazac und Saint-Laurent-sur-Manoire. Zum 1. Januar 2017 trat Sainte-Marie-de-Chignac der Gemeinde bei.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Boulazac Isle Manoire liegt etwa fünf Kilometer ostsüdöstlich vom Stadtzentrum von Périgueux am Isle, in den hier der Manoire mündet, und wird umgeben von den Nachbargemeinden Trélissac im Norden, Bassillac et Auberoche im Osten und Nordosten, Saint-Pierre-de-Chignac im Osten und Südosten, La Douze im Südosten, Lacropte im Süden, Sanilhac im Süden und Westen sowie Périgueux im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Erlass vom 14. Dezember 2015[1] ermöglichte die Gründung der Commune Nouvelle zum 1. Januar 2016.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsteil ehemaliger
INSEE-Code
Fläche (km²) Einwohnerzahl (2016)[2]
Atur 24013 19,13 1.934
Boulazac (Verwaltungssitz)00 24053 14,58 7.043
Saint-Laurent-sur-Manoire 24439 10,44 .0986
Sainte-Marie-de-Chignac 24447 11,80 .0594

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Atur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame-de-l’Assomption, romanischer Bau aus dem 12./13. Jahrhundert, Glockenturm aus dem 14. Jahrhundert, Monument historique seit 1947
  • Totenlaterne aus dem 12. Jahrhundert
  • Kastell Lafaye
  • Schloss Le Breuilh aus dem 15. Jahrhundert, Um- und Anbauten im 17. Jahrhundert
  • Schloss Beauvigier
  • Kastell Pommier
  • Taubenturm von Mazardie

Boulazac[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Château du Lieu-Dieu mit Taubenhaus
  • neogotische Kirche Saint-Jean-Baptiste
  • Kapelle des Franz von Assisi
  • Park Lamoura
  • Taubenhaus in Jaunour

Saint-Laurent-sur-Manoire[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Laurent mit Chor aus dem 12. Jahrhundert und späteren Anbauten, Monument historique seit 1986
  • Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert, heutiges Rathaus
  • Kartause La Croix Rouge

Sainte-Marie-de-Chignac[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • romanische Kirche Notre-Dame aus dem 12. Jahrhundert, im 14. und 16. Jahrhundert umgebaut, Monument historique seit 1926/2003
  • Schloss La Rolandie aus dem 18. Jahrhundert
  • Kartause von Taboury

Partnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1989 bestand von Boualazac aus eine Partnerschaft mit der italienischen Gemeinden Bibbiena in der Provinz Arezzo (Toskana). Mit der belgischen Gemeinde Yvoir in der Provinz Namur (Wallonien) bestand mit Atur seit 1990 eine Partnerschaft.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Roland Dumas (* 1922), Gemeinderat von Saint-Laurent-sur-Manoire (1989–1995), Außenminister (1980er Jahre)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. RECUEIL DES ACTES ADMINISTRATIFS DES SERVICES DE L’ETAT EN DORDOGNE (RAA 24) (PDF) S. 97–100. 14. Dezember 2015.
  2. Französisches Statistikinstitut (www.insee.fr)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Boulazac Isle Manoire – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien