DEW (Automarke)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
DEW
Inhaber Zschopauer Motorenwerke
Einführungsjahr 1927
Produkte Automobile

DEW war eine Automarke, die nur 1927 von den Zschopauer Motorenwerken in ihrer Berliner Filiale gebaut wurde. Rasmussen hatte die Fertigung von Slaby-Beringer übernommen und Rudolf Slaby war auch für den Bau der Fahrzeuge verantwortlich.

Es entstanden Elektro-Droschken und Lieferwagen mit Elektromotor in geringer Stückzahl. Alle Fahrzeuge waren mit einer Holzkarosserie ausgestattet und besaßen keinen Rahmen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Werner Oswald: Deutsche Autos 1920–1945. 10. Auflage. Motorbuch Verlag, Stuttgart 1996, ISBN 3-87943-519-7, Seite 439.